Nokian steigert 2017 Nettoumsatz um 13 Prozent

Freitag, 2 Februar, 2018 - 09:30
Die Tabelle von Nokian zeigt die Umsatzentwicklung nach Marktgebieten und nach Geschäftsbereichen.

Nokian Tyres hat seine Geschäftszahlen für 2017 bekannt gegeben. Eigenen Angaben zufolge schloss das Unternehmen das vergangene Geschäftsjahr positiv ab und blickt zuversichtlich auf 2018. Für 2018 rechnet Nokian bei den derzeitigen Wechselkursen mit einem Anstieg des Nettoumsatzes und des Betriebsergebnisses gegenüber 2017.

Wie Nokian berichtet, stieg von Oktober bis Dezember 2017 der Nettoumsatz um 6,4 Prozent auf 490,4 Millionen Euro. Wechselkursveränderungen beeinflussten die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,3 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis stieg um 13,0 Prozent auf 122,6 Millionen Euro (108,5). Der Betriebsgewinnprozentsatz betrug 25,0 Prozent (23,5 Prozent). Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,69 (0,67) Euro. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 368,3 Millionen Euro (456,9).

Mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr 2017 (Januar bis Dezember) stieg der Nettoumsatz laut Nokian Tyres um 13,0 Prozent auf 1.572,5 Millionen Euro (1.391,2 in 2016). Wechselkursveränderungen beeinflussten die Umsatzerlöse im Vergleich zu 2016 mit 21,7 Millionen Euro positiv. Das Betriebsergebnis stieg um 17,7 Prozent auf 365,4 Millionen Euro (310,5) und der Betriebsgewinnprozentsatz betrug 23,2 Prozent (22,3 Prozent). Das Periodenergebnis verringerte sich um 12,1 Prozent auf 221,4 Millionen Euro (251,8). Das Ergebnis je Aktie betrug 1,63 (1,87) Euro.

„Unser Jahr 2017 war in allen Bereichen erfolgreich. Wir haben in allen unseren Hauptmärkten eine starke Performance gezeigt“, so Hille Korhonen, President and CEO. „Der Geschäftsbereich Pkw-Reifen hat sich 2017 gut entwickelt. Der Umsatz stieg in allen Märkten. Investitionen in Vertrieb und Marketing sowie neue Produkte führten zu Umsatzzuwächsen. Wir haben auf die steigende Nachfrage reagiert, indem wir die Produktionsmengen in beiden Fabriken rechtzeitig erhöht und eine neue Produktionslinie in der russischen Fabrik in Betrieb genommen haben.“

Auch im Bereich „Heavy Tyres“ wurden im Jahr 2017 Umsatz, Betriebsgewinn, Produktionsvolumen und Produktivität gesteigert, so Nokian. Vor allem der Absatz von Landwirtschaftsreifen und Forstreifen sei gestiegen. „Im Dezember 2017 gaben wir bekannt, dass wir die Produktionskapazität von Heavy Tyres um 50 Prozent erhöhen, indem wir in den nächsten drei Jahren insgesamt rund 70 Millionen Euro in die Fabrik in Nokia investieren“, so Korhonen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nokian Tyres plc erhöht seine Produktionskapazität für Pkw-Reifen im Nokia Werk.

    Nokian Tyres plc erhöht seine Produktionskapazität für Pkw-Reifen im Nokia Werk um rund 30 Prozent. Im Zuge der Kapazitätserweiterung werden mehr als 80 neue Mitarbeiter für die Pkw-Reifenproduktion eingestellt. Die Produktion soll spätestens Anfang 2019 in vier Schichten laufen.

  • Nokian Tyres führt neue Serviceleistungen für Geschäftskunden ein und optimiert so das digitale Angebot.

    Nokian Tyres führt neue Serviceleistungen für Geschäftskunden ein. Der Dienst Nokian Tyres Dealer Services bietet Verkaufsunterlagen und Bestellungsmanagement bis hin zu persönlichen Kontaktmöglichkeiten und Marketing-Materialien.

  • Die digitale Transformation der Wirtschaft, die Verlagerung weiter Teile der Unternehmenssoftware in die Cloud sowie immer kürzere Innovationszyklen fordern von IT-Unternehmen ein hohes Maß an Flexibilität.

    Die KUMAVISION AG hat ihre Geschäftszahlen 2017 veröffentlicht: Der Umsatz stieg um zwölf Prozent auf 53,8 Millionen Euro. Der Gewinn vor Steuern (EBIT) stieg ebenfalls und liegt jetzt bei 5,3 Prozent.

  • Nokian Tyres ernennt Teemu Kangas-Kärki zum CFO und Jukka Kasi zum Vice President Products and Technologies.

    Teemu Kangas-Kärki wurde zum neuen Chief Financial Officer (CFO) von Nokian Tyres ernannt. Er wird die Position am 16. Juli 2018 übernehmen. Kangas-Kärki ist seit 1992 in verschiedenen internationalen Finanz- und Unternehmenspositionen tätig gewesen, zuletzt bei Fiskars Plc. Gleichzeitig hat Nokian Tyres Jukka Kasi zum 1. Oktober 2018 zum Vizepräsidenten für Produkte und Technologien ernannt.