NUFAM eröffnet

Freitag, 29 September, 2017 - 11:30
Winfried Hermann, Minister für Verkehr in Baden-Württemberg, betonte in seinem Grußwort die Bedeutung der NUFAM für die Transport- und Logistikbranche. Foto: KMK/Jürgen Rösner

Winfried Hermann, Minister für Verkehr in Baden-Württemberg, hat als Schirmherr die fünfte NUFAM eröffnet. Angesichts der deutschlandweiten Zunahme des Straßengüterverkehrs betonte Minister Hermann in seinem Grußwort die Bedeutung der NUFAM für die Transport- und Logistikbranche: „Das Wachstum der NUFAM spiegelt den Trend der Entwicklung des Güterverkehrs wider. Erfreulich ist auch, dass neue umweltfreundliche Fahrzeuge mit Hybrid und elektrischen Antrieben präsentiert werden, vom elektrischen Kleintransporter bis zum Kleinlaster mit Biogas.“

Minister Hermann dankte ausdrücklich der Messe und der Stadt für die „wunderbare Plattform“, die die NUFAM der Nutzfahrzeugbranche im Süden Deutschlands bietet, um Innovationen zu zeigen und den Austausch zwischen Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik zu fördern. In der anschließenden Keynote zum „Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg“ erläuterte Prof. Eric Sax, Direktor am Forschungszentrum Informatik (FZI) die Bedeutung des Standortes Karlsruhe als Testregion für automatisiertes und autonomes Fahren. Vor allem im Nutzfahrzeugbereich existierten diverse Anwendungsmöglichkeiten, von Kraftstoffeffizienz, assistiertem Fahren bis hin zu selbstlernenden Systemen.

Bis Sonntag, 1. Oktober, präsentieren auf der NUFAM 370 Aussteller aus 17 Ländern das gesamte Spektrum der Nutzfahrzeugbranche: Fahrzeuge aller Gewichtsklassen, Aufbauten und Anhänger, Reifen, Teile, Zubehör, Werkstattausrüstung, Telematiklösungen sowie Dienstleistungen. Erstmals belegt die NUFAM alle vier Hallen sowie das Freigelände der Karlsruher Messe. Vor allem im Bereich der Fahrzeug- und Aufbautenhersteller verzeichnet die Nutzfahrzeugmesse laut den Verantwortlichen ein erhebliches Wachstum. Mehr als 25.000 Besucher werden 2017 auf der erweiterten Ausstellungsfläche von über 70.000 Quadratmetern erwartet.

Lesen Sie eine ausführliche Berichterstattung in der November-Ausgabe des Reifenfachmagazins AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • TireHub ist Unternehmensangaben zufolge so positioniert, dass sie die Bedürfnisse der Reifenhändlern sowie der Verbraucher erfüllen können.

    Die Goodyear Tire & Rubber Company und Bridgestone Americas, Inc. geben bekannt, dass sie eines der größten Joint Ventures für den Vertrieb von Reifen in den Vereinigten Staaten gründen werden. TireHub, LLC wird US-Reifenhändlern eine Auswahl an Pkw- und Leicht-Lkw-Reifen von zwei der weltweit führenden Reifenhersteller anbieten.

  • Scanner von SnapSkan finden sich in Zu- und Ausfahrten von Parkgaragen.

    Nokian Tyres hat in Kooperation mit der Reifenhandels- und Fahrzeugservicekette Vianor den digitalen Service SnapSkan entwickelt. Diese Woche eröffneten vier neue SnapSkan-Servicestationen in verschiedenen finnischen Parkgaragen. Eine erste Servicestation wurde zudem in Oslo installiert.

  • Arvind Poddar, Chairman und Managing Director BKT, feiert zehn Jahre Earthmax.

    Balkrishna Industries Ltd. (BKT), einer der führenden Off-Highway–Reifenhersteller mit Sitz in Indien, wählte die prachtvolle Kulisse von Kreta, um die ersten zehn Jahre seines Meilensteins EARTHMAX zu feiern. Die Reifenserie Earthmax stellt heute das breiteste Sortiment an All Steel OTR Radialreifen von BKT dar.

  • Schüler der Grund- und Werksrealschule Fichtenberg besuchten KW automotive.

    Vor kurzem besuchte die 8. Klasse der Grund- und Werksrealschule Fichtenberg den Fahrwerkhersteller KW automotive, um sich einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsangebote im Unternehmen zu verschaffen. Bei ihrem Besuch berichtete KW-Personalleiter Thomas Schuster über die Geschichte der KW automotive Gruppe, die vor über 25 Jahren als kleines Ladengeschäft in Murrhardt von Klaus Wohlfarth gegründet wurde.