Pirelli-Auftritt in Rennspielserie "Project CARS"

Dienstag, 19 September, 2017 - 12:45
Pirelli agiert fortan in den Bereichen Technologie, Promotion und Marketing als Partner der Rennspiel-Serie Project CARS.

Pirelli agiert fortan in den Bereichen Technologie, Promotion und Marketing als Partner der Rennspiel-Serie Project CARS. Die Motorsport- und Reifentechnologie von Pirelli sowie die Rennserie Pirelli World Challenge sind Bestandteil von Project CARS 2.

Die exklusiv mit Pirelli Reifen ausgerüstete Pirelli World Challenge zählt zu den führenden GT3-Rennserien in den USA. Die Rennen finden auf zahlreichen der in Project CARS 2 zu sehenden Tracks statt, darunter Long Beach, Circuit of the Americas, Road America, sowie Mazda Raceway Laguna Seca. Die Pirelli World Challenge kann im Project CARS 2-Modus gespielt werden. Mario Isola, Leiter Automobilsport Pirelli, kommentiert: „Mit Slightly Mad Studios zu arbeiten und zu sehen, wie deren Arbeitsprozesse den unseren in vielfacher Weise ähneln, war eine interessante Erfahrung. Unsere technischen Lösungen bei Project CARS 2 einzubringen, war eine besondere Herausforderung. Sicherzustellen, dass die Reifen im Spiel das Verhalten unserer echten Reifen originalgetreu simulieren, stand im Mittelpunkt unserer technischen Kooperation. Zu wissen, dass die Spieler von Projekt CARS 2 die sportive Technologie spüren, die das Motorsport-Erbe von Pirelli unterstreicht, ist uns sehr wichtig.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Pirelli PHPTM ist von 26 bis 46 Zoll bei Heuver lieferbar.

    Bei Heuver Reifengroßhandel ist ab sofort der neue Pirelli PHP-Reifen ab Lager lieferbar. Der Reifen ist von 26 bis 46 Zoll in den gängigsten Größen für Traktoren, Erntemaschinen und Spritzmaschinen orderbar. Als „Green Performance“-Reifen liegt Unternehmensangaben zufolge das Hauptaugenmerk auf einem geringen Kraftstoffverbrauch und einer langen Lebensdauer.

  • Für den P Zero erhielt Pirelli im August neue Homologationen.

    Pirelli meldet insgesamt 110 neue Homologationen für Pkw-Reifen, darunter für die Winterspezialisten Scorpion Winter und Sottozero, die Sommerreifen P Zero und P Zero Corsa sowie Reifen der Cinturato-Familie inklusive des P7 All Season für die Mittelklasse.

  • SPOFEC rüstet den Rolls-Royce Dawn mit Pirelli Reifen aus.

    Die SPOFEC GmbH gehört zur NOVITEC GROUP und hat sich der Individualisierung von Rolls-Royce Fahrzeugen verschrieben. Jetzt präsentiert das in Stetten ansässige Unternehmen eine Breitversion des Rolls-Royce Dawn mit der Bezeichnung SPOFEC OVERDOSE.

  • Die ADAC Formel 4 wird auch in den kommenden drei Jahren exklusiv mit Reifen von Pirelli an den Start gehen. (Foto-Quelle: ADAC Motorsport)

    Pirelli bleibt bis 2020 exklusiver Reifenpartner der ADAC Formel 4. Der Reifenhersteller setzte sich laut Unternehmensmitteilung in einem "transparenten und diskriminierungsfreien Ausschreibungsverfahren" durch. Auch die ADAC GT Masters werden weiterhin exklusiv von Pirelli mit Reifen ausgestattet.