Personalwechsel bei Semperit

Montag, 8 Oktober, 2018 - 08:30
Dr. Kristjan Ambroz (39), Leiter der Semperit Reifen Ges.m.b.H., wechselt zum 1. Januar 2019 als Marktleiter zu Continental in Russland.

Dr. Kristjan Ambroz (39), Leiter der Semperit Reifen Ges.m.b.H., wechselt zum 1. Januar 2019 als Marktleiter zu Continental in Russland. Der promovierte Betriebswirt ist seit 2010 bei Continental und 2016 auf den Posten des Marktleiters für Österreich gewechselt. Jaron Wiedmeier (57), bisher Marktleiter in Russland, wird als Marktleiter in die Türkei wechseln. Neuer Leiter der Semperit Reifen Ges.m.b.H. wird der Diplom-Kaufmann Mirco Brodthage (40). Er verantwortete bisher den Pkw-Reifenvertrieb an den Handel in Deutschland.

Johann Bobinger (51), bisher Verkaufsleiter Pkw-Reifen für den Fachhandel in Österreich, übernimmt ebenfalls zum 1. Januar 2019 die Leitung der Profi Reifen- und Autoservice Ges.m.b.H. Die Entsendung des bisherigen Leiters Uwe Weisser (51) endet, er wird eine neue Position in der deutschen Marktorganisation antreten. Neuer Verkaufsleiter Pkw-Reifenfachhandel in Österreich wird Oliver Reinsch (35). Reinsch ist aktuell Leiter Pricing, Business Intelligence und Verkaufsadministration bei Semperit.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der neue Blog von Semperit richtet sich an Berufskraftfahrer und alle, deren Arbeitsalltag sich um LKW, Bus und Reifen dreht. Bildquelle: Continental.

    Der neue Blog für Berufskraftfahrer und alle, deren Arbeitsalltag sich um LKW, Bus und Reifen dreht, will Antworten auf drängende Fragen geben und berichtet gleichzeitig über aktuelle Themen aus dem Berufsalltag rund um Nutzfahrzeuge und Reifen.

  • Matthias Engelhardt ist neuer Marketing- und Vertriebsleiter für den deutschen Markt bei Continental Commercial Specialty Tires (CST). Bildquelle: Continental.

    Personalwechsel bei Continental im Bereich Marketing und Vertrieb Commercial Specialty Tires (CST): Seit dem 1. März leitet Matthias Engelhardt den deutschen Markt für Industrie-, Hafen-, Erdbewegungs- und Agrarreifen.

  • Im Kaltrunderneuerungswerk im bayerischen Cham hat sich in den letzten fünf Jahren einiges getan. Bildquelle: Vergölst.

    Fünf Jahre nach der Übernahme durch Vergölst konnten Ende Februar die Mitarbeiter im bayerischen Cham die Ergebnisse des Transformationsprozesses präsentieren. Es werden zwar weiterhin Lkw-Reifen runderneuert, doch ansonsten erinnert fast nichts mehr an das alte Bandag-Werk, das 2014 übernommen wurde.

  • Euromaster hat ein neues Werkstattsystem eingeführt.

    Euromaster hat ein neues Werkstattsystem eingeführt. Laut den Verantwortlichen verfügt die Michelin-Tochter damit nun über ein zentrales Teilekatalogsystem und einen digitalen Marktplatz. Über seinen bereits im vergangenen Jahr eingeführten digitalen Marktplatz hat Euromaster einen Pool von Lieferanten angebunden.