Novitec und Vossen entwickeln Räder für Tesla S

Donnerstag, 14 Dezember, 2017 - 09:30
Der Tesla S steht auf Rädern, die Novitec und Vossen gemeinsam entwickelt haben.

Nachdem Novitec ein Individualprogramm für das Tesla Model X aufgelegt hat, bietet der Fahrzeugveredler nun auch ein Programm für die Limousine des amerikanischen Elektroautoproduzenten an. Dazu gehören unter anderem ein Carbon-Bodykit, 21 Zoll Hightech-Schmiederäder, eine Tieferlegung und ein Carbon-Keramik Bremssystem.

Die 21 Zoll großen Hightech-Schmiederäder Novitec NV2 für den Tesla S wurden in Kooperation mit dem amerikanischen Räderproduzenten Vossen entwickelt. Wie für den Model X wurde auch für den Tesla S das NV2 Design mit fünf geneigten Doppelspeichen gewählt. Die Besonderheit dieser Räder ist, dass jedes einzelne Rad für eine festgelegte Position am Auto gefertigt wird. Damit sollen die Speichen immer aerodynamisch im Fahrtwind liegen und so auch die Bremsenkühlung verbessern. Ebenso speziell ist die Farbenvielfalt der neuen Novitec Räder mit 72 verschiedenen Farbvarianten, wahlweise auch mit gebürsteter oder polierter Oberfläche. In den Radhäusern der Elektrolimousine finden vorne 9.5Jx21 Felgen mit 245/35 ZR 21 Hochleistungspneus Platz. An der Hinterachse füllen 10.5Jx21 Räder mit 265/35 ZR 21 Bereifung den vorhandenen Raum aus.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der von Novitec veredelte Lamborghini Aventator S ist mit Pirelli P Zero-Reifen aus der Color-Edition ausgestattet.

    Die NOVITEC GROUP aus Stetten konzentriert sich bei der Fahrzeugveredlung auf Modelle von Lamborghini, Ferrari, Maserati und Rolls-Royce. Ihr jüngstes Projekt ist der in seiner Performance nochmals gesteigerte Supersportwagen Aventador S von Lamborghini, den sie mit Pirelli Reifen ausgestattet haben.

  • Das adaptive KW DDC ECU Gewindefahrwerk für Tesla Model S ist erhältlich.

    Das Tesla Model S zählt zu den meistverkauften Elektrofahrzeugen weltweit. Fahrwerkhersteller KW automotive hat für alle Tesla-S-Modelle (Typ 002) mit Allradantrieb das adaptive KW DDC ECU Gewindefahrwerk entwickelt.

  • Der McLaren 570S Spider von Novitec steht auf Pirelli Reifen.

    Der Veredlers Novitec aus Stetten verleiht Supersportwagen von McLaren noch mehr Speed, Leistungsstärke und Individualität. Das jüngste Werk der Tuning-Experten ist der McLaren 570S Spider. Als Bereifung wählten sie die Ultra High Performance-Reifen P ZERO Nero GT von Pirelli. Diese wurden an der Vorderachse in der Größen 235/30 ZR 20 und an der Hinterachse in 305/30 ZR 21 montiert.

  • Die Servicequadrat GmbH & Co. KG, 2009 als Abrechnungsplattform für Leasing-Unternehmen gegründet, will 2018 weiter wachsen.

    Die Servicequadrat GmbH & Co. KG, 2009 als Abrechnungsplattform für Leasing-Unternehmen gegründet, will 2018 weiter wachsen. Die beiden gleichberechtigten Gesellschafter der Servicequadrat, die TOP SERVICE TEAM KG und die point S Deutschland GmbH, wollen zum Ende des Jahres „ein Top-Unternehmen“ übergeben – dann geht der langjährige Servicequadrat-Geschäftsführer Dr. Jürgen Wetterauer in den Ruhestand.