Nokian steigert 2017 Nettoumsatz um 13 Prozent

Freitag, 2 Februar, 2018 - 09:30
Die Tabelle von Nokian zeigt die Umsatzentwicklung nach Marktgebieten und nach Geschäftsbereichen.

Nokian Tyres hat seine Geschäftszahlen für 2017 bekannt gegeben. Eigenen Angaben zufolge schloss das Unternehmen das vergangene Geschäftsjahr positiv ab und blickt zuversichtlich auf 2018. Für 2018 rechnet Nokian bei den derzeitigen Wechselkursen mit einem Anstieg des Nettoumsatzes und des Betriebsergebnisses gegenüber 2017.

Wie Nokian berichtet, stieg von Oktober bis Dezember 2017 der Nettoumsatz um 6,4 Prozent auf 490,4 Millionen Euro. Wechselkursveränderungen beeinflussten die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,3 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis stieg um 13,0 Prozent auf 122,6 Millionen Euro (108,5). Der Betriebsgewinnprozentsatz betrug 25,0 Prozent (23,5 Prozent). Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,69 (0,67) Euro. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 368,3 Millionen Euro (456,9).

Mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr 2017 (Januar bis Dezember) stieg der Nettoumsatz laut Nokian Tyres um 13,0 Prozent auf 1.572,5 Millionen Euro (1.391,2 in 2016). Wechselkursveränderungen beeinflussten die Umsatzerlöse im Vergleich zu 2016 mit 21,7 Millionen Euro positiv. Das Betriebsergebnis stieg um 17,7 Prozent auf 365,4 Millionen Euro (310,5) und der Betriebsgewinnprozentsatz betrug 23,2 Prozent (22,3 Prozent). Das Periodenergebnis verringerte sich um 12,1 Prozent auf 221,4 Millionen Euro (251,8). Das Ergebnis je Aktie betrug 1,63 (1,87) Euro.

„Unser Jahr 2017 war in allen Bereichen erfolgreich. Wir haben in allen unseren Hauptmärkten eine starke Performance gezeigt“, so Hille Korhonen, President and CEO. „Der Geschäftsbereich Pkw-Reifen hat sich 2017 gut entwickelt. Der Umsatz stieg in allen Märkten. Investitionen in Vertrieb und Marketing sowie neue Produkte führten zu Umsatzzuwächsen. Wir haben auf die steigende Nachfrage reagiert, indem wir die Produktionsmengen in beiden Fabriken rechtzeitig erhöht und eine neue Produktionslinie in der russischen Fabrik in Betrieb genommen haben.“

Auch im Bereich „Heavy Tyres“ wurden im Jahr 2017 Umsatz, Betriebsgewinn, Produktionsvolumen und Produktivität gesteigert, so Nokian. Vor allem der Absatz von Landwirtschaftsreifen und Forstreifen sei gestiegen. „Im Dezember 2017 gaben wir bekannt, dass wir die Produktionskapazität von Heavy Tyres um 50 Prozent erhöhen, indem wir in den nächsten drei Jahren insgesamt rund 70 Millionen Euro in die Fabrik in Nokia investieren“, so Korhonen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Valeo hat die Finanzergebnisse für das dritte Quartal veröffentlicht.

    Der Umsatz von Valeo stieg bei konstanten Wechselkursen nach der erfolgreichen Integration von Valeo-Kapec in Südkorea sowie Ichikoh in Japan und FTE automotive in Deutschland um fünf Prozent auf 4,5 Milliarden Euro.

  • Die Nachhaltigkeitsziele von Nokian Tyres für das Jahr 2020 umfassen eine signifikante Reduzierung des Rollwiderstands in Produkten und eine Senkung der C02-Emissionen.

    Nokian hat sein Lager in Vermont mit Solarmodulen bestückt. Laut Unternehmensangaben beläuft sich die jährliche Gesamtproduktion der Anlage auf etwa 427.500 kWh. Dies entspreche rund 110 Prozent der jährlichen Nutzung der Anlage, überschüssige Energie werde an das erneuerbare Stromnetz gesendet.

  • Im gesamten Reifengeschäft betrug der Umsatzrückgang unter dem Strich 5,7 Prozent.

    Der Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk) berichtet, dass die deutsche Kautschukindustrie im ersten Halbjahr 2018 einen Umsatzrückgang von 0,7 Prozent auf knapp sechs Milliarden Euro hat hinnehmen müssen. Bedingt durch eine rückläufige Fahrzeugproduktion in Deutschland lag insbesondere der Umsatz der Reifenindustrie mit den deutschen Fahrzeugherstellern (Erstausrüstung) deutlich unter den Vorjahreszahlen.

  • Der Nokian Powerproof ist für den mitteleuropäischen Markt konzipiert.

    Nokian Tyres ist vor allem für seine Winterreifen bekannt. Jetzt möchte der Reifenhersteller auch das Sommerreifengeschäft ausbauen und hat in Portimao, Portugal, zwei neue Sommerreifen gelauncht. Mit dem Nokian Wetproof bietet der Reifenhersteller einen Pkw-Sommerreifen an, der sich durch seine Nassbremsfähigkeiten und Aquaplaning-Schutz auszeichnen soll. Mit dem Powerproof bedient Nokian das UHP-Segement.