Nishino übernimmt Leitung der SRI Niederlassung in der Türkei

Donnerstag, 4 Januar, 2018 - 08:30
Masatsugu Nishino wurde zum neuen Präsidenten der Sumitomo Rubber AKO Lastik Sanayi ve Ticaret A.S. in der Türkei ernannt.

Der CEO von Falken Tyre Europe, Masatsugu Nishino, wird die Leitung des Reifenwerks der Sumitomo Rubber Industries Ltd., in der Türkei übernehmen. Masatsugu Nishino wurde zum neuen Präsidenten der Sumitomo Rubber AKO Lastik Sanayi ve Ticaret A.S. in der Türkei ernannt.

Nach seinem Eintritt bei der Sumitomo Rubber Industries Ltd. im Jahr 1984 hatte Nishino zuvor Positionen als CEO des größten Verkaufsbüros von SRI in Tokio und als Vizepräsident der türkischen Niederlassung inne. Die Nachfolge Nishinos tritt Mitsuteru Tanigawa an. „Wir bedanken uns herzlich bei Nishino-San für seine ausgezeichneten Führungsqualitäten und den positiven Einfluss, den er auf das Wachstum unseres Unternehmens hatte“, sagt Markus Bögner, COO von Falken Tyre Europe.

„Ich habe meine Zeit in Deutschland sehr genossen und an der Entwicklung von Falken Tyre Europe engagiert mitgewirkt“, sagt Nishino. „Unser Team hat sehr hart gearbeitet und damit beachtliche Erfolge erzielt. Ich werde den Enthusiasmus vermissen, ich freue mich aber auch auf die neue Herausforderung für mich in der Türkei, einem Unternehmen, das bei der Expansion von SRI in Europa eine entscheidende Rolle spielen wird.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH.

    Kyungtai Ju (51) ist ab sofort neuer Präsident der Kumho Tire Europe GmbH in Offenbach und folgt damit auf Chang Rin Suk, der in die Kumho Zentrale nach Korea zurückkehrt und dort zukünftig den weltweiten Vertrieb verantworten wird. Kyungtai Ju arbeitet seit fast 30 Jahren in verschiedenen Positionen bei Kumho.

  • Seit 2004 arbeitete Heinrich Hauschildt (Mitte) als Filial- und Niederlassungsleiter bei Premio.

    Fast fünf Jahrzehnte arbeitete Heinrich Hauschildt im Kfz-Geschäft, lange Jahre davon bei Premio Secura in Hanau. „Mit ihm verlässt uns ein ganz wertvoller Mitarbeiter, der lange Jahre mit größtem Einsatz dabei war und dem wir viel zu verdanken haben“, sagt Geschäftsführer Hans Behle.

  • Bild der Kontaktfläche: Die Gummimischung, die kein wasserabsorbierendes Mittel enthält, weist wenige schwarze Flecken (echte Kontaktfläche) auf, was auf einen geringen direkten Kontakt zwischen Reifen und Straßenoberfläche deutet.

    Wie der Reifenhersteller Yokohama mitteilt, ist ihnen ein Durchbruch in der Reifenforschung in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem College of Science and Engineering der japanischen Kanazawa-Universität gelungen. Unter der Leitung von Professor Iwai konnte eine Evaluierungstechnologie entwickelt werden, die den Reibungszustand eines Reifens auf einer vereisten Oberfläche simuliert.

  • Dr. Christof Ehrhart wird der Nachfolger von Dr. Christoph Zemelka bei Bosch.

    Dr. Christof E. Ehrhart, seit 2009 Leiter Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung bei Deutsche Post DHL Group, übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung der Unternehmenskommunikation, Außenbeziehungen und Markenmanagement des Technologie- und Dienstleistungsunternehmens Robert Bosch GmbH.