Neuer Markenauftritt von Emigholz

Donnerstag, 11 Oktober, 2018 - 17:00
Die Emigholz-Mitarbeiter informierten sich an verschiedenen Fachständen der Industrie-Partner über Neuigkeiten in der Reifen- und Kfz-Branche.

Spaß und Fachinformationen sollte der 2. EMIGHOLZ-Mitarbeitertag vermitteln. Mit dabei waren über 100 EMIGHOLZ-Mitarbeiter aus der Zentrale und den 18 Filialen, darunter Reifen-Fachverkäufer und -Monteure, Kfz-Meister und Mechatroniker sowie Verwaltungskräfte. Treffpunkt war das BLG-Forum in Bremen.

Zur Eröffnung des „2. EMI-Days“ präsentierten Christian und Harald Emigholz die Änderungen am Firmenlogo - aus „EMIGHOLZ – Der Reifen-Treff“ wird „EMIGHOLZ Reifen | KFZ | Service“. Die Idee, die hinter dem neuen Markenauftritt steckt, erklärte Christian Emigholz, im Bremer Familienunternehmen zuständig für Digitalisierung, Kommunikation und Marketing: „’Wir kümmern uns gerne darum’ ist unsere Philosophie. Dieser Satz drückt einfach und prägnant das aus, wofür EMIGHOLZ seit Jahrzehnten einsteht.“ Im Rahmen des "EMI-Day" informierten sich die Mitarbeiter an verschiedenen Fachständen der Industrie-Partner über Neuigkeiten in der Reifen- und Kfz-Branche. Unter anderem bei Pirelli, wo es um die aktuelle Pkw-Reifenentwicklung ging, oder beim „Batterie-Papst“ von „WM Fahrzeugteile“. Zudem berichteten die Firmen „Prometeon“ und „Bridgestone“ über aktuelle Entwicklungen im Lkw-Segment. Geschäftsführer Harald Emigholz klärte seine Mitarbeiter in einem Kurzvortrag über die Bedeutung der Unfallverhütungsvorschriften (UVV) auf.

Fachinformation sollte mit Spaß kombiniert werden. In einem Pedal-Go-Kart-Wettbewerb beispielsweise spielten die EMIGHOLZ-Mitarbeiter in verschiedenen Teams um einen Extra-Urlaubstag, ebenso beim Schubkarrenreifen-Weitwurf oder beim Tisch-Fußball am Riesenkicker. Christian Emigholz zeigte sich zufrieden: „Wir haben das Konzept unseres ersten EMI-Day im Jahr 2016 weiterentwickelt. Unser diesjähriges Konzept kam sehr gut an, die Rückmeldungen von Kollegen und unseren Gästen waren ausgesprochen positiv. Mein großer Dank gilt unseren Industrie-Partnern. Für sie gibt es kein besseres Format, um bei unseren Verkäufern und Monteuren Begeisterung für ihre Marke und Produkte zu wecken.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der neue Kumho Tire Europa-Präsident Jun Ro Song. Bildquelle: Kumho Tire

    Seit dem 1. Januar 2019 ist Jun Ro Song neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach. Er folgt damit auf Kyungtai Ju, der nach Korea zurückgekehrt ist. Der 53-jährige Song arbeitet seit mittlerweile fast 30 Jahren für den koreanischen Reifenhersteller und hatte in dieser Zeit zahlreiche Führungspositionen im In- und Ausland inne.

  • Das vom Spezialchemie-Konzern Lanxess gegründete Start-up CheMondis ist als hersteller- und händlerübergreifende B2B-Plattform angelegt.

    Das vom Spezialchemie-Konzern Lanxess gegründete Start-up CheMondis ist als hersteller- und händlerübergreifende B2B-Plattform angelegt, auf der Unternehmen Produkte kaufen und verkaufen können. Nun erfolgte der Start der Plattform.

  • Arbeiten nach wie vor Hand in Hand: Ralf Mahlecke und Erich Günthner (v. l. n. r.).

    Seit September ist Ralf Mahlecke der neue Geschäftsführer von Premio Reifen + Autoservice Günthner in Dornhan. Zuletzt war Mahlecke als Werkstattmeister unter dem ehemaligen Inhaber Erich Günthner tätig.

  • Der neue Audi A6 steht hier auf Borbet XR Rädern aus dem Sortiment „Classic“.

    Der neue Audi A6 (F2) fährt auf dem Doppelspeichen-Rad Borbet XR. Das Leichtmetallrad der Kategorie „Classic“ ist ab sofort mit ABE in den Maßen 8,0x18 Zoll und Einpresstiefe 39 erhältlich.