Neue Reifen-Regeln bei FIA Rallycross-Weltmeisterschaft

Freitag, 13 April, 2018 - 14:00
Bereits die fünfte Saison in Folge ist Cooper Tire Europe der exklusive Reifenlieferant für alle Teams und offizieller Partner der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft.

An diesem Wochenende startet die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft in Barcelona in die neue Saison. Dabei gelten neue Regeln für die Nutzung der exklusiv von Cooper Tire Europe zugelieferten Reifen.

Bereits die fünfte Saison in Folge ist Cooper Tire Europe der exklusive Reifenlieferant für alle Teams und offizieller Partner der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft. “Die Rallycross-WM ist eine phänomenale Plattform für Cooper, bei der wir nicht nur demonstrieren können, wie souverän wir Reifen für alle hier auftretenden Bedingungen entwickeln können, sondern auch beweisen, dass sie technologische Spitzenprodukte für den globalen Motorsport darstellen”, erklärt Sarah McRoberts, Marketing Communications Managerin bei Cooper Tire Europe. Mit der erstmaligen Einführung der RFID-Technologie im letzten Jahr, konnte die Organisation vor den Rennen und die Identifikation der Reifen eines jeden Piloten nach den Rennen erheblich rationalisiert werden. Für die Saison 2018 ändert sich nun die Zuteilung der Reifen, um die Kosten für die Teams zu deckeln. So dürfen pro Veranstaltung nur noch zwölf Trockenreifen und zwölf Regenreifen verwendet werden. Ab dem dritten Lauf müssen die Teams mindestens vier gebrauchte Trocken- und vier Regenreifen aus einem früheren Einsatz verwenden. Somit gilt für das Fahrerlager, dass die Teams keine weiteren neuen Reifen, etwa im Freien Training, benutzen können. Stattdessen müssen sie sorgfältig mit den für das gesamte Wochenende zugeteilten Reifen haushalten.

Die diesjährige FIA Rallycross-Weltmeisterschaft besteht aus zwölf Läufen. Das Motorsportspektakel findet in verschiedenen Ländern Europas statt, aber auch in Kanada, Südafrika und den USA. So steht in diesem Jahr erstmals ein Lauf in Austin/ Texas im Kalender. Die internationale Nachwuchsserie RX2 präsentiert von Cooper Tire umfasst sieben Läufe, die im Rahmen der Rallycross-WM durchgeführt werden.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die neue KTM 790 Adventure wird ab Werk optional mit dem TrailRider von Avon bestückt.

    Die neue KTM 790 Adventure wird ab Werk optional mit dem TrailRider von Avon bestückt. Dies gab die Reifenmarke nun anlässlich der Präsentation der 790 Adventure auf der EICMA in Mailand bekannt.

  • Der Pirelli P Zero und der Pirelli Cinturato P7 gehören zu den Reifenprofilen des Konzerns, die von der BMW Group die Freigabe für die Erstausrüstung des BMW X4 erhielten.

    Auf dem Genfer Autosalon 2018 wurde die zweite Generation des BMW X4 vorgestellt, die in verschiedenen Modellvarianten angeboten wird. Für den BMW X4 hat nun die BMW Group einigen Profilen von Pirelli die Freigabe für die Erstausrüstung erteilt.

  • Die Uniroyal TH 40-Trailerreifen sollen eine hohe Strapazierfähigkeit vorweisen.

    Uniroyal erweitert sein Angebot an TH 40-Trailerreifen um neue 17,5 Zoll-Reifen für Tieflader in den Größen 215/75, 235/75 und 245/70. Die Reifen sind für den kombinierten Regional- und Langstreckenverkehr konzipiert. Nach Unternehmensangaben zeichnen sich die Reifen durch eine hohe Strapazierfähigkeit, Laufleistung und Grip auch auf nasser Fahrbahn aus.

  • Der Rotalla Setula 4-Saison RA03 kommt in mehr als 80 Größen von 13 bis 19 Zoll auf den Markt, der Rotala Setula 4-Saison RA05 in 20 Größen von 14 bis 17 Zoll.

    Enjoy Tyre kündigt die Einführung seiner ersten Ganzjahresreifenreihe an. Zunächst kommen zwei Profile auf den Markt: Rotalla Setula 4-Saison RA03 für den Hochleistungs-/UHP-Markt und Rotala Setula 4-Saison RA05 für Vans. Nach Angaben des Vertragsreifenherstellers sind von Oktober 2018 bis Juli 2019 voraussichtlich über 100 Größen erhältlich.