Orbix mit eigenem Lager

Dienstag, 14 November, 2017 - 13:15
Im brandenburgischen Cottbus mietet das Unternehmen eine Lagerhalle.

Die Gründer der Website orbix.de erweitern ihr Servicespektrum und bauen hierfür eigene Lagerkapazitäten auf. Die Transaktionsplattform vermittelt gebrauchte Reifen, Felgen und Kompletträder.

Händler bieten über die Plattform vor allem Radsätze an, die von Vorführwagen oder Leasingrückläufern stammen. Nun erweitert das Unternehmen sein Angebot für die kooperierenden Händler. Bislang pflegten Händler Reifen und Räder selbst in das System auf orbix.de ein. Hier setzt jetzt der neue Service von Orbix an. Im brandenburgischen Cottbus mietet das Unternehmen eine Lagerhalle, holt die Reifen über eine Spedition bei den Händlern ab und transportiert sie künftig in die eigene Halle. Dort werden die Radsätze gereinigt, für den Verkauf vorbereitet und auf der Website erfasst. Händler sollen in Zukunft den Verkauf ihrer Reifen damit komplett in die Hand von Orbix abgeben können. Vorab wird ein Zeitraum vereinbart, wie lange die Radsätze auf der Transaktionsplattform angeboten werden sollen. Nach Ablauf des Zeitraums bietet Orbix die Möglichkeit, eventuell nicht verkaufte Radsätze zu einem Gesamtpaket zusammen zu schnüren und im Konvolut an Großabnehmer zu verkaufen.

Lesen Sie in der Dezember-Ausgabe ein IT-Spezial.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Yokohama ist von Anfang an auf der Tuning World als Aussteller dabei.

    Die 16. Auflage der Tuningmesse in Friedrichshafen zeigte die eigentlichen Erfolgsfaktoren der Branche: die Kombination aus stationärem Handel und eigenem Online-Shop. Zufriedene Aussteller, begeisterte wie interessierte Zuschauer und Fans – rund 100.000 kamen in die Messehallen unweit des „schwäbischen Meeres“ im Dreiländer-Eck Deutschland, Österreich, Schweiz. Sie konnten mehr als 1.000 individualisierte Boliden, mehr als 200 Aussteller, 155 Clubstände, 64 Teilnehmer des European Tuning Awards, 12 Miss Tuning Kandidatinnen und zahlreichen Promis wie Ken Block persönlich treffen.

  • Uniroyal sucht gerade bundesweit Gewinner bei den „Haiwochen“.

    Uniroyal sucht aktuell bundesweit Gewinner bei den „Haiwochen“. Als Preise winken unter anderem ein Fiat Abarth 595 als Werkstattersatzwagen, ein Grillabend für das ganze Betriebsteam und eine Riesen-Carrerabahn als Indoor-Event für die Firma.

  • Die Schweizer Niederlassung von STARCO wurde im Herbst 2017 von Kenda übernommen.

    Die Schweizer Niederlassung von STARCO wurde im Herbst 2017 von Kenda übernommen. Seitdem identifizieren die Unternehmen gemeinsame Geschäftsmöglichkeiten, mit denen sie im europäischen Markt neben ihrem etablierten Geschäft wachsen können.

  • GETTYGO ermöglicht Vergleichsangebote.

    Das B2B-Portal GETTYGO erweitert sein Angebot: Ab sofort ist es möglich, ein Vergleichsangebot mit mehreren Artikeln inklusive eigener Dienstleistungen zu erstellen. Diese Angebote bleiben in jedem Fall im Shop gespeichert. Ist eine Kaufentscheidung seitens des Kunden gefallen, kann das entsprechende Angebot aufgerufen werden.