Nürburgring eröffnet Graf Berghe von Trips Ausstellung

Donnerstag, 26 April, 2018 - 10:00
Wolfgang Graf Berghe von Trips in einem Ferrari 156 „Sharknose“.

Ab Samstag, den 5. Mai können Besucher des Motorsport-Erlebnismuseums „ring°werk“ eine neue Dauerausstellung sehen: Unter dem Titel „Graf Berghe von Trips – Ritter, Reiter, Rennfahrer“ gewährt der Nürburgring private Einblicke in das Leben des Grafen und zeigt zahlreiche persönliche Gegenstände, Plaketten, Pokale und Fotos des ehemaligen Formel 1-Fahrers und Ferrari Piloten.

Zwei mit Originalteilen nachgebaute Ferrari 156 „Sharknose“-Modelle, mit denen von Trips in der Formel 1 gefahren ist, sind einen Monat lang im Rahmen der neuen Ausstellung im ring°werk zu bewundern. Die Eröffnung der neuen Ausstellung findet an einem besonderen Wochenende statt: Am 4. Mai hätte Wolfgang Graf Berghe von Trips, der 1928 in Köln geboren wurde, seinen 90. Geburtstag gefeiert. Während seiner Karriere fuhr von Trips für Mercedes-Benz, Porsche und Ferrari. In Diensten des italienischen Rennstalls hätte er 1961 in Monza nur noch einen Sieg für den frühzeitigen Gewinn des WM-Titels in der Formel 1 gebraucht, jedoch verunglückte er genau in diesem Rennen am 10. September bei einem tragischen Unfall tödlich. Post mortem wurde er mit einem Punkt Rückstand Zweiter in der WM-Wertung und zum „Sportler des Jahres 1961“ gewählt.

Die Ausstellung ehrt neben dem von 1957 bis 1961 in der Formel 1 aktiven Fahrer auch den engagierten Motorsportler und Privatmann. So war von Trips unter anderem im Jahr 1958 Gründungsmitglied des Deutschen Sportfahrer Kreis e.V.. Europas größter Verein für Motorsportler verleiht bis heute die „Graf Berghe von Trips-Medaille“ als höchste Auszeichnung für seine Mitglieder.

Im ring°werk lebt das Vermächtnis des Grafen und seine Geschichte nun weiter. Ermöglicht wurde dies durch die Zusammenarbeit mit dem Stiftungsrat der Trips‘schen Sportstiftung und der Entscheidung, dass die Ausstellungsstücke aus dem ursprünglichen Trips-Museum in Kerpen nun dauerhaft am Nürburgring zu sehen sein werden.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Im Kunstpalast werden zahlreiche besondere Automobile ausgestellt. Das Foto zeigt eine AC Shelby Cobra 289, 1964, von Designer Carroll Shelby, Privatsammlung. Foto: Oliver Sold.

    Als erstes europäisches Kunstmuseum präsentiert der Kunstpalast in Düsseldorf in einer Überblicksschau Automobile. Im Mittelpunkt der Ausstellung unter dem Motto „PS: Ich liebe Dich“ stehen rund 30 Sportwagen der 1950er bis 1970er Jahre. Es sind die Jahrzehnte, die durch eine große Formenvielfalt im Bereich des Autodesigns gekennzeichnet sind.

  • Pirelli feiert die langjährige Zusammenarbeit mit Porsche Classic.

    Pirelli agiert beim AvD-Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring erneut als Sponsor der Porsche Classic. Den Fans bietet die Veranstaltung die Gelegenheiten, eine Vielzahl klassischer Fahrzeuge unterschiedlichster Art in Aktion zu erleben. Im Mittelpunkt der Ausstellung Porsche Classic steht die Feier des 70-jährigen Jubiläums der Porsche Sportwagen.

  • Der N'FERA Sport gehört zu den Reifenneuheiten von Nexen Tire.

    Anlässlich der The Tire Cologne gibt der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire den Ausbau seines Reifenprogramms bekannt. Neben einem Nordic-Winterreifen für Pkw, dem WINGUARD Ice Plus, wird Nexen Tire zwei neue SUV-Reifen und einen neuen UHP Sommerreifen anbieten: den N'FERA Sport, den Winterreifen WINGUARD Sport 2 SUV und einen neuen Offroad-Reifen, den ROADIAN AT 4x4.

  • Point S Keen zeigt Werbebotschaften über großformatige Videoboards.

    Point S Keen GmbH & Co. KG Geschäftsführer Henric Keen hat sich auf die Fahne geschrieben, die Möglichkeiten der Digitalisierung konsequent zu nutzen. Das gilt sowohl nach innen für die internen Betriebsabläufe als auch nach außen für die externe Kundenansprache. So nutzt Henric Keen die Lage seines Betriebes in Stadtlohn, um Werbebotschaften über großformatige Videoboards im Außenbereich auszustrahlen.