Pirelli entwickelt Reifen für Project Black S

Dienstag, 13 Juni, 2017 - 09:45
Pirelli stattet den Project Black S von INFINITY mit maßgefertigten Reifen aus.

INFINITI und Pirelli kooperieren. Während des Formel 1-Grand Prix von Kanada verkündeten Tommaso Volpe, Direktor Global Motorsport INFINITI, und Paul Hembery, Motorsport Direktor Pirelli, die neue Partnerschaft. Der Beitrag von Pirelli besteht im Entwickeln und Produzieren maßgeschneiderter Reifen für den Project Black S.

Der im März 2017 präsentierte Project Black S erkundet das Potenzial einer neuen Performance-Stufe für INFINITI. Das Projekt soll zeigen, wie ein leistungsfähiger Hybridantrieb – entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Renault Sport Formula One Team – die Leistungsfähigkeit und Dynamik eines INFINITI Q60 verbessert. Tommaso Volpe sagt: „Dass ein weiterer Key Player der Formel 1 sich daran beteiligt, beweist das vom Project Black S erzeugte Interesse und wird den Fokus noch stärker auf den Aspekt Performance richten. Für das Erkunden der Durchführbarkeit des Project Black S sind der Input und das Wissen von Pirelli sowohl im Motorsport als auch im Bereich Automotive von unschätzbarem Wert."

„Der Project Black S steht ultimativ für Innovation und modernen Technologietransfer. Beides sind feste Bestandteile der DNA von Pirelli, so dass wir diese Gelegenheit einer Zusammenarbeit beim Schopf packen mussten. Wir sind begeistert, ein Teil davon zu sein und INFINITI bei diesem Projekt zu unterstützen", kommentiert Hembery. Project Black S ist eine Kooperation zwischen INFINITI und seinem Renault-Nissan Alliance Partner, dem Renault Sport Formula One Team.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirelli zeigte den Besuchern des AvD Oldtimer Grand Prix seine Collezione Reifen für Klassikfahrzeuge.

    Pirelli gehörte zu den Sponsoren des Porsche Classic-Events im Rahmen des AvD Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring. Während des Events präsentierte der Reifenhersteller im Porsche Classic-Bereich die Pirelli Collezione. Dieses Sortiment umfasst spezielle Reifen, welche die klassische Optik mit moderner Technologie vereinen.

  • Marco Tronchetti Provera (rechts), CEO und Vice Chairman von Pirelli, präsentierte gemeinsam mit Italiens Außenminister Angelino Alfano den Pirelli Reifen der Farb-Edition Trikolore in den italienischen Landesfarben.

    Pirelli lässt die berühmte italienische Trikolore durch die ganze Welt reisen. Im Rahmen der neuen Pirelli Color-Edition - dabei handelt es sich um Reifen mit farbigen Streifen auf der Seitenwand, die der Reifenhersteller kürzlich vorstellte -, wird eine limitierte Auflage mit den Farben der italienischen Flagge produziert. Mit ihnen werden die Fahrzeuge der italienischen Botschafter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Schweiz, Japan, China, Russland, den Vereinigten Staaten, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi-Arabien ausgestattet.

  • Zum achten Mal in Folge hat Simone Faggioli den Berg-Klassiker von Trento auf den Monte Bondone gewonnen.

    Zum achten Mal in Folge hat Simone Faggioli den Berg-Klassiker von Trento auf den Monte Bondone gewonnen. Das Rennen wird zur FIA Europameisterschaft sowie der Italienischen Bergmeisterschaft gewertet. Darüber hinaus stellte Faggioli bei der 67. Auflage des Monte Bondone Bergrennens in seinem Norma M20 FC Zytek auf Reifen von Pirelli eine neue Bestzeit von 9:00,52 Minuten auf.

  • Auf dem Gelände der MOTORWORLD fand das zehnte PFFJahrestreffen statt.

    Anfang Juli fand auf dem Gelände der MOTORWORLD das zehnte PFF-Jahrestreffen statt. Ausrichter des Events ist das von Andreas Bippes im Jahr 2000 gegründete Porsche Fahrer Forum PFF. Rund 5.000 Porsche Begeisterte feierten auf dem Areal der MOTORWORLD das zehnjährige Jubiläum des PFF-Jahrestreffens. Über 700 von ihnen waren mit ihren Porsche Sportwagen unterschiedlichster Jahrgänge angereist und formierten die Oldtimer, Youngtimer und Neuwagen zu einer besonderen Ausstellung.