Neues Feature bei reifen-in

Freitag, 29 Juni, 2018 - 11:15
reifen-in Geschäftsführer Jens J. Hofmann zeigte die Möglichkeiten auf der The Tire Cologne.

Mit dem virtuellen Bestand bietet reifen-in.de laut Geschäftsführer Jens J. Hofmann Händlern zwei Möglichkeiten der Bestandserweiterung: Zum einen könnten Händler, die bereits über einen eigenen physischen Bestand verfügen diesen frei von Risiken und Kosten erweitern. So könnten zum Beispiel weitere Hersteller, Marken und Profile ins Sortiment genommen werden, ohne dabei eine bestimmte Abnahmemenge auf Lager nehmen zu müssen.

Hofmann führt weiter aus, dass kleinere Händler, die aus Platz- oder Kostengründen selbst keine Waren auf Bestand haben, ihr Produktportfolio auf reifen-in.de selbst definieren und sichtbar machen können. Das Grundprinzip von reifen-in bleibe erhalten: Der Fachhandel biete seine eigenen Reifen zu eigenen Preisen auf dem Marktplatz für Endkunden an. Der Fachhändler definiere über seinen Aufschlag in Euro oder Prozent seine Marge selbst. Werd ein Reifen aus dem virtuellen Bestand beim jeweiligen Händler gekauft, sorge reifen-in.de für eine fristgerechte Lieferung zum Montagetermin. “Natürlich ist auch diese Funktion frei von monatlichen oder einmaligen Gebühren. Wir möchten unseren Fachhändlern einfach die Möglichkeit bieten bequem und risikofrei das eigene Produktportfolio zu erweitern. Dies mit nur wenigen Mausklicks. Die Einkaufspreise, die wir für den virtuellen Bestand hinterlegen, reichen wir ohne eigene Aufschläge an den Fachhändler weiter”, verspricht Jens J. Hofmann.

Lesen Sie ein ausführliches IT-Spezial in der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mario Isola, Head of F1 and Car Racing Pirelli, präsentierte in Barcelona die 18-Zoll Reifen, mit denen die Formel 2 ab 2020 ausgestattet wird.

    Die Autos der FIA Formel 2 Meisterschaft sollen ab 2020 mit 18-Zoll-Reifen von Pirelli ausgestattet werden. Diese Entscheidung, die der Zustimmung des FIA World Motor Sport Councils bedarf, entspringt dem Wunsch, die Reifen, die ab 2021 in der Formel 1 eingesetzt werden, in einer wettbewerbsfähigen und technologisch fortschrittlichen Rennserie wie der Formel 2 zu entwickeln und zu testen.

  • Auch die Triangle-Mitarbeiter rund um Corrado Moglia, General Manager Europa (l.), hatten in Portugal ihren Spaß.

    Der chinesische Reifenhersteller Triangle hat zur Vorstellung und zum Test seiner X-Reifen-Familie nach Portugal geladen. Während SporteX, AdvanteX, AdvanteX SUV und GripX MT bereits auf dem Markt sind, wurde mit dem Ganzjahresreifen SeasonX auch ein gänzlich neues Produkt vorgestellt.

  • Der Avon AX7 ist ein 60-prozentiger Straßen-  und 40-prozentiger Geländereifen. Bildquelle: Avon.

    Mit der Einführung des brandneuen Geländereifens AX7 will Avon Tyres nach eigenen Angaben ein neues Kapitel aufschlagen. Der 60-prozentige Straßen- und 40-prozentige Geländereifen soll das „beste aus beiden Welten vereinen“. Der AX7 ist die dritte Generation von Hochleistungs-Geländereifen, die von Avon entwickelt wurde.

  • Der Leao D960 ist bei der ML Reifen Gmbh in den Größen 315/80R22.5 und 13R22.5 erhältlich. Bildquelle: ML Reifen GmbH.

    Für den Einsatz auf Baustellen hat Reifenhersteller Leao sein neues Profil D960 im Sortiment. Die ML Reifen GmbH hat den in Thailand produzierten Reifen ab sofort in zwei Dimensionen im Angebot.