Ordentliches Gesamt-Betriebsergebnis im Reifenfachhandel

Donnerstag, 8 März, 2018 - 13:15
Die Stückzahlentwicklung bei verkauften Reifen stieg über alle Betriebe im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,7 Prozent.

Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkansieur-Handwerk hat die Betriebsergebnisse des Jahres 2017 ausgewertet. Die Stückzahlentwicklung bei verkauften Reifen stieg über alle Betriebe im Vergleich zum Vorjahr leicht um 0,7 Prozent. Der klassische Reifenfachhandel verzeichnete einen Reifenabsatzrückgang von 1,3 Prozent. Die filialisierten Teilnehmerbetriebe konnten ihren Reifenabsatz leicht steigern.

Der Markt für neue Lkw-Reifen entwickelt sich im Vergleich zum Vorjahr weitgehend stabil, mit einem leichten Minus von 0,1 Prozent. Hier konnten die klassischen Reifenhändlern punkten. Der Reifenabsatz stieg leicht um 2,5 Prozent an. Der Gesamtumsatz der Unternehmen steigt im Gesamtjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr 2016 um 1,6 Prozent. Ein durchschnittliches Outlet erzielt per Dezember 2017 kumuliert rund 1.437,3 tausend Euro  Gesamtumsatz. Der Gesamt-Rohertrag konnte durchschnittlich um 2,8 Prozent ausgebaut werden. Der durchschnittliche Rohertrag 2017 lag bei 39,3 Prozent. Die Reifenservice-Dienstleistungen wurden um 2,5  bis 2,9 Prozent gesteigert. Das Geschäftsfeld Kfz-Service stieg im Umsatz um 3,7 Prozent. Hier konnte vor allem der klassische Reifenfachhandel mit 18,2 Prozent stark punkten. Über alle Betriebe gesehen stand ein durchschnittlicher Umsatzanteil von 11,4 Prozent in den Büchern.

Lesen Sie weitere Details in der April-Ausgabe.

Quelle: 

oth

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Justin Weber ist einer von zwei Azubis bei Premio Secura in Moers.

    Justin Weber ist einer von zwei Azubis bei Premio Secura in Moers. Der 21-Jährige hat klare Vorstellungen: Nach seiner Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement will er als Verkäufer weiter im Unternehmen arbeiten.

  • Pirelli legte einen Messe-Fokus auf die Perfect-Fit-Strategie.

    Pirelli bezeichnet sich selbst als mittlerweile reines Unternehmen von Kosumentenreifen. In diesem Segment hat sich die Marke strategisch in der Kategorie der „High-Value“-Produkte strategisch positioniert. Die Präsenz auf der Branchenmesse THE TIRE COLOGNE sollte demonstrieren: Pirelli agiert in den technologisch fortschrittlichsten, wachstumsstärksten und profitabelsten Segmenten.

  • Am 11. April findet die Aktion Hand³ statt.

    “Hand³” heißt eine Aktion der Cooper Tire & Rubber Company Deutschland GmbH, die am 11. April 2018 im Reifenfachhandel der Vertriebsregion D/A/CH durchgeführt wird. “Wir legen viel Wert auf eine faire und gute Zusammenarbeit mit dem Handel und wollen uns positiv einbringen”, erklärt Michael Lutz, Sales Director Central and East Europe bei Cooper Tires. Am Aktionstag unterstützen Mitarbeiter von Cooper in ausgewählten Betrieben. Ziel sei es, die Herausforderungen des täglichen Geschäfts noch besser kennenzulernen.

  • Besondere Unternehmen werden mit dem „Kreativpreis 2018“ vom BRV und seinen Partnern geehrt.

    Im Fokus des „KREATIVPREIS Industrie“ stehen die Aussteller der vom 29. Mai bis 01. Juni 2018 stattfindenden THE TIRE COLOGNE, namentlich die Reifen- und Räderhersteller, Anbieter von Werkstattbedarf sowie Unternehmen aus Runderneuerung und Recycling. Interessierte Aussteller können sich noch bis zum 30. April für den Kreativpreis 2018 bewerben, der erstmals in zwei Rubriken vergeben wird.