Paefgen neuer Vorsitzender des ZF-Aufsichtsrates

Dienstag, 5 Dezember, 2017 - 09:45
Der Aufsichtsrat der ZF Friedrichshafen AG hat auf einer außerordentlichen Sitzung Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen zum neuen Vorsitzenden des ZF-Aufsichtsrats gewählt.

Der Aufsichtsrat der ZF Friedrichshafen AG hat auf einer außerordentlichen Sitzung Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen zum neuen Vorsitzenden des ZF-Aufsichtsrats gewählt. Er folgt auf Prof. Dr. Giorgio Behr. Paefgen gehört dem Gremium seit 2008 an.

„ZF hat die Herausforderungen der Automobilindustrie mit einer Langfrist-Strategie erfolgreich angenommen und in den vergangenen Jahren eine hervorragende Entwicklung genommen. Diesen Kurs wollen wir fortsetzen“, sagt Paefgen. „Die Gesellschafter begrüßen die Berufung von Dr. Paefgen mit seiner ausgewiesenen Expertise an die Spitze des Kontrollgremiums“, erklären der Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Andreas Brand, als Vertreter der Zeppelin-Stiftung und Joachim Meinecke als Vertreter der Ulderup-Stiftung.

Franz-Josef Paefgen war seit 1976 in verschiedenen Führungspositionen in der Automobilindustrie tätig. So gehörte er von 1995 bis 2002 dem Vorstand der Audi AG an, seit 1997 als Vorstandsvorsitzender. Von März 2002 an war er verantwortlich für die Marke Bentley und als Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG zudem für die Konzern-Forschung und die Motorsportaktivitäten des Volkswagen-Konzerns. Von 2003 bis 2005 leitete Paefgen die Bugatti Engineering GmbH. Ab 2007 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2011 war er Präsident der Bugatti Automobiles S.A.S. sowie der Bugatti International S.A. „Es ist wichtig, dass jetzt wieder Ruhe einkehrt und wir uns auf das Geschäft und den anstehenden Transformationsprozess in der Automobilindustrie konzentrieren“, so Paefgen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hans Heinl (l.) und Fabian Heinl (r.) begrüßen den neuen Vertriebsleiter Anatoli Saprygin.

    Anatoli Saprygin wird neuer Vertriebsleiter bei ATH-Heinl GmbH & Co. KG. Schwerpunkte seiner neuen Aufgabe sollen die Erschließung neuer Zielmärkte und Marktsegmente sein. Auch die Gewinnung und Weiterentwicklung neuer Vertriebskanäle sowie die Verbessung des CRM liegen im Fokus. In enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung arbeitet Anatoli Saprygin außerdem an der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens.

  • HELLA und Faurecia gehen eine strategische Zusammenarbeit ein.

    Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA und der französische Technologiezulieferer Faurecia gehen eine strategische Kooperation im Bereich der Fahrzeuginnenraumbeleuchtung ein. In diesem Zusammenhang arbeiten beide Unternehmen schwerpunktmäßig an dynamischen Lichtgestaltungen sowie Oberflächenlösungen mit integrierten Lichtelementen, die eine umfassende Personalisierung des Fahrzeuginnenraums ermöglichen sollen.

  • Jens Kratschmar (37) übernimmt ab 1. Dezember 2018 die Produktkommunikation für Michelin in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

    Jens Kratschmar (37) übernimmt ab 1. Dezember 2018 die Produktkommunikation für Michelin in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dies umfasst die Pressearbeit für Reifen von Pkw, leichten Lkw, Motorrad und Fahrrad sowie für die Sparten Michelin Lifestyle und den Motorsport. Er berichtet dabei an Dr. Heimo Prokop, den Direktor Kommunikation und Marken der Michelin Region Europe North.

  • Der Spezialchemie-Konzern Lanxess richtet seine Vertriebsstruktur für Schmierstoffadditive neu aus.

    Der Spezialchemie-Konzern Lanxess richtet seine Vertriebsstruktur für Schmierstoffadditive neu aus. Der Geschäftsbereich Additives (ADD) hat beschlossen, seine Vertriebskanäle zu konsolidieren. Dazu werden neue Vertriebspartner in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) benannt.