Online Teilekäufer setzen zunehmend auf Werkstätten

Freitag, 6 Juli, 2018 - 12:30
Die am häufigsten online gekauften Artikel.

Die Digitalisierung sorgt laut der puls Marktforschung GmbH für Bewegung im Markt für Autoteile. Im Rahmen einer Studie hat das Marktforschungsinstitut eine Befragung bei jeweils um die 1.000 Autofahrer/Endkunden im April 2016 und Mai 2018 durchgeführt. Ergebnis: Einerseits nutzt mittlerweile fast jeder zweite Autofahrer Online Portale, um Autoteile im Internet zu kaufen oder Preise zu vergleichen, andererseits setzen Online Teilekäufer zunehmend auf Werkstätten, wenn es um den Einbau der Teile geht.

Der Anteil derer, die im Internet gekaufte Autoteile selbst einbaut oder von Freunden einbauen lässt, geht laut der Studie von 55 Prozent in 2016 auf 48 Prozent in 2018 zurück. Dagegen legen offenbar diejenigen, die online gekaufte beschaffte Autoteile in Werkstätten einbauen lassen von insgesamt 45 Prozent 2016 auf stattliche 52 Prozent zu.

Bei der Frage, wo Online gekaufte Autoteile eingebaut werden liegen laut puls-Studie freie Werkstätten mit 32 Prozent weit vor Markenwerkstätten mit 12 Prozent. Da mit Reifen, Felgen, Kompletträdern und Verschleißteilen vor allem die „Schnelldreher“ unter den Autoteilen online gekauft würden, lohne es sich insbesondere für Markenwerkstätten, die von Teileportalen „hereingespülten“ Kunden aktiv zu bedienen und zu loyalisieren. Dabei gehe es nicht nur um die Gewinnung neuer Werkstattkunden. „Gerade Markenwerkstätten Online-Teilekäufern sollten aktive Angebote für Werkstattleistungen und passende Neu- und Gebrauchtfahrzeuge unterbreiten und dabei nicht vergessen, die Erfolgsquote zu kontrollieren“, empfiehlt puls Geschäftsführer Dr. Konrad Weßner.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Peer Günther, BCA Director Business Development Mid-Europe Region, begrüßt die Verlängerung der Kooperation.

    Alphabet International und BCA setzen ihre Kooperation fort. Der europäische Remarketing Vertrag wurde bis Ende 2020 verlängert. Seit 2014 ist BCA der Partner von Alphabet International in der Vermarktung ihrer Leasingfahrzeuge in acht europäischen Ländern.

  • Der Bridgestone VT-Combine und VT-Tractor bewirbt Bridgestobe in einer Prämienaktion.

    Bridgestone hat seine VT-Prämienaktion für Landwirtschaftsreifen bis zum 30. September 2018 verlängert. Käufer von mindestens zwei ausgewählten Reifen aus der Bridgestone VT-Serie in Deutschland und Österreich können sich eine Barprämie von bis zu 300 Euro je Achse sichern. Die Aktion ist unabhängig vom Händler, bei dem die Profile erworben werden.

  • Mit einem komplett überarbeiteten Internetauftritt informiert Cooper Tire Europe die Verbraucher über das aktuelle Produkte-Portfolio.

    Mit einem komplett überarbeiteten Internetauftritt informiert Cooper Tire Europe die Verbraucher über das aktuelle Produkte-Portfolio. “Nach langer Vorbereitungszeit freuen wir uns jetzt über den Launch des neuen Internetauftritts, der für alle Verbraucher bei der Suche nach den richtigen Reifen für sein Fahrzeug eine wichtige Quelle sein soll”, sagt Michiel Kramer, Director Marketing bei Cooper Tire Europe.

  • Der Reifenfachdiscounter reifen.com schafft es zum vierten Mal in Folge unter die 750 „TOP SHOPS“.

    COMPUTER BILD hat erneut Online-Shops bewertet: Der Reifenfachdiscounter reifen.com schafft es zum vierten Mal in Folge unter die 750 „TOP SHOPS“. Der Vergleichstest „TOP SHOPS“ erfolgt in Kooperation mit dem Statistikportal „Statista“.