Pirelli-Auftritt in Rennspielserie "Project CARS"

Dienstag, 19 September, 2017 - 12:45
Pirelli agiert fortan in den Bereichen Technologie, Promotion und Marketing als Partner der Rennspiel-Serie Project CARS.

Pirelli agiert fortan in den Bereichen Technologie, Promotion und Marketing als Partner der Rennspiel-Serie Project CARS. Die Motorsport- und Reifentechnologie von Pirelli sowie die Rennserie Pirelli World Challenge sind Bestandteil von Project CARS 2.

Die exklusiv mit Pirelli Reifen ausgerüstete Pirelli World Challenge zählt zu den führenden GT3-Rennserien in den USA. Die Rennen finden auf zahlreichen der in Project CARS 2 zu sehenden Tracks statt, darunter Long Beach, Circuit of the Americas, Road America, sowie Mazda Raceway Laguna Seca. Die Pirelli World Challenge kann im Project CARS 2-Modus gespielt werden. Mario Isola, Leiter Automobilsport Pirelli, kommentiert: „Mit Slightly Mad Studios zu arbeiten und zu sehen, wie deren Arbeitsprozesse den unseren in vielfacher Weise ähneln, war eine interessante Erfahrung. Unsere technischen Lösungen bei Project CARS 2 einzubringen, war eine besondere Herausforderung. Sicherzustellen, dass die Reifen im Spiel das Verhalten unserer echten Reifen originalgetreu simulieren, stand im Mittelpunkt unserer technischen Kooperation. Zu wissen, dass die Spieler von Projekt CARS 2 die sportive Technologie spüren, die das Motorsport-Erbe von Pirelli unterstreicht, ist uns sehr wichtig.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Rund 6.000 Autoliebhaber strömten an den beiden Veranstaltungstagen in den Hof von Schloss Bensberg.

    Pirelli trat bei den 2. Schloss Bensberg Supersport Classics (SBSC) in Bergisch-Gladbach als offizieller Partner auf. Rund 6.000 Autoliebhaber strömten an den beiden Veranstaltungstagen in den Schlosshof. Dem Motto Sport und Luxus der Veranstaltung entsprechend fand an beiden Veranstaltungstagen erstmals die Sonderschau Luxury Cars im Schlossinnenhof statt.

  • Michael Wendt (l.), Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, und der italienischen Botschafter Pietro Benassi in Berlin vor einem mit Pirelli P Zero Tri-color Reifen ausgestatteten Alfa Romeo.

    Pirelli legte anlässlich des italienischen Nationalfeiertags Festa della Repubblica Italiana eine Sonderedition Tri-color seiner farbigen Reifen auf. Michael Wendt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH, übergab einen Reifensatz dieser Edition dem italienischen Botschafter Pietro Benassi während der Feierlichkeiten in der Italienischen Botschaft in Berlin.

  • Schülerinnen und Schüler von Haupt- und Realschulen aus den Regionen Darmstadt, Dieburg und Odenwaldkreis informierten sich im Rahmen des Techniktags unter anderem bei Pirelli Deutschland über technische Berufe.

    Mit dem Ziel, jungen Menschen technische Berufe praxisnah vorzustellen und ihnen eine Orientierungshilfe für die Ausbildung nach dem Schulabschluss zu bieten, gründeten die Deutsche Amphibolin Werke, die Pirelli Deutschland GmbH sowie die Sanner GmbH im Jahr 2015 den „Techniktag Industrie, Technik, Produktion – Ausbildung hautnah erleben“. Am 06. Juni 2018 war es wieder soweit: 60 Schülerinnen und Schüler von Haupt- und Realschulen aus den Regionen Darmstadt, Dieburg und Odenwaldkreis besuchten die drei Unternehmen.

  • Pirelli hat die reiferelevanten Eigenschaften des Hockenheimrings mit Ziffern von 1 (minimal) bis 5 (maximal) belegt.

    Nach dem letzten Grand Prix in 2016 kehrt Hockenheim in dieser Saison mit dem Großen Preis von Deutschland wieder in den Formel-1-Kalender zurück. Pirelli nominiert die Mischungen Medium, Soft und Ultrasoft und überspringt die ultrasoften Slicks. Der Hockenheimring weist hauptsächlich langsame bis mittelschnelle Kurven auf. Daher stehen Traktion und Bremsen im Vordergrund. Das Management der Hinterreifen ist besonders wichtig.