September-Ausgabe enthält Winterreifen-Supplement

Montag, 2 September, 2019 - 09:45
Der vorliegenden September-Ausgabe liegt erneut das Winterreifen-Supplement bei.

Der vorliegenden September-Ausgabe liegt erneut das Winterreifen-Supplement bei. Die Industrie stellt zur Umrüstzeit eine Fülle neuer Profile vor. Wir blicken auf die Highlights – unsere Beilage liefert zudem den Überblick über alle im deutschsprachigen Markt erhältlichen Profile. Intensiv beschäftigt hat sich die Redaktion in den vergangenen Monaten zudem mit dem Thema Elektromobilität. In wie weit beispielsweise Michelin Technologietransfer aus der Formel E generiert, lesen Sie im Motorsport-Teil.

Hier geht es zum E-Paper.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Winterreifen-Supplement von AutoRäderReifen-Gummibereifung kann in verschiedenen Stückzahlen oder zusammen mit der September-Ausgabe bestellt werden.

    Ab sofort ist das aktuelle Winterreifen-Supplement von AutoRäderReifen-Gummibereifung erhältlich. Zur Umrüstsaison sind wieder einige neue Profile verfügbar. 325 Winterreifen – übersichtlich und alphabetisch aufgelistet – enthält das aktuelle Winterreifen-Supplement, das der September-Ausgabe beiliegt.

  • Mit dem neuen Softwareupdate sind ATEQ-Geräte auch im Winter einsatzbereit. Bildquelle: ATEQ.

    Für seine Geräte VT36, VT46 (inkl. alle ihre Markenversionen) und VT56 hat ATEQ im September neue Software-Versionen bereitgestellt. Das Software-Update beinhaltet neue und aktualisierte Fahrzeugmodelle, weitere Aftermarket-Sensormarken sowie eine exklusive Datenbank für den russischen Markt. Ebenfalls neu ist laut unternehmensangaben die Möglichkeit mehrere Sensoren gleichzeitig zu programmieren.

  • Der klassische Reifenhandel konnte Reifenstückzahlen, Umsatz und Rohertrag steigern.

    Wenn es nach dem Branchenbarometer des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) geht, dann ist die Stimmung bei über der Hälfte der Reifenfachhändler gut bis sehr gut. Der Betriebsvergleich von Januar bis Mai 2019 zeigt, dass der Reifenhandel bei Stückzahlen, Umsatz und Rohertrag zulegen konnte. Die Gesamtumsätze liegen auf Vorjahresniveau, die Rohertragssteigerung liegt insgesamt bei nur 0,9 Prozent. Steigende Personalkosten um + 3,6 Prozent belasten die Gesamtrendite, die zwar besser als im Vorjahreszeitraum liegt, jedoch weiter negativ ist.

  • Reifensicherheit im Fokus: Steffen Bilger (r.), Parlamentarischer Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und DVR-Präsident Prof. Dr. Walter Eichendorf (l.). Bildquelle: Jürgen Gebhardt/DVR.

    Reifen sind die einzige Verbindung zur Straße und deshalb ein wichtiger Sicherheitsfaktor beim Autofahren. Damit Autofahrer sich nicht nur beim Reifenwechsel mit der Sicherheit ihrer Reifen beschäftigen, werben der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und seine Partner seine Partner seit 15 Jahren, im Rahmen der Initiative Reifenqualität – „Ich fahr´ auf Nummer sicher!“ mit der Aktion „Wash & Check“ dafür, regelmäßig Reifenchecks durchzuführen.