Neuer Alcar Multiprotokollsensor für BMW und MINI

Montag, 9 Oktober, 2017 - 13:00
Der Plug&Drive 5 wurde von Schrader in Zusammenarbeit mit Alcar speziell für alle BMW- und MINI-Fahrzeuge entwickelt.

Die Alcar-Gruppe bietet eine Erweiterung des Plug&Drive-Sensorenprogramms an. Der Plug&Drive 5 wurde von Schrader in Zusammenarbeit mit Alcar speziell für alle BMW- und MINI-Fahrzeuge entwickelt, inklusive der neuen BMW-Modelle der Serie 5, 7 und X3.

Wie beim Originalsensor ist nach der Neuinitialisierung über das Board-Menü nur eine kurze Anlernfahrt nötig. Vorteil der gesamten Plug&Drive-Sensoren-Familie 1 bis 5 ist, dass keine Konfiguration oder Programmierung für das jeweilige Fahrzeug notwendig ist. Des Weiteren besteht die Option, vom jeweiligen OE-Sensor einen Klon zu erstellen. Ein bereits einbaufertiger Sensor, der auch als Klon eingesetzt werden kann, ist in dieser Form einzigartig im gesamten Sensorenmarkt, sagt der Hersteller. Die entsprechende Programmierung zu einem Klon ist mit allen gängigen Programmiertools möglich.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Santa Sled auf seinen auffällig roten Rädern Dotz SP5 und im Hintergrund die neuen Räder AEZ Steam.forged.

    Alcar nahm die Essen Motor Show zum Anlass, während eines „Pressepunschs“ zahlreiche Neuheiten detailliert vorzustellen. AEZ Steam.forged heißt eines der neuen Sommerräder, das ausschließlich für die Tesla Modelle S und X konzipiert wurde. Für den Tesla S wird es in der Größe 8,5x21 und 9,0x21 angeboten, für das Modell Tesla X in 9,0x22 und 10,0x22 Zoll.

  • H&R bietet Sportfedern und „Trak+“-Spurverbreiterungen für den Mini Countryman.

    Der Countryman ist die Maxi-Version der jüngsten Mini-Generation. Wenn es bevorzugt auf der Landstraße und in der City vorwärtsgeht, darf dieser Mini gern mehr Sportsgeist haben, finden die Fahrwerkprofis von H&R. Daher haben sie für die komplette Allrad-Modellreihe mit Standardfahrwerk maßgeschneiderte Sportfedern entwickelt.

  • Das Scheinwerfer-Reparatur-Set eignet sich für Fuhrparkbetreiber, Fahrzeugaufbereiter, Werkstätten und Lackprofis.

    Der Werkstätten-Ausrüster Rodcraft bringt ein Komplettset zur Aufbereitung von Fahrzeug-Scheinwerfern auf den Markt, das sich für alle Scheinwerfer mit Kunststoffstreuscheiben eignet. „Die Aufbereitung mit Grob- und Feinschleifen sowie Politur ist in kurzer Zeit erledigt und deutlich billiger als ein neuer Scheinwerfer“, so Tina Ehrenforst, Marketingleiterin bei Rodcraft.

  • Jeff Hughes wird Sales Director GOTR bei Maxam.

    Maxam Tire International ernennt Jeff Hughes zum 1. Oktober zum neuen Sales Director GOTR (Giant Off The Road) Reifen. Er berichtet direkt an Martin West, Maxam Global President. Jeff Hughes wird für die Entwicklung und den Vertrieb der GOTR Reifen im Bereich Bergbau und ähnlichen Segmenten zuständig sein.