Pirelli-Beteiligung an Rundenrekord auf Nordschleife

Freitag, 3 März, 2017 - 15:15
Rekordbeteiligung für den Pirelli P Zero Trofeo R.

Auf eigens dafür entwickelten Pirelli P Zero Trofeo R Reifen hat Lamborghini auf dem Nürburgring einen neuen Rundenrekord aufgestellt. Der neue Lamborghini Huracán Performante fuhr am 5. Oktober 2016 auf der Nordschleife eine Rundenzeit von 6:52,1 Minuten und brach damit den bestehenden Rundenrekord für Serienfahrzeuge.

Ingenieure von Pirelli entwickelten die Pirelli P Zero Trofeo R Reifen in den Größen 245/30 ZR20 (Vorderreifen) und 305/30 ZR20 (Hinterreifen) eigens für den Rekordversuch. Mithilfe moderner Modellierungs-Techniken gelang es dem Team des Reifen-Herstellers offenbar, die Entwicklung in drei Monaten abzuschließen. Und in nur einer Entwicklungs-Session konnten Ingenieure von Lamborghini und Pirelli in enger Zusammenarbeit ein Basis-Setup fertigstellen. Für den P Zero Trofeo R wurden aus dem Motorsport abgeleitete Mischungen verwendet. Zudem wurde das Profilmuster des Reifens neu gestaltet.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zusammen mit Pirelli und dem Team Schirmer ist die Ronal Group auch dieses Jahr beim 24h Rennen am Nürburgring dabei.

    Vom 10. bis 13. Mai ist es wieder so weit: Zum 46. Mal werden in der „Grünen Hölle“ am Nürburgring rund 200 Fahrzeuge im Rahmen des ADAC Zurich 24h-Rennens an den Start gehen. Die Ronal Group hat zusammen mit ihrem Partner Pirelli vier Motorsportwagen des Fahrzeugherstellers Schirmer-Engineering ausgestattet.

  • Von links: Joe Hinrichs, Ford Executive Vice President and President, Global Operations, Ernest Bedia, Pirelli Vice President, Original Equipment North America, Hau Thai-Tang, Ford Executive Vice President, Product Development and Purchasing.

    Pirelli wurde bei den 20. jährlichen Ford World Excellence Awards als Zulieferer der Ford Motor Company ausgezeichnet. Joe Hinrichs, Ford Executive Vice President und President Global Operations, und Hau Thai-Tang, Ford Executive Vice President, Produktentwicklung und Einkauf, prämierten Pirelli mit einem Gold Excellence Award. Darüber hinaus gehörte Pirelli zu den weltweiten Finalisten für den Brand Pillar Award.

  • Pirelli hat die reiferelevanten Eigenschaften des Circuits in Shanghai mit Ziffern von 1 (minimal) bis 5 (maximal) belegt.

    Beim dritten Rennen der Saison, dem Großen Preis von China, überspringt Pirelli bei den nominierten Reifenmischungen erstmals in diesem Jahr einen Härtegrad. Eingesetzt werden die Slick-Varianten Medium, Soft und Ultrasoft. Zudem muss man in China stets damit rechnen, dass die Cinturato Regenreifen benötigt werden.

  • Fabio Andolfi während der Rallye Korsika 2016.

    Beim zweiten Lauf der diesjährigen Junioren-Rallye-Weltmeisterschaft (JWRC) auf Korsika debütiert die jüngste Version des Pirelli Rallye-Reifens P Zero RK, der ursprünglich für die Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) entwickelt wurde, bevor seine Technologie auch auf nationale Meisterschaften sowie die Pirelli Reifen für Straßenfahrzeug übertragen wurde.