Nokian: Erste Bilder von Ovalbahn

Dienstag, 2 Juli, 2019 - 14:00
Trotz heftiger Regenfälle während der Osterzeit verlaufen die Bauarbeiten für das neue Nokian Tyres Testzentrum in Spanien planmäßig.

Wir berichteten bereits mehrfach über den Stand der Bauarbeiten am neuen Testzentrum von Nokian Tyres in Spanien. Nun hat das Unternehmen erste Bilder der Hochgeschwindigkeitsovalbahn veröffentlicht. Das neue Testgelände soll ganzjährige Tests von Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifen ermöglichen. Bis 2020 versprechen die Verantwortlichen eine Fertigstellung. Die Gesamtinvestition wird auf 60 Mio. EUR geschätzt.

Trotz heftiger Regenfälle während der Osterzeit verlaufen die Bauarbeiten für das neue Nokian Tyres Testzentrum in Spanien planmäßig, so das Unternehmen. Die ovale Strecke hat eine Länge von sieben Kilometer. Aktuell arbeitet ein Team aus Deutschland, das auf den Bau solcher extremen Kurven für ovale Strecken spezialisiert ist, an der Topographie und den oberen Schichten der Gleisbögen. Das 300 Hektar große Grundstück befindet sich in Santa Cruz de la Zarza, einer kleinen Stadt etwa eine Autostunde südlich der spanischen Hauptstadt Madrid.

"Das Testzentrum in Spanien ist die größte Einzelinvestition in Tests, die das Unternehmen in seiner Geschichte getätigt hat. Es wird unsere Chancen verbessern, kompatible Produkte für die strategisch ausgerichteten Wachstumsmärkte zu produzieren. Es unterstützt auch die Arbeit, die in die Forschung und Entwicklung aller unserer Produkte investiert wird", sagt Juha Pirhonen, Vice President of Tire Technologies. Der Schwerpunkt liege auf Sommer- und Ganzjahresreifen und Reifen mit hoher Geschwindigkeitsklasse; besonders gefragt seien diese in den Wachstumsmärkten von Nokian Tyres in Mitteleuropa und Nordamerika, wo das Unternehmen in Kürze ein neues Werk eröffnen wird. Ein weiterer Schwerpunkt des Testzentrums liegt in der Entwicklung der ganzjährigen Sicherheitseigenschaften jedes Produkts.

Die meisten Vorbereitungsarbeiten für über 10 Teststrecken des neuen Testzentrums sind nun abgeschlossen: Die oberen Bodenschichten wurden entfernt und die Maschinen haben die Baustellen der Gleise geöffnet. In der nächsten Phase werden die sorgfältigen Erdbauarbeiten für Asphaltschichten durchgeführt, die für die meisten Gleise im Jahr 2020 abgeschlossen sein werden, so die Verantwortlichen. Bei den Bauarbeiten an der Ovalbahn stehen aktuell die Feinprofilierung und der Einbau der ersten Schichten für Asphalt auf dem Plan.

Lesen Sie Details in der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nokian Tyres unternimmt seinen ersten Schritt in Richtung digitales Echtzeit-Reifenmanagement.

    Nokian Tyres unternimmt seinen ersten Schritt in Richtung digitales Echtzeit-Reifenmanagement. Der Dienst Intuitu soll mit Sensoren bestückte Reifen mit einer mobilen Anwendung kombinieren. Das System ist zunächst für Landwirtschaftsreifen lieferbar, aber Nokian Tyres plant, die Digitalisierung auf seine gesamte Palette von Nutzfahrzeugreifen auszudehnen.

  • Nokian hat in seinem Werk in Dayton, Tennessee den ersten Test-Reifen produziert: einen Nokian eNTYRE. Bildquelle: Nokian Tyres.

    Reifenhersteller Nokian hat in seinem Werk in Dayton, Tennessee den ersten Testreifen produziert. Nach eigenen Angaben liegt die nordamerikanische Produktionsstätte des Unternehmens damit genau im Zeitplan, und kann Anfang 2020 mit der Produktion von Reifen für den gewerblichen Einsatz beginnen.

  • Hille Korhonen, President und CEO von Nokian Tyres, rechnet mit einem weiterhin angespannten Automobil-Markt. Bildquelle: Nokian Tyres.

    Für das zweite Quartal 2019 verzeichnete Reifenhersteller Nokian einen Umsatz von 419,1 Millionen Euro, was im Vergleich zum selben Zeitraum 2018 einem Minus von 2,6 Prozent entspricht. Auch das operative Ergebnis sank von 108 Millionen Euro auf 94,1 Millionen Euro. Über das gesamte erste Halbjahr 2019 betrachtet, erzielte Nokian im Vergleich zu 2018 ein leichtes Umsatzplus von 0,2 Prozent (762,8 Millionen Euro). Das operative Ergebnis lag aber knapp 20 Millionen unter dem 2018 erzielten Wert (148 Millionen Euro).

  • Reifenhersteller Nokian Tyres startet am 15. Juli eine Sommerkampagne in ausgewählten Alpenregionen.

    Nokian Tyres startet am 15. Juli eine Sommerkampagne in ausgewählten Alpenregionen. Laut den Verantwortlichen hat die Aktion das Ziel, das Bewusstsein der Menschen zu stärken, dass Sicherheit auf Bergwegen genauso wichtig ist wie auf anderen Straßen. Die Kampagne diene dabei nicht nur der Sensibilisierung – auf eine besondere Art und Weise trage sie auch dazu bei, einen reibungslosen Einsatz der Rettungsteams in den Bergregionen zu gewährleisten.