„Nutzfahrzeugsegment hat für Hankooks Geschäft an Bedeutung gewonnen“

Mittwoch, 1 August, 2018 - 14:30
Der Hankook-Messestand 2016. Dieses Jahr ist das Unternehmen in Halle 16, Stand C10, zu finden.

Hankook ist bereits zum fünften Mal auf der IAA Nutzfahrzeuge vertreten. Neben dem breiten Produktportfolio stellt der Reifenhersteller mit einem neuen Sortiment von Lkw-Reifen für den gemischten On- und Offroad Bereich eine Weltpremiere vor.

Auch das Motto der 67. IAA Nutzfahrzeuge „Driving tomorrow“ wird in Hannover in Form einer Erweiterung im Hankook Busreifen Portfolio aufgenommen. „Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat das Nutzfahrzeugsegment vor allem in Europa für Hankooks Geschäft zunehmend an Bedeutung gewonnen“, so Tony Lee, Hankook Tire Europe Vice President für Marketing & Vertrieb. „Wir wachsen bei unseren Erstausrüstungspartnerschaften, unseren Fuhrpark-Kooperationen und unserer Produktpalette. Durch die rechtzeitige Anpassung unserer Lkw- und Busreifenproduktion sowie unserer Lieferkette haben wir uns darüber hinaus strategisch bereits auf künftiges Wachstum vorbereitet. Wir sind daher auch nicht von den jüngst von der Europäischen Kommission eingeführten Antidumpingzöllen tangiert. Zusammen mit unseren Kunden aus der ganzen Welt freuen wir uns auf eine vielversprechende Messe.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook wird auch dieses Jahr auf der Tuningmesse in Essen mit einem breiten Ausstellungsportfolio vertreten sein.

    Zum 14. Mal in Folge ist Hankook auf der Essen Motor Show vertreten. Traditionell liegt der Fokus des Herstellers bei diesem Event auf den Ultra-High-Performance Reifen. So zeigt Hankook erstmals in Deutschland seinen neuen Ultra-High-Performance Reifen Ventus S1 evo 3.

  • „Cooper Tires unerstützt die Ziele des Österreichischen Reifenverbands uneingeschränkt", sagt Michael Lutz, Sales Director Central & East Europe bei der Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH.

    Die Cooper Tire & Rubber Company ist jetzt Mitglied des Österreichischen Reifenverbands (VRÖ). Die Ziele des Österreichischen Reifenverbands (VRÖ) liegen in der Förderung und Anhebung des Sicherheitsbewusstseins in der österreichischen Öffentlichkeit, bei Behörden und im Rahmen der Gesetzgebung, insbesondere im Hinblick auf die Fahrzeugbereifung. Cooper sieht sich diesen Zielen verpflichtet.

  • Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit der Auto Zeitung acht OBD-II-Tester getestet.

    Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat zusammen mit der Auto Zeitung acht OBD-II-Tester getestet. Bewertet wurden neben der Funktion auch die Ausstattung und Handhabung. Bestes Gerät im Test ist der "CRP123 OBD2 Diagnosegerät Handscanner" von Launch, der mit großem Abstand zu seinen Mitbewerbern mit der Bewertung "sehr empfehlenswert" den ersten Platz im GTÜ-Test belegt.

  • Laut VREI-Studie wächst der Internethandel mit Autoteilen weiter.

    Der Vertriebskanal „Onlinehandel“ gewinnt für Autoersatzteile europaweit weiter an Bedeutung. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie des Vereins Freier Ersatzteilemarkt e.V. (VREI), und des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens 2HMforum. Betrachtet wurden im Detail die Märkte Deutschland, England, Frankreich, Italien, Polen, sowie die skandinavischen Länder.