Neues Schulungszentrum von Vipal-Vertriebspartner in Bulgarien

Mittwoch, 17 April, 2019 - 09:45
Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk und Frederico Schmidt vor dem neu eingeweihten Schulungszentrum in Bulgarien. Bildquelle: Vipal.

Das in Bulgarien ansässige Unternehmen Basvulk hat in der Stadt Kyustendil in Bulgarien ein neues Schulungszentrum für Anwender eingeweiht. "Initiativen wie diese zeigen das Engagement unserer Partner und sie bestätigen uns in unserer Entscheidung auf engagierte und qualifizierte Partner-Unternehmen zu setzen", betont Frederico Schmidt, General Manager von Vipal Europe.

Mit dem Ziel, das Wissen seiner Kunden und Anwender zu verbessern, bietet Basvulk Schulungsmöglichkeiten für diejenigen, die die korrekte Materialanwendung während des Reparaturprozesses erlernen wollen. Um diesem Bedarf gerecht zu werden, bietet Basvulk schon länger maßgeschneiderte Workshops mit Vorträgen und praktischen Übungen an. Durch eine gestiegene Nachfrage  entstand nun die Notwendigkeit, das Trainingszentrum zu erweitern und noch besser auf die Schulungsaktivitäten abzustimmen.

Laut Stoyan Gogov, dem Inhaber von Basvulk, sind die in den Schulungen gewonnenen Eindrücke von großer Bedeutung, da sie den Anwendern praktisch zeigen, wie das Runderneuerungs-Verfahren durchgeführt wird. "Solche Möglichkeiten sind nicht nur deshalb wichtig, weil sie dazu dienen, etwaige Zweifel aufseiten der Anwender zu klären, sondern sie verdeutlichen auch die Qualität der Produkte und verbessern die Branche insgesamt", so Gogov.

Lesen Sie mehr über Vipal im Runderneuerungsspezial der Mai-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Eckmodul WESH3 besteht aus einem Unterschrank mit Tür, einem Hängeschrankmodul mit Klapptür, einer zweiteiligen Rückwandpaneele sowie einer Arbeitsplatte. Bildquelle: Kunzer.

    Werkstattausrüster Kunzer bietet ab sofort ein neues Eckmodul als Ergänzung für das modulare Werkstatteinrichtungssystem an. Das Eckmodul WESH3 besteht aus einem Unterschrank mit Tür, einem Hängeschrankmodul mit Klapptür, einer zweiteiligen Rückwandpaneele sowie einer Arbeitsplatte.

  • Vipal zeigt auf der Autopromotec seinen aktuellen Laufstreifenkatalog.

    Auch Vipal Rubber besucht in dieser Woche die Autopromotec. Die Messe-Präsenz konzentriert sich laut Unternehmensangaben auf drei wesentliche Säulen: Partnerschaft mit lokalen Runderneuerern, Circular Economy und die globale Präsenz der Marke.

  • Der Avon AX7 ist ein 60-prozentiger Straßen-  und 40-prozentiger Geländereifen. Bildquelle: Avon.

    Mit der Einführung des brandneuen Geländereifens AX7 will Avon Tyres nach eigenen Angaben ein neues Kapitel aufschlagen. Der 60-prozentige Straßen- und 40-prozentige Geländereifen soll das „beste aus beiden Welten vereinen“. Der AX7 ist die dritte Generation von Hochleistungs-Geländereifen, die von Avon entwickelt wurde.

  • Triangle stellt vom 22. bis 26. Mai auf der Autopromotec - der internationalen Fachmesse für den Kfz-Teilehandel - in Bologna aus.

    Triangle stellt vom 22. bis 26. Mai auf der Autopromotec in Bologna aus. Der Stand in Halle 20 - A40 zeigt die neueste PCR-Reihe, die nun durch ein neues Winter-UHP-Muster erweitert wurde.