Nokian schult neue Mitarbeiter aus Amerika in Europa

Dienstag, 21 Mai, 2019 - 09:15
Die ersten Mitarbeiter erhalten gerade ihre Schulung am Nokian-Standort in St .Petersburg. Bildquelle: Nokian.

Nokian hat eine erste Gruppe von Mitarbeitern seiner neuen Produktionsstätte in Dayton, Tennessee zu einem sechswöchigen Training nach Europa geschickt. Die Schulungsreise führt die Mitarbeiter in die Nokian-Werke nach Finnland und Russland, und soll ihnen das benötigte Wissen für die bald anlaufende Produktion in Nordamerika vermitteln. Planmäßiger Beginn der Serienproduktion ist 2020.

"Wir könnten mit den Fähigkeiten und dem Enthusiasmus unserer ersten 60 Mitarbeiter nicht glücklicher sein. Jetzt freuen wir uns darauf, dass sie ihre Energie einsetzen, um mehr über unsere industriell führenden Prozesse und Produkte zu erfahren", sagt Peter Chia, Betriebsleiter der Nokian Tyres Dayton Factory. Das Gros der Mitarbeiter wird im russischen St. Petersburg ausgebildet, da die dortige Fabrik dem technologischen Stand der neuen amerikanischen Produktionsstätte am nächsten kommt. Für einige Mitarbeiter wird es aber auch Schulungen in Nokians erster Fabrik in Finnland geben, um den neuen Mitarbeitern auch die Geschichte des Unternehmens näherzubringen.

Während der Großteil des Einführungsteams nach Europa reist, wird eine Gruppe von Ingenieure und Technikern in der Dayton Factory bleiben, um die hochmodernen Maschinen in Betrieb zu nehmen und erste Tests durchzuführen. Noch in diesem Jahr wird Nokian Tyres mit einer zweiten Einstellungsphase für die Dayton Factory beginnen, sodass schließlich rund 400 Mitarbeiter am neuen Standort arbeiten.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Blick in die Zukunft: So soll die Anlage rund um den Verwaltungstrakt der Nokian-Fabrik in Dayton, Tennessee einmal aussehen. Bildquelle: Nokian.

    Reifenhersteller Nokian Tyres hat mit dem Bau eines Verwaltungs- und Bürogebäudes für seine neue Fabrik in Dayton, Tennessee, begonnen. Da das Unternehmen plant, Anfang 2020 in Dayton die Produktion von Reifen für den gewerblichen Einsatz aufzunehmen, soll das Bürogebäude bis Mitte nächsten Jahres fertiggestellt werden.

  • Nokian reagiert auf die aktuelle Marktsituation mit den Entlassungen.

    Nokian Tyres will Mitarbeiter entlassen. In einer Mitteilung heißt es, die Mitarbeiterzahl in der Nokia-Produktionsstätte sei an die derzeit bekannte und erwartete Nachfrage anzupassen. Hintergrund sei die schwache Entwicklung des Auto- und Reifenmarktes in Europa.

  • Toyo investiert im serbischen Indija rund 390 Millionen Euro für den Bau eines neuen Werkes. Bidlquelle: Toyo.

    Reifenhersteller Toyo Tires verstärkt seine Präsenz auf dem europäischen Markt: Im Frühjahr 2020 beginnt im serbischen Indija der Bau des ersten Produktionswerkes des japanischen Unternehmens in Europa. Der Produktionsstart des neuen Werks ist für 2022 geplant.

  • Der neue Nokian Powerproof SUV ist ein Sommerreifen der UHP-Kategorie.

    Nokian Tyres präsentiert zwei neue Sommerreifen für SUV und Crossover-Modelle. Der Nokian Powerproof SUV und der Wetproof SUV wurden mit der Aramid-Seitenwandtechnologie ausgestattet. Der finnische Hersteller arbeitete bei der Reifenentwicklung mit dem ehemaligen Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen zusammen.