OZ präsentiert klassisch italienisches Raddesign

Mittwoch, 2 Mai, 2012 - 02:00

Die Sehnsucht vieler Autofahrer nach dem Glamour vergangener Zeiten stillt OZ mit der neuen Sportfelge "Italia 150" in klassischem Italodesign. Das filigran gezeichnete Gussrad zitiert Stilelemente der frühen Epoche des Automobilbaus und ist eine Hommage von OZ an das 150-jährige Bestehen Italiens. Zehn elegante Doppelspeichen kennzeichnen das neue Prunkstück der Serie "Via Veneto". Nach außen abgerundete Speichen in Sidecut Technology bringen auf spannungsvolle Art den Hightechcharakter zur Geltung. Käufer haben die Wahl zwischen den Ausführungen "Matt Dark Graphite" und "Matt Race Silver", jeweils mit polierten Frontflächen. Die Formensprache ist auf Audi, BMW, Mercedes-Benz und Volkswagen optimiert, sie fügt sich laut Unternehmensangaben aber auch bei anderen Marken harmonisch ins automobile Gesamtbild ein. Das "Italia 150" gibt es sowohl für vier als auch fünf Radbolzen für viele Marken und Modelle.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Borbet-Serviceteam ist ab sofort auch samstags von 09:00 bis 13:00 Uhr erreichbar. Bildquelle: Borbet.

    Um für die anrollende Wintersaison bereit zu sein, verlängert Räderhersteller Borbet seine Servicezeiten. Zusätzlich zu den gewohnten Zeiten von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Woche ist das Service-Team von Borbet ab sofort auch samstags von 09:00 bis 13:00 Uhr erreichbar.

  • Mit der XR-Felge erweitert Räderhersteller BBS ab Herbst seine Design Linie. Bildquelle: BBS.

    Das neue BBS-Rad namens XR verfügt über sieben klar geformte Y-Speichen, die die klassische Formensprache des Räderherstellers aus dem Schwarzwald frisch und modern interpretieren sollen. Die markante Vertiefung in der Radmitte stellt dabei eine Hommage an frühere BBS-Legenden dar.

  • Die AEZ "crest dark" soll den SUV-Look des Audi Q3 unterstreichen. Bildquelle: Alcar.

    Der neue Audi Q3 ist nicht nur 10 cm länger, sondern wird durch seinen vergrößerten Innenraum auch seinem Titel als Familien-SUV noch mehr gerecht. Für ein durchgestyltes Design vom Dach bis zu den Rädern bietet Alcar jetzt die 20-zöllige AEZ „crest dark“ an.

  • Walter (3.v.l.) und Pascal Dickert (r.) feierten mit ihrem Team das 25-jährige Unternehmensjubiläum. Bildquelle: Sevenich.

    1994 gründete Walter Dickert in Herzogenrath das Unternehmen Reifen- und Autoservice Dickert. Obwohl mit seinem Sohn Pascal längst ein Nachfolger feststeht, ist der mittlerweile 70-Jährige immer noch täglich vor Ort und in das Tagesgeschäft involviert. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern und zahlreichen Gästen konnten die Vater und Sohn nun das 25-jährige Jubiläum von Reifen- und Autoservice Dickert feiern und dabei zahlreiche Glückwünsch entgegennehmen.