Nokian: Sommerkampagne für Sicherheit in den Bergen

Donnerstag, 11 Juli, 2019 - 11:30
Reifenhersteller Nokian Tyres startet am 15. Juli eine Sommerkampagne in ausgewählten Alpenregionen.

Nokian Tyres startet am 15. Juli eine Sommerkampagne in ausgewählten Alpenregionen. Laut den Verantwortlichen hat die Aktion das Ziel, das Bewusstsein der Menschen zu stärken, dass Sicherheit auf Bergwegen genauso wichtig ist wie auf anderen Straßen. Die Kampagne diene dabei nicht nur der Sensibilisierung – auf eine besondere Art und Weise trage sie auch dazu bei, einen reibungslosen Einsatz der Rettungsteams in den Bergregionen zu gewährleisten.

Jeder, der an einem der festgelegten Fotospots einen Schnappschuss macht, während er die Natur in einer der ausgewählten Alpenregionen erkundet, und dieses Foto in den sozialen Netzwerken mit einem entsprechenden Hashtag teilt, unterstützt automatisch die Kampagne und somit die Bergwacht der jeweiligen Region, teilt Nokian mit. Der Reifenhersteller spendet für jeden dieser Beiträge einen Euro an die örtliche Bergrettung. Diese besonderen Fotospots befinden sich an den schönsten Aussichtspunkten ausgewählter Berge. „Unsere Sommerkampagne soll das Bewusstsein für die Sicherheit auf Reisen schärfen – auch für die Sicherheit auf Wanderwegen, die gerade in den Sommermonaten sehr belebt sind. Daher war es für uns eine logische Entscheidung, die Rettungsteams einzelner Alpenregionen zu unterstützen", sagt Pavla Veselá, Kommunikationsmanager CE bei Nokian Tyres.

Die Sommerkampagne läuft vom 15. Juli bis 30. September in insgesamt zehn Alpenregionen in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz. Hier findet die Nokian Tyres Sommerkampagne statt: Waidring Steinplatte (AT), Ellmau (AT), Seefeld in Tirol (AT), Sölden (AT), Neukirchen Wildkogel (AT), Heiligenblut-Grossglockner (AT), Livigno (IT), Kronplatz - San Vigilio (IT), Willingen (D), Saas Fee (CH).

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Trotz heftiger Regenfälle während der Osterzeit verlaufen die Bauarbeiten für das neue Nokian Tyres Testzentrum in Spanien planmäßig.

    Wir berichteten bereits mehrfach über den Stand der Bauarbeiten am neuen Testzentrum von Nokian Tyres in Spanien. Nun hat das Unternehmen erste Bilder der Hochgeschwindigkeitsovalbahn veröffentlicht. Das neue Testgelände soll ganzjährige Tests von Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifen ermöglichen. Bis 2020 versprechen die Verantwortlichen eine Fertigstellung. Die Gesamtinvestition wird auf 60 Mio. EUR geschätzt.

  • Obwohl weltweit die Bedrohungslage durch Hacker immer weiter zunimmt, ist ein Großteil der Unternehmen in Europa nicht in der Lage, Systeme und Daten effektiv zu schützen.

    Dimension Data sieht erheblichen Nachholbedarf beim Thema IT-Sicherheit. Der IT-Dienstleister führt eine aktuelle Studie von NTT Security an, die zeigt, dass besonders europäische Unternehmen den Schutz vor Cyberbedrohungen vernachlässigen. Mit einem Reifegrad der IT-Sicherheit von 1,42 von fünf Punkten lagen europäische Unternehmen demnach im Jahr 2018 unter dem generell niedrigen Wert von 1,45 im globalen Durchschnitt.

  • Das F&E-Zentrum in Nokia wird noch in diesem Jahr fertig gestellt, das Werk soll bis 2021 seine volle Kapazität erreichen. Bildquelle: Nokian.

    Im vergangenen Jahr verkündete Nokian Heavy Tires ehrgeizige Pläne: Die Steigerung der Produktion von Nutzfahrzeugreifen um nicht weniger als 50 Prozent sowie eine mehr als verdoppelte Anzahl neuer Produkte wurden als Ziel ausgegeben. Gelingen sollte dies durch umfangreiche Investitionen in Produktion und Produktentwicklung in Höhe von rund 70 Millionen Euro.

  • Nokian Tyres hat Bahri Kurter zum neuen Senior Vice President Central Europe ernannt. Bildquelle: Nokian.

    Nokian Tyres hat Bahri Kurter zum neuen Senior Vice President Central Europe ernannt. Bahri Kurter wird die Stelle bis spätestens Juli 2019 antreten und in seiner neuen Position an Hille Korhonen, CEO und Präsident von Nokian Tyres, berichten.