Pirelli: ANGEL GT II orderbar

Montag, 28 Januar, 2019 - 10:30
Pirelli präsentiert mit dem ANGEL GT II den nächsten Evolutionsschritt des Gran-Turismo-Konzepts.

Pirelli präsentiert mit dem ANGEL GT II den nächsten Evolutionsschritt des Gran-Turismo-Konzepts. Im Entwicklungsprozess galt es die Eigenschaften in Sachen Laufleistung, Handling und Fahrverhalten bei Nässe im Vergleich zum Vorgängermodell zu verbessern.

Der ANGEL GT II setzt auf eine Karkasskonstruktion, die aus dem Supersport-Segment abgeleitet wurde. Diese kombinierten die Entwickler mit High-Silica-Mischungen sowie einem Laufflächenprofil, das viele Elemente von den „Intermediate“-Rennreifen aus der Superbike Weltmeisterschaft übernimmt. Der Begriff „Gran Turismo“ steht laut Unternehmensangaben für sicheres Reisen über große Entfernungen mit hoher Durchschnittsgeschwindigkeit. Dieses Konzept kam bereits beim Vorgängerprodukt ANGEL GT zur Anwendung. Der Anspruch der italienischen Marke ist es, den neuen ANGEL GT II zur Referenz im Bereich der Sport-Touring-Reifen zu machen. Das Sport-Touring-Segment ist geprägt durch konstante Zuwachsraten und ein hohes Anforderungsprofil an die Produkteigenschaften.

In Bezug auf die Kontur, die Struktur, die Mischungen und das Laufflächendesign des neuen ANGEL GT II kommunizieren die Verantwortlichen die Ziele maximale Haftung bei allen Straßenbedingungen, bestes Fahrverhalten in jeder Kurvenlage und höchste Stabilität bei Geradeausfahrt. Eine außergewöhnliche Nässe-Performance sei zudem Teil der Pirelli-DNA. Darüber sollte die Laufleistung in diesem Segment weiter erhöht werden und eine bestmögliche Unterstützung von elektronischen Fahrhilfen gewährleistet sein. Tourenfahrer reisen auf mittleren bis langen Distanzen, allein oder mit Sozius und Gepäck. Sie fahren Sport-Tourer oder moderne Crossover-Bikes. Wichtig sei ihnen deshalb eine hohe Laufleistung, beste Stabilität bei maximaler Zuladung, erhöhter Komfort durch gute Dämpfungseigenschaften, sowie beste Sicherheit und viel Vertrauen auch bei Nässe. 

Mit dem ANGEL GT II verfolgt PIRELLI das Ziel, den Marktanteil im Sport-Touring-Segment signifikant zu vergrößern. Verfügbar ist das neue Profil  ab Februar 2019. In Kürze werden Freigaben des neuen Reifens für viele wichtige Motorräder verfügbar sein, teilt Pirelli mit.

Folgende Dimensionen sind orderbar:

120/60ZR17 M/C TL (55W)

120/70ZR17 M/C TL (58W)

120/70ZR17 M/C TL (58W) (A)

120/70R19 M/C TL 60V

150/70ZR17 M/C TL (69W)

160/60ZR17 M/C TL (69W)

170/60R17 M/C TL 72V

170/60ZR17 M/C TL (72W)

180/55ZR17 M/C TL (73W)

180/55ZR17 M/C TL (73W) (A)

190/50ZR17 M/C TL (73W)

190/50ZR17 M/C TL (73W) (A)

190/55ZR17 M/C TL (75W)

190/55ZR17 M/C TL (75W) (A)

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das CDP hat 2019 unter anderen Pirelli, Yokohama, Brembo und Lanxess für ihre Anstrengungne im Kampf gegen den Klimawandel ausgezeichnet. Bildquelle: CDP.

    Die Non-Profit-Organisation CDP (ehemals Carbon Disclosure Project) hat erneut die Anstrengungen von Unternehmen im Kampf gegen den Klimawandel untersucht und die Unternehmen entsprechend bewertet. Die bestmögliche Bewertung, ein „A“-Rating, erhielten für das Jahr 2019 unter anderen die Reifenhersteller Pirelli und Yokohama.

  • Pirelli liefert für das Team Trek-Segafredo seine P Zero Velo Schlauchreifen. Bildquelle: Pirelli.

    Reifenhersteller Pirelli hat eine Technologiepartnerschaftsvereinbarung mit dem amerikanischen Radrennteam World Tour Trek-Segafredo unterzeichnet. Für das Team fahren unter anderen der amtierende UCI-Weltmeister Mads Petersen sowie Vincenzo Nibali. Pirelli erhofft sich vom Feedback der Sportler Unterstützung bei der Entwicklung von Road Racing-Reifen.

  • Der Sottozero Ice J1-Spikes-Reifen kommt nach schwedischer Spezifikation in der Größe 205/65 R15 zum Einsatz.

    Pirelli präsentiert im Rahmen des GP ICE RACE 2020 den ersten Reifen aus der Pirelli-Range für die Rallye-Weltmeisterschaft 2021: Der Sottozero Ice J1-Spikes-Reifen kommt nach schwedischer Spezifikation in der Größe 205/65 R15 zum Einsatz.

  • Pirelli sagt seine Teilnahme an der THE TIRE COLOGNE ab.

    Der italienische Reifenhersteller Pirelli sagt offenbar seine Teilnahme an der Branchenmesse THE TIRE COLOGNE ab. Eine offizielle Erklärung diesbezüglich steht bislang noch aus. AutoRäderReifen-Gummibereifung hatte eine Anfrage an die Unternehmensleitung in Mailand gerichtet, in diesem Kontext wurden die der Redaktion vorliegenden Informationen nicht dementiert.