Neue Winterkompletträder mit Pirelli Reifen für Mercedes G-Klasse

Mittwoch, 30 Januar, 2019 - 09:45
Für die Mercedes G-Klasse bietet Lorinser Winterkompletträder mit Reifen von Pirelli an.

Sportservice Lorinser nimmt für die jüngst komplett überarbeitete Mercedes G-Klasse neue Winterkompletträder ins Programm auf. Dabei setzt der Fahrzeugveredler aus Waiblingen auf 10x22 Zoll. Die Winterreifen vom Typ Pirelli Scorpion Winter XL in 285/40 R22 110V werden auf die Lorinser RS 9 Felge gezogen.

Die Ingenieure von Pirelli entwickelten das Profil eigens für die spezifischen Anforderungen von SUVs der neuen Oberklasse sowie von Crossover Utility Vehicles (CUV) des Spitzensegments. Nach Angaben des Unternehmens überzeugen die Reifen durch Fahrstabilität, Kontrolle bei Schnee und kurzen Bremswegen.

Das in Gusstechnik ausgeführte und winterfeste Monoblockrad RS 9 ist für den G 350 d genauso adäquat wie für den G 500 aus dem Foto-Set oder gar einen Mercedes-AMG G 63. Ein tiefliegender Nabenbereich mit markanten Einkerbungen auf Schraubenhöhe gehört zum Charakter des Komplettrads. Als weiteres Stilmerkmal sorgen bei dem RS 9 große dreieckige Zwischenräume für dezente Einblicke in Brems- und Fahrwerkstechnik der Mercedes G-Klasse.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das ADAC GT Masters startet in die Saison 2019. Pirelli stattet die Teams exklusiv mit dem P Zero DHD2-Reifen aus: Bildrechte: ADAC Motorsport.

    Am 26. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT Masters-Saison 2019. 19 Teams mit 31 Supersportwagen von acht Marken kämpfen um den Titel. Exklusiver Reifenausrüster des ADAC GT Masters ist seit 2015 Pirelli.

  • Beim Formel 1 Test in Bahrain fuhr Mick Schumacher auf Platz zwei. Bildquelle: Pirelli.

    Erstmals seit 2012 belegte wieder ein Fahrer namens Schumacher Platz eins auf der offiziellen Formel 1 Zeittafel. Mick Schumacher gab sein F1 Debüt und fuhr am Eröffnungstag des Formel 1 Tests in Bahrain für Ferrari. Nachdem er lange geführt hatte, verdrängte ihn Max Verstappen (Red Bull) noch vom ersten Platz.

  • Erzielt wurde die Bestzeit von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab.

    Mit einer weiteren Bestzeit von Mercedes endete gestern in Barcelona der letzte offizielle Formel 1 Test während der Saison 2019: Erzielt wurde sie von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab. Die am Eröffnungstag von seinem Teamkollegen Valtteri Bottas gesetzte Benchmark allerdings blieb die insgesamt schnellste Rundenzeit des Tests.

  • Das Borbet LX-Rad ist unter anderem in „copper matt spoke rim polished“ erhältlich. Bildquelle: Borbet.

    Genau wie die Mercedes A-Klasse, besitzen auch manche Räder einen hohen Wiedererkennungswert. Das neue Borbet LX-Rad der Kategorie „Sports“ soll ein Höchstmaß an Individualität bieten und der A-Klasse noch mehr Glanz verleihen.