"Ohne OE-Entwicklung verliert man den Anschluss"

Montag, 4 Juni, 2018 - 11:30
Dr. Bernd Löwenhaupt, Geschäftsführer des Falken-Schwesterunternehmens Sumitomo Rubber Europe, sprach über die Bedeutung des OE-Geschäfts für Falken.

Die Reifenmarke Falken präsentierte unter dem Motto „On the Pulse of High Technology“ auf der Fachmesse THE TIRE COLOGNE ihre Produktpalette an Pkw-, SUV-, Leicht-Lkw und Lkw-Reifen. Mit dabei waren die neuen Ganzjahresreifen EUROALL Season AS210 und EUROALL Season VAN11.

Ein Highlight war auch unter anderem der Falken Azenis FK510. Außerdem befand sich der Sommerreifen Sincera SN832 unter den Ausstellungsstücken. Im Herbst 2017 launchte Falken den ZIEX ZE310 ECORUN, mit dem sich das Unternehmen an sportliche Fahrer richtet. Auch dieser Reifen war auf der Messe zu sehen.

Erstmals wurde der EUROALL Season AS210 ausgestellt. Der Ganzjahresreifen von Falken verspricht Unternehmensangaben zufolge hohe Traktion und Haftung auf nassen und trockenen Straßen, Resistenz gegen Aquaplaning und verbesserte Laufleistung. Für Light-Trucks und Vans eignet sich der ebenfalls neue EUROALL Season VAN11. Dieser verfüge über Langlebigkeit und Sicherheit kombiniert mit hoher Laufleistung. Ebenfalls erstmals vorgestellt wurde der Wildpeak M/T01, ein Reifen, der für den Einsatz im Offroad-Bereich entwickelt wurde.

OE-Bestrebungen

Ferner stand das Thema Erstausrüstung im Mittelpunkt. „Ohne OE-Entwicklung verliert man den Anschluss. Die heutigen Trends kommen über die Erstausrüstung“, weiß Dr. Bernd Löwenhaupt. „Ein geringer Rollwiderstand ist für die Erstausrüstung wichtig. Denn es wird viel Wert auf eine geringe CO2-Emmissione gelegt. EU-Reifenlabelwerte schlechter als ‚A‘ kann man in der Erstausrüstung schon fast gar nicht mehr anbieten.“ Seit längerem ist Falken bei VW und Skoda in der Erstausrüstung vertreten.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Juni-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der VDAT weist regelmäßig auf den korrekten Umgang mit Tuningteilen hin.

    Sogenannte elektronische Gaspedale oder Pedal-Boxen gelten als ein beliebter Tuningartikel. Die veränderte Kennlinie führt zu einem dynamischeren Ansprechverhalten des Motors ohne Leistungssteigerung. Da also keine Leistungssteigerung einhergeht, gehen einige Anbieter wohl davon aus, so der VDAT, dass der Artikel weder prüf- noch eintragungspflichtig ist und werben mit eintragungsfrei oder plug and play ohne, dass entsprechende Gutachten oder Genehmigungen diese Aussage gegenüber dem Kunden absichern.

  • Die GTÜ und ACE haben für ihren Winter- und Ganzjahresreifentest 2018 12 Reifen überprüft. Quelle: Tschovikov/GTÜ.

    Schnee und tiefe Temperaturen bereiten den meisten Winterreifen mittlerweile kaum noch Probleme, regennasse Fahrbahn manchen Reifen hingegen schon. So lautet das Fazit des diesjährigen Reifentests von GTÜ und ACE. Große Überraschungen hält der Reifentest keine bereit: Der Continental WinterContact TS 860 gewinnt erneut einen Reifentest.

  • Am häufigsten werden Mängel an der Beleuchtungsanlage entdeckt. Foto: TÜV NORD

    Erneut ist die Zahl der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln in der TÜV NORD-Statistik gesunken. Zwar nur leicht von 22,2 auf 22,1 Prozent aller geprüften Autos, aber bereits zum fünften Mal in Folge (2014: 25,8 Prozent). 66,2 Prozent der Autos werden in der TÜV NORD-Statistik als ohne Mängel (Vorjahr 65,4) aufgeführt. Die Zahlen belegen aber, dass immer noch mehr als jedes fünfte Auto so schwerwiegende Mängel hat, dass es erst repariert werden muss, ehe die TÜV-Plakette angebracht werden kann.

  • BBS wird auch dieses Jahr auf der SEMA Show in Las Vegas ausstellen.

    Vom 30. Oktober bis zum 2. November 2018 wird BBS erneut auf der SEMA Show Flagge zeigen. Dort präsentiert BBS neue Farbvarianten und Finishes seiner Schmiederäder FI-R und LM.