Nexen-Mannschaft bezieht neues Headquarter in Kelkheim

Donnerstag, 6 September, 2018 - 08:45
Die Nexen Tire Europe Niederlassung Deutschland und das Technical Center Europe haben gemeinsam den auf rund 11.000 qm neu gebauten Firmenstandort in der Lise-Meitner-Straße 1 in 65779 Kelkheim bezogen.

Die Nexen Tire Europe Niederlassung Deutschland und das Technical Center Europe haben gemeinsam den auf rund 11.000 qm neu gebauten Firmenstandort in der Lise-Meitner-Straße 1 in 65779 Kelkheim bezogen. Das neue Gebäude wurde in dreizehnmonatiger Bauzeit erstellt. Laut Unternehmensangaben wurde dabei großer Wert auf die Verwendung von umweltfreundlichen Baustoffen sowie die Beauftragung lokaler Firmen gelegt.

Das einheitliche Design des neuen Nexen Tire Headquarters zieht sich von der Außenfassade bis in die jeweiligen Räumlichkeiten. Das Muster folgt dabei der Struktur eines Reifenprofils. Mehr als 80 Mitarbeiter finden in vielen offenen Räumen moderne Arbeitsplätze, die unter dem Stichwort "agile und ungeplante Interaktion" nach Aussage der Verantwortlichen Raum schaffen für produktives Arbeiten, kreative Ideen und zielgerichtete Kommunikation untereinander. Genügend Platz für Besucher und auch Kundengespräche sei ebenfalls vorhanden. "Durch das nun auch räumliche Zusammenwachsen von Geschäftsführung, Vertrieb, Marketing sowie Forschung und Entwicklung, arbeiten wir sprichwörtlich 'Hand in Hand'. Dadurch schaffen wir Synergien, um bereichsübergreifend durch kurze Entscheidungswege unseren Kunden schnelle Antworten zu geben sowie auch zukünftig mit fortlaufenden Produkt-Innovationen verlässlicher Partner zu sein. Durch die Investitionen in den neuen Kelkheimer Firmenstandort sowie des vollautomatisierten Europa-Werkes in Tschechien ist NEXEN TIRE bestens aufgestellt, im aktuellen Verdrängungswettbewerb Marktanteile weiter kontinuierlich auszubauen", so Ho-Chan Kang, NEXEN TIRE Corporation CEO.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eine Auswahl an Händlern aus ganz Europa folgte der Einladung von Nexen.

    Nexen Tire zeigte zwei Reifenneuheiten im Rahmen der „Driving Experience“ im Fahrsicherheitszentrum in Grevenbroich. Das Versprechen der Verantwortlichen für die Zukunft lautet: „Jedes Jahr ein neuer Reifen“. Nexen will die Lücke in Europa zu der großen anderen koreanischen Marke schließen – neue Entwicklungszentren und ein neues Reifenwerk sind Kernelemente.

  • Zu sehen ist das neue Rad SanremoZero auf der Professional MotorSport World Expo an Stand 5042.

    Erstmals wird das SanremoZero, ein neues, von EVO Corse aus einer speziell für die Rennstrecke entwickelten Legierung bestehendes Rad, exklusiv auf der PMW Expo zu sehen sein. SanremoZero wurde zuvor auf dem Nürburgring getestet und soll durch sein niedriges Gewicht überzeugen.

  • Vertreter und Gäste von Nexen Tire Europe und Grupo Soledad feierten 25 Jahre Partnerschaft.

    Nexen Tire Europe und Grupo Soledad luden anlässlich ihrer 25-jährigen Geschäftsbeziehung rund 100 Gäste zu einer Feier nach Madrid ein. Zur Grupo Soledad zählen renommierte Kunden aus dem Reifenersatzgeschäft und Autohäusern. Zudem waren Vertreter der Mietwagen und Leasingunternehmen unter den geladenen Gästen.

  • Das MSW 73 von OZ ist nicht nur für BMW erhältlich.

    OZ hat ein neues Leichtmetallrad aufgelegt. Das MSW 73 ist ein einteiliges Sportrad aus der „MSW Avantgarde“-Familie. Das Fünfspeichen-Design wird in zwei Finish-Varianten angeboten. Es stehen „Gloss Dark Grey Full Polished“ und „Gloss Dark Grey“ zur Auswahl. Das Design des neuen Alurades entstammt ursprünglich einer Design-Idee für die Individualisierung von BMW-Modellen.