Petlas führt Profil UN11 ein

Montag, 29 Januar, 2018 - 10:00
Petlas neuer Landwirtschaftsreifen UN11.

Petlas hat einen neuen Reifen auf den Markt gebracht. Der UN11 wurde für landwirtschaftliche Anhänger und Ballenpressen entwickelt. Dank seiner starken Karkasse soll der Reifen Langlebigkeit bieten, auch bei niedrigem Luftdruck oder hoher Beladung.  

Nach Angaben des Unternehmens bietet der Reifen außerdem eine geringe Bodenverdichtung und schützt somit die Ernte. Breite Rillen sollen dafür sorgen, dass das Profil gute Selbstreinigungseigenschaften hat. Komfort und ein geringer Kraftstoffverbrauch seien weitere Vorteile des Reifens. Ab sofort sind die Größen 500/50-17 mit 14PR, 16PR und 18PR erhältlich.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Petlas bringt neue Reifen für den Rallyesport heraus.

    Aufgrund der weltweiten Nachfrage nach Rallye Reifen hat Petlas nun eigenen Angaben zufolge in die Produktion von Rallye-Reifen investiert. In Kürze sollen die neuen Profile Gravel und Tarmac verfügbar sein.

  • Petlas bringt einen neuen Ganzjahresreifen heraus, den PT555 MULTI ACTION.

    Petlas bringt einen neuen Ganzjahresreifen für Pkw auf den Markt. Der PT555 MULTI ACTION verfügt über ein V-förmiges Profil, das für gute Wasserableitung sorgen soll. Nach Angaben des Herstellers bietet der Reifen Stabilität bei Kurvenfahrten und Sicherheit auf Eis und Schnee dank seines Profildesigns und der Gummimischung.

  • Der Rotalla RF19 ist der Nachfolger des RF09.

    Rotalla, eine Privatmarke des internationalen Vertragsreifenherstellers Enjoy Tyre, hat vor kurzem sein neues Van-Profil RF19 als Nachfolger für das Profil RF09 vorgestellt. Der neue Reifen verfügt über spezielle Schulterblöcke mit Rippenmuster, die beim Tragen schwerer Lasten zusätzliche Stärke bieten sollen.

  • Sebastian Vettel hatte sich nach dem Rennen von Barcelona irritiert über den Einsatz der Reifen mit flacherem Profil gezeigt.

    Nachdem in den vergangenen Tagen erneut eine Diskussion um veränderte Spezifikationen der Formel 1-Reifen aufflammte, ordnet Mario Isola, Head of Car Racing Pirelli, die Test-Einheiten vom 15. und 16. Mai in Barcelona ein.