Nexen verlängert Partnerschaft mit Motorsport-Teams

Montag, 20 Februar, 2017 - 09:30
Adrenalin Racing tritt in diesem Jahr erneut mit dem BMW Z4 an.

Der koreanische Reifenhersteller Nexen verlängert die Partnerschaft mit den Teams von Adrenalin Motorsport und dem Nexen Tire Motorsport Team. Das Team von Nexen Tire Motorsport rund um Ralf Zensen tritt mit dem "Nexen Mini" in der VLN-Serie und beim 24-Rennen am Nürburgring an. Norbert Fischer und Matthias Unger fuhren 2016 mit ihrem Team Adrenalin Racing zahlreiche Podiumsplätze in der VLN und RCN Serien ein.

In der kommenden Motorsportsaison setzt das Team erneut auf den leistungsstarken BMW Z4 und erstmalig in der fünfjährigen Zusammenarbeit auf den Einsatz eines Porsche Cayman, gebrandet in den NEXEN TIRE Farben. "Wir freuen uns auf die kommende Motorsportsaison und werden wieder mit Partnern unseres Hauses beiden Teams live an der Rennstrecke die Daumen drücken", so Cheol-Ho Kang, Marketing Manager Nexen Tire Europe GmbH.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • John Bosco Kim, President Nexen Tire Europe (l.) und Eintracht Frankfurts Vorstandsmitglied Axel Hellmann (r.) freuen sich auf eine weitere Zusammenarbeit.

    Nexen Tire gibt die Verlängerung seiner Partnerschaft mit dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt um weitere zwei Jahre bekannt. Bereits im Jahr 2011 startete die Kooperation mit dem Verein. Mit der Verlängerung der Partnerschaft will Nexen Tire die Markenpräsenz in den relevanten Märkten stärken.

  • (V.l.) Thomas Unger, Ralf Zensen, Norbert Fischer und Rob Sindicic freuen sich auf die Saison.

    Mit dem PIXUM Team Adrenalin Motorsport ist Nexen Tire auf dem Nürburgring in die neue Langstreckensaison 2017 gestartet. In der Produktionswagenklasse V5 fahren für das Team von Matthias Unger die Piloten Christian Büllesbach (Königswinter), Andreas Schettler (Baden-Baden), Carsten Palluth (Hohen Neuendorf) und Urs Zünd (Schweiz). Das Fahrerquartett belegte nach Ablauf der vierstündigen Renndistanz mit dem Porsche Cayman im neuen Nexen Tire Design den sechsten Rang.

  • Beim diesjährigen 24h-Klassiker auf dem Nürburgring pilotierte der erst 19-jährige Fabian Peitzmeier und damit jüngste Fahrer im Teilnehmerfeld den NEXEN Mini Cooper Works auf Platz zwei seiner Klasse SP2T ins Ziel.

    Beim diesjährigen 24h-Klassiker auf dem Nürburgring pilotierte der erst 19-jährige Fabian Peitzmeier den NEXEN Mini Cooper Works auf Platz zwei der SP2T-Klasse. Der koreanische Hersteller lud zahlreiche Kunden zum 24h-Rennen.

  • Die Redaktion sprach anlässlich der Präsentation des Sport Maxx Race 2 am Nürburgring mit Helmut Fehl aus dem Dunlop Development Center Hanau über die Entwicklungszusammenarbeit mit Porsche.

    Dunlop entwickelte gemeinsam mit Porsche den Sport Maxx Race 2 speziell für den 911 GT3. Der Reifen, über den wir bereits in der April-Ausgabe Seite 125f. berichtet haben, stand, ebenso wie die Zusammenarbeit mit Porsche, im Fokus eines kürzlich veranstalteten Testtags, zu dem Dunlop einige Pressevertreter an den Nürburgring eingeladen hatte.