Neues Verpackungsgesetz: Reifentüten/Reifensäcke nicht betroffen

Freitag, 21 Dezember, 2018 - 09:15
Den modifizierten Leitfaden Verpackungsgesetz finden Mitglieder in der Download-Unterlage auf der BRV-Website.

Der BRV hatte im November 2018 über die Auswirkungen des neuen Verpackungsgesetzes (VerpackG) informiert. Nach Einschätzungen der dem Verband vorliegenden Informationen hatte der BRV die Reifentüten/Reifensäcke als systemrelevante „Serviceverpackungen“ eingeordnet mit der Folge, dass der Letztvertreiber – also der Reifenhandel – zur Registrierung verpflichtet ist. Diese Annahme wurde nun revidiert.

„Nach genauerer Betrachtung des Sachverhaltes kommen wir zu dem Schluss, dass die Reifentüten/Reifensäcke nicht ‚typischerweise bei Endverbraucher als Abfall‘ anfallen und somit nicht unter den Geltungsbereich des VerpackG fallen“, so der BRV. Bisher habe man dem Verband entgegengehalten, dass der Endverbraucher die mitgegebenen Reifentüten/Reifensäcke zum Teil zu Hause für andere Zwecke benutzt oder aber bei Verkauf des Kfz die Reifentüten/Reifensäcke der zu Hause eingelagerten Reifen als Abfall beim Endverbraucher anfallen. Diese und mögliche weitere Fälle sieht der BRV nach intensiver Diskussion nicht als „typisch“ an und gibt somit Entwarnung. Die Verpflichtungen für Verpackungen im Bereich Online-Handel bleiben nach wie vor bestehen.

Den leicht modifizierten Leitfaden Verpackungsgesetz mit den wichtigsten Inhalte des neuen Verpackungsgesetzes zur Identifizierung der eigenen Betroffenheit und den sich daraus ergebenden Handlungspflichten finden Mitglieder in der Download-Unterlage auf der BRV-Website unter der Rubrik Mitglieder > Service > Recht > Allgemein.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zum 175. Geburtstag beschenkt sich Schrader mit einem neuen Logo. Bildquelle: Schrader.

    Einer der weltweit größten OE-Hersteller von Reifendruckkontrollsystemen (RDKS) feiert seinen 175. Geburtstag und beschenkt sich selbst mit einem neuen Logo. Pünktlich zum Jubiläum richtet sich das Unternehmen Schrader neu aus und möchte sich in Zukunft ausschließlich auf technologisch anspruchsvolle Produkte konzentrieren.

  • Stoyan Gogov, Inhaber von Basvulk und Frederico Schmidt vor dem neu eingeweihten Schulungszentrum in Bulgarien. Bildquelle: Vipal.

    Das in Bulgarien ansässige Unternehmen Basvulk hat in der Stadt Kyustendil in Bulgarien ein neues Schulungszentrum für Anwender eingeweiht. "Initiativen wie diese zeigen das Engagement unserer Partner und sie bestätigen uns in unserer Entscheidung auf engagierte und qualifizierte Partner-Unternehmen zu setzen", betont Frederico Schmidt, General Manager von Vipal Europe.

  • Die ABT High Performance HR ist exklusiv für den neuen Audi Q8 in 23 Zoll lieferbar. Bildquelle: ABT.

    ABT präsentiert das weltweit erste serienmäßig produzierte Aerorad: das 22 Zoll große ABT Sport HR in „dark smoke“ mit mattschwarzem Aeroring. Die Idee mit dem markanten Ring ist dabei abgeleitet von der limitierten Sonderauflage des GR Aerorades für den ABT RS4-R und ABT RS5-R. Abgesehen davon handelt es sich bei dem Rad mit den zehn filigranen Doppelspeichenpaaren aber um ein komplett neues Design.

  • Triangle stellt vom 22. bis 26. Mai auf der Autopromotec - der internationalen Fachmesse für den Kfz-Teilehandel - in Bologna aus.

    Triangle stellt vom 22. bis 26. Mai auf der Autopromotec in Bologna aus. Der Stand in Halle 20 - A40 zeigt die neueste PCR-Reihe, die nun durch ein neues Winter-UHP-Muster erweitert wurde.