Neue Winterkompletträder mit Pirelli Reifen für Mercedes G-Klasse

Mittwoch, 30 Januar, 2019 - 09:45
Für die Mercedes G-Klasse bietet Lorinser Winterkompletträder mit Reifen von Pirelli an.

Sportservice Lorinser nimmt für die jüngst komplett überarbeitete Mercedes G-Klasse neue Winterkompletträder ins Programm auf. Dabei setzt der Fahrzeugveredler aus Waiblingen auf 10x22 Zoll. Die Winterreifen vom Typ Pirelli Scorpion Winter XL in 285/40 R22 110V werden auf die Lorinser RS 9 Felge gezogen.

Die Ingenieure von Pirelli entwickelten das Profil eigens für die spezifischen Anforderungen von SUVs der neuen Oberklasse sowie von Crossover Utility Vehicles (CUV) des Spitzensegments. Nach Angaben des Unternehmens überzeugen die Reifen durch Fahrstabilität, Kontrolle bei Schnee und kurzen Bremswegen.

Das in Gusstechnik ausgeführte und winterfeste Monoblockrad RS 9 ist für den G 350 d genauso adäquat wie für den G 500 aus dem Foto-Set oder gar einen Mercedes-AMG G 63. Ein tiefliegender Nabenbereich mit markanten Einkerbungen auf Schraubenhöhe gehört zum Charakter des Komplettrads. Als weiteres Stilmerkmal sorgen bei dem RS 9 große dreieckige Zwischenräume für dezente Einblicke in Brems- und Fahrwerkstechnik der Mercedes G-Klasse.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Den Yokohama ADVAN SPORT V105 gibt es jetzt erst Erstausrüstungsreifen für den Mercedes-AMG E 53 4MATIC+.

    Yokohama ist mit seinem ADVAN SPORT V105 jetzt auch OE-Ausrüster für den Mercedes-AMG E 53 4MATIC+ in den Karosserievarianten Limousine, Kombi (T-Modell), Coupé und Cabrio. Yokohama bietet sowohl einen 19- als auch einen 20-Zoll-Satz an: 245/40ZR19 (98Y) für vorne und 275/35ZR19 (100Y) für hinten beziehungsweise für vorne 245/35ZR20 (95Y) und hinten 275/30ZR20 (97Y).

  • Die 912, 964 und 993 Porsche waren auf dem Weg zum Nordkap auf Pirelli Ice Zero unterwegs.

    Zum Jahreswechsel tourten sieben Freunde mit vier luftgekühlten Porsche-Modellen von Stuttgart zum Nordkap an der nördlichen Spitze Norwegens und zurück. Für die passende Bereifung sorgte Pirelli. Der Reifenhersteller stattete die Modelle mit dem Ice Zero aus.

  • Der Automobili Amos Lancia Delta Futurista ist die überarbeitete Version des Lancia Delta HF Integrale und fährt auf Pirelli Reifen.

    Der Automobili Amos Lancia Delta Futurista, eine grundlegend überarbeitete Version des Lancia Delta HF Integrale aus den 80er Jahren, wird mit den UHP-Reifen Pirelli P Zero oder alternativ auch mit Pirelli Trofeo R ausgestattet. Die Neuauflage ist das Ergebnis einer „romantischen Vision gegen eine Welt, die mir zu steril, schnell und oberflächlich erscheint“, so Schöpfer und italienischer Rennfahrer, Autosammler und Automobilhersteller Eugenio Amos.

  • Pirelli wird auch die neue Formula Regional European Championship exklusiv mit P Zero Rennreifen beliefern.

    Pirelli wurde zum offiziellen Reifenlieferanten der Formula Regional European Championship ernannt. Diese neue Serie soll die Lücke zwischen der Formel 4 und der internationalen Formel 3 Meisterschaft schließen. Die Formula Regional European Championship wurde als regionale Formel 3-Serie der FIA für Europa ins Leben gerufen, obwohl sie offiziell nicht Formel 3 genannt wird, weil dieser Name nun für den internationalen Einsatz reserviert ist.