Neues Leichtmetallrad in neuen Farben

Montag, 11 Februar, 2019 - 13:00
Die AX9 in der neuen Farbe "Cherry Red (CRP+)", erhältlich ab dem Frühjahr 2019 Bildquelle: Wheelworld

Mit der Axxion Competition (AX9) präsentiert Wheelworld ein Leichtmetallrad im Kreuzspeichen-Design, welches für zahlreiche Fahrzeugtypen geeignet ist und für alle Fahrzeuganwendungen ABE bietet. Laut den Verantwortlichen wurde besonders viel Wert auf ein gutes Laufbild der Felge gelegt, wofür insbesondere die zur Mitte hin konkav abfallenden Speichen sorgen.

Erhältlich ist die AX9 ab dem Frühjahr 2019 in den beiden Farbvarianten "schwarz hochglanzpoliert (SP+)" und "schwarz glänzend lackiert (SW+)". Zusätzlich kommen die drei jeweils frontpolierten Farbneuheiten "Cherry Red (CRP+)", "Liquid Copper (LCP+)" und "Platin Grau (PGP+)" in den Handel. Angeboten werden die Dimensionen 8,5x19, 9,0x20 und 9,0x21 Zoll, wobei viele Original-Schrauben und viele gängige Original-Nabenkappen verwendet werden können.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die vier Alutec-Felgen, die ab sofort für den Toyota RAV4 freigegeben sind: "Freeze", "Shark", "Raptr" und "Monstr". Bildquelle: Superior Industries..

    Für vier Modelle der Leichtmetallrad-Marke Alutec gibt es ab sofort Räderfreigaben zur Anwendung am neuen Toyota RAV4. Die Designs „Freeze“, „Shark“, „Raptr“ und „Monstr“ sind in verschiedenen Dimensionen und Farbvarianten für den SUV des japanischen Automobilherstellers erhältlich.

  • Triangle stellt vom 22. bis 26. Mai auf der Autopromotec - der internationalen Fachmesse für den Kfz-Teilehandel - in Bologna aus.

    Triangle stellt vom 22. bis 26. Mai auf der Autopromotec in Bologna aus. Der Stand in Halle 20 - A40 zeigt die neueste PCR-Reihe, die nun durch ein neues Winter-UHP-Muster erweitert wurde.

  • Das Eckmodul WESH3 besteht aus einem Unterschrank mit Tür, einem Hängeschrankmodul mit Klapptür, einer zweiteiligen Rückwandpaneele sowie einer Arbeitsplatte. Bildquelle: Kunzer.

    Werkstattausrüster Kunzer bietet ab sofort ein neues Eckmodul als Ergänzung für das modulare Werkstatteinrichtungssystem an. Das Eckmodul WESH3 besteht aus einem Unterschrank mit Tür, einem Hängeschrankmodul mit Klapptür, einer zweiteiligen Rückwandpaneele sowie einer Arbeitsplatte.

  • Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk und Frederico Schmidt vor dem neu eingeweihten Schulungszentrum in Bulgarien. Bildquelle: Vipal.

    Das in Bulgarien ansässige Unternehmen Basvulk hat in der Stadt Kyustendil in Bulgarien ein neues Schulungszentrum für Anwender eingeweiht. "Initiativen wie diese zeigen das Engagement unserer Partner und sie bestätigen uns in unserer Entscheidung auf engagierte und qualifizierte Partner-Unternehmen zu setzen", betont Frederico Schmidt, General Manager von Vipal Europe.