Novitec veredelt neue Maserati Ghibli Modelle

Mittwoch, 6 Juni, 2018 - 11:15
Für die neuen Maserati Ghibli Modelle bietet Novitec ein Veredlungsprogramm an.

Novitec bietet ab sofort auch ein Veredelungsprogramm für die neuen Maserati Ghibli Modelle GranLusso und GranSport an. Motortuning gibt es für die Benziner und Diesel-Motorisierungen des Ghibli. Die S Q4 Allradvariante erstarkt mit der Novitec N-TRONIC Motortuning auf 363 kW/ 494 PS. Die Optik der Fahrzeuge wird durch die Sicht-Carbon-Komponenten für die Karosserie ebenso geprägt wie durch die speziell für die Radhäuser des Ghibli entwickelten Novitec NM1 Räder mit 22 Zoll Durchmesser.

Speziell auf diese King Size Räder abgestimmt sind die Novitec Fahrwerkslösungen, die das Handling agiler machen sollen. Die NM1 Leichtmetallfelgen bestechen Unternehmensangaben zufolge durch ihr Design mit fünf Doppelspeichen. Die Räder werden in den Ausführungen „Silber“, „Mattschwarz“, „Titanium“ und „Titanium mit polierten Oberflächen“ angeboten. An der Vorderachse werden neun Zoll breite Räder mit Pirelli P Zero Hochleistungsreifen der Dimension 255/30 ZR 22 gefahren. Hinten füllen 315/25 ZR 22 Reifen auf elf Zoll breiten Rädern den vorhandenen Platz in den Kotflügeln aus.

Für die parallel angebotene Ghibli Benziner-Variante mit 350 Pferdestärken gibt es ebenfalls Novitec Tuning, in diesem Fall auf 303 kW / 412 PS und 590 Nm. Auch bietet der Fahrzeugveredler Motortuning für das Dreiliter-Sechszylinder-Common-Rail-Diesel-Modell an. 35 kW / 47 PS Mehrleistung und 80 Nm mehr Drehmoment werden durch das N-TRONIC Tuning erzielt. Um dem Ghibli Turbodiesel zu einem sportlicheren Sound zu verhelfen, gibt es das Novitec Modul für das serienmäßige elektronische Active Sound System der Auspuffanlage.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der P36 ist jetzt auch in 6.40 – 13 85 P TL verfügbar.

    Heidenau führt Oldtimerreifen für Pkw und Zweiräder im Programm. Mitte des Jahres hat Heidenau bereits die Produktfamilie P29 erweitert. Für VW Käfer steht der 5.60 – 15 P29 im Angebot, für Fahrzeuge der 30er Jahre, unter anderem für Modelle von DKW F4, DKW F5 und DKW F7, der 4.50 - 17 P29. Im Bereich Zweiradreifen bietet Heindenau den K31, K33 für klassische Modelle wie Jawa und MZ, sowie den K34 und K39 an.

  • Neu im Maxxis-Katalog: Der RAZR Cross.

    Vier neue RAZR-Profile für Quad und ATV legt die Marke Maxxis vor. Die speziell für den Profisport konzipierten Reifenmodelle RAZR Cross, RAZR Plus, RAZR XM und RAZR XC haben sich nach Aussage der Verantwortlichen in der Rennsportszene gut etabliert. Mit Beginn der GCC und der Shorttrack Rennserie wird die Einführung des RAZR Cross durch die Maxxis Reifen Challenge gefördert.

  • Hankook führt im Frühjahr 2019 mit dem Ventus S1 evo 3 einen neuen Ultra High Performance Reifen für Pkw und SUV in Europa ein.

    Hankook führt im Frühjahr 2019 mit dem Ventus S1 evo 3 einen neuen Ultra High Performance Reifen für Pkw und SUV in Europa ein. Laut den Hankook-Ingenieuren wurde bei der dritten S1 evo-Generation insbesondere auf eine weitere Verbesserung in den Bereichen Nasshaftung und Fahrverhalten/Lenkpräzision Wert gelegt.

  • Eröffneten die Anlage (v.l.): Bernhard Marewski, Christoph Kappenhagen (Leiter des Momentive-Standorts Leverkusen), CEO Jack Boss, Rich Owens und Lars Friedrich.

    Momentive Performance Materials Inc. hat die offizielle Eröffnung einer neuen Produktionsanlage für die Herstellung von NXT Silanen im Leverkusener Chemiepark gefeiert. Gemeinsam mit Vertretern der Stadt Leverkusen und der Betreibergesellschaft des Chemparks wurde die Anlage durch Momentive-CEO Jack Boss eingeweiht. Die in der neuen Produktionsanlage hergestellten NXT Silane werden an Kunden in der Automobil- und Reifenindustrie geliefert, um Reifen mit geringerem Rollwiderstand sowie verbesserter Nasshaftung und Gesamtleistung zu produzieren.