Neuer Claim zum 50. Geburtstag der Felgenmarke ATS

Montag, 22 Juli, 2019 - 14:15
Die in 50 Jahren gewachsene Expertise von ATS ist vor allem auf die Radentwicklung für den Motorsport zurückzuführen.

ATS ist exklusiver Felgenlieferant der DTM und Partner weiterer Rennserien. Zum 50. Geburtstag der Marke ATS findet der Leistungsgedanke Ausdruck im neuen Claim „Nothing beATS Performance“.

Das Know-how aus dem Motorsport fließt in alle ATS Produkte ein. Das Portfolio umfasst heute Motorsport-, Schmiede-, FlowForming- ebenso wie Gussräder. „In den vergangenen 50 Jahren hat ATS bewiesen, wie ästhetisch anspruchsvolles Design sowie höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards miteinander verschmelzen. Dank unseres Know-hows und präziser Verfahren bringen unsere Produkte die Leistung, die Motorsportprofis, Verbraucher und unsere Partner im Handel erwarten“, sagt Dr. Karsten Obenaus, Vorstand der Superior Industries Europe AG.

Der neue Claim „Nothing beATS Performance“ soll den Leistungsanspruch untermauern. Er steht künftig im Mittelpunkt der Kommunikation. „Performance prägt die Markenidentität von ATS. Dies manifestiert sich in unserem konsequenten Motorsportengagement, in einem anspruchsvollen Portfolio und auch in einer zur Positionierung der Marke passenden, kreativen Kampagne“, so Gerald Steinmann, Director Marketing/E-Commerce Aftermarket bei der Superior Industries Europe AG. Anlässlich ihres runden Geburtstags will die Marke mit einer Kampagne beweisen, dass sich „Nothing beATS Performance“ auf andere Lebensbereiche übertragen lässt. Kurzvideos sollen zeigen, dass es auch in Situationen abseits der Straße auf eine optimale Performance ankommt. Die Spots sind ab Herbst 2019 im Rahmen von Online Werbemaßnahmen sowie auf der ATS Website und den Social-Media-Kanälen zu sehen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Dr. David Grabysch übernimmt die Euromaster-Geschäftsführung für Deutschland und Österreich. Bildquelle: Euromaster.

    Bereist seit dem 15. Juli 2019 ist Dr. David Gabrysch neuer Geschäftsführer der Reifen- und Werkstattkette Euromaster für Deutschland und Österreich. Gabrysch folgt auf Matthias Mezger-Boehringer, der Euromaster verlässt und sich einer neuen unternehmerischen Aufgabe widmet.

  • Im Jahr 1996 durfte Heinrich Gundlach (l.) im Rahmen der Reifenmesse die Auszeichnung „Mann des Jahres der Reifenbranche 1995“ vom Bielefelder Verlag entgegennehmen. Rechts im Bild der damalige Verlagsleiter Hans-Jörg Kaiser.

    Seinen achtzigsten Geburtstag feierte Heinrich Gundlach in dieser Woche im Kreise von Familie und Freunden. Der Gründer von Reifen Gundlach wurde in Duisburg geboren und zog mit seiner Familie Anfang der Siebziger nach Raubach, wo er in der Garage seines Eigenheims 1973 einen Montagebetrieb zum Nebenerwerb gründete.

  • „Reifen Stiebling“ richtete zum 90. Geburtstag des Unternehmens ein Fest für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus.

    „Reifen Stiebling“ richtete zum 90. Geburtstag des Unternehmens ein Fest für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Geschäftsführer Christian Stiebling nahm anlässlich der Feierlichkeiten auch Jubilarehrungen und Verabschiedungen vor.

  • Axel Bischopink ist COO der TÜV SÜD Division Mobility.

    Axel Bischopink (50) ist seit dem 1. Oktober neuer Chief Operating Officer der TÜV SÜD Division Mobility. Der Manager wird in dieser Funktion neben Patrick Fruth (CEO) und Jürgen Immer (CFO) zum Geschäftsführer (COO) der TÜV SÜD Auto Service GmbH bestellt.