Novitec veredelt neue Maserati Ghibli Modelle

Mittwoch, 6 Juni, 2018 - 11:15
Für die neuen Maserati Ghibli Modelle bietet Novitec ein Veredlungsprogramm an.

Novitec bietet ab sofort auch ein Veredelungsprogramm für die neuen Maserati Ghibli Modelle GranLusso und GranSport an. Motortuning gibt es für die Benziner und Diesel-Motorisierungen des Ghibli. Die S Q4 Allradvariante erstarkt mit der Novitec N-TRONIC Motortuning auf 363 kW/ 494 PS. Die Optik der Fahrzeuge wird durch die Sicht-Carbon-Komponenten für die Karosserie ebenso geprägt wie durch die speziell für die Radhäuser des Ghibli entwickelten Novitec NM1 Räder mit 22 Zoll Durchmesser.

Speziell auf diese King Size Räder abgestimmt sind die Novitec Fahrwerkslösungen, die das Handling agiler machen sollen. Die NM1 Leichtmetallfelgen bestechen Unternehmensangaben zufolge durch ihr Design mit fünf Doppelspeichen. Die Räder werden in den Ausführungen „Silber“, „Mattschwarz“, „Titanium“ und „Titanium mit polierten Oberflächen“ angeboten. An der Vorderachse werden neun Zoll breite Räder mit Pirelli P Zero Hochleistungsreifen der Dimension 255/30 ZR 22 gefahren. Hinten füllen 315/25 ZR 22 Reifen auf elf Zoll breiten Rädern den vorhandenen Platz in den Kotflügeln aus.

Für die parallel angebotene Ghibli Benziner-Variante mit 350 Pferdestärken gibt es ebenfalls Novitec Tuning, in diesem Fall auf 303 kW / 412 PS und 590 Nm. Auch bietet der Fahrzeugveredler Motortuning für das Dreiliter-Sechszylinder-Common-Rail-Diesel-Modell an. 35 kW / 47 PS Mehrleistung und 80 Nm mehr Drehmoment werden durch das N-TRONIC Tuning erzielt. Um dem Ghibli Turbodiesel zu einem sportlicheren Sound zu verhelfen, gibt es das Novitec Modul für das serienmäßige elektronische Active Sound System der Auspuffanlage.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Modell AX7 am Mercedes Benz GLE.

    Zukünftig wird es für die Axxion AX7 zwei neue Kombinationsgutachten für das Mercedes GLE Coupé C292 vom Typ 166 geben. Die Gutachten sind sowohl für das normale Coupé als auch für das GLE 450 Coupé gültig sowie für das GLE 500 Coupé und das GLE 43 AMG Coupé.

  • Neu im Maxxis-Katalog: Der RAZR Cross.

    Vier neue RAZR-Profile für Quad und ATV legt die Marke Maxxis vor. Die speziell für den Profisport konzipierten Reifenmodelle RAZR Cross, RAZR Plus, RAZR XM und RAZR XC haben sich nach Aussage der Verantwortlichen in der Rennsportszene gut etabliert. Mit Beginn der GCC und der Shorttrack Rennserie wird die Einführung des RAZR Cross durch die Maxxis Reifen Challenge gefördert.

  • Die Vier-Säulenhebebühne LHB-4.50-S ist auch zur Fahrwerksvermessung einsetzbar.

    Im Juni hat die LONGUS GmbH zwei neue Modelle der LHB-Serie auf den Markt gebracht. Ausgestattet sind beide Varianten mit einer Tragfähigkeit von 5.000 Kilogramm. Die 4.786 Millimeter lange Fahrschiene ermöglicht sowohl das Anheben von Kraftfahrzeugen als auch von Transportern mit langem Radstand, zudem ist der Fahrschienenabstand variabel.

  • Die Zahl der Continental-Freigaben für Motorräder steigt auf über 4600 für mehr als 6000 Motorradmodelle.

    Über 350 neue Freigaben meldet die Motorrad-Division von Continental. Von aktuellen Modellen der Saison 2018 bis hin zu Klassikern und Youngtimern reicht das Spektrum der freigegebenen Reifenpaare. Mit im Fuhrpark sind beispielsweise Honda CB 1000, KTM 640 LC 4 Super Moto, Triumph Street Triple und Suzuki SV 650.