Pirelli exklusiver Reifenausrüster der GT3-Rennserie Audi R8 LMS Cup

Dienstag, 28 Februar, 2017 - 10:30
Pirelli stellt die Reifen für die GT3-Rennserie Audi R8 LMS Cup.

Pirelli liefert seit vielen Jahren maßgeschneiderte Reifen für Audi. Der Konzern hat Pirelli bereits zahlreiche Erstausrüstungsfreigaben (Homologationen) erteilt: vom Kleinwagen Audi A1 bis zum Oberklassenfahrzeug Audi A8. Für die Audi Modelle RS6 und RS7 entwickelten Ingenieure von Pirelli das Pirelli Noise Cancelling System (PNCS). Das PNCS soll den Lärm um zwei bis drei Dezibel reduzieren.

Seit einiger Zeit agieren Audi und Pirelli eigenen Angaben zufolge auch auf asiatischen Märkten mit Erfolg. Nun wählte der deutsche Hersteller Pirelli zum exklusiven Reifenausrüster des Audi R8 LMS Cups. Die zehn Rennen des Wettbewerbs finden auf populären Rennstrecken in Asien statt. Dazu gehören die drei Formel 1-Circuits in Sepang, Suzuka und Shanghai.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In Zusammenarbeit mit Porsche entwickelte Pirelli fünf maßgeschneiderte Profile für Klassik-Modelle des Sportwagenherstellers.

    Pirelli ist Premium-Partner der Bosch Hockenheim Historic, die  vom 21. bis 23. April 2017 auf dem Hockenheimring ausgetragen wird und in deren Verlauf neun verschiedene Rennserien für spanendes Racing sorgen sollen. Dazu gehört die erste Runde der BOSS GP Championship 2017. In diesem Jahr ist Pirelli erstmals exklusiver Reifenausrüster der Serie. Für die Serie entwickelte der Hersteller einen Reifen, der auf den Basisdaten der Formel 1-Reifen sowie den Ergebnissen aus den Tests 2016 basiert.

  • Für das erste Rennen des Blancpain GT Series Endurance Cups 2017 in Monza liefert Pirelli den neuen P Zero-Reifen.

    Pirelli unterstützt als exklusiver Reifenlieferant die erste Runde des Blancpain GT Series Endurance Cups 2017 sowie die Lamborghini Super Trofeo in Monza. Das Eröffnungsrennen der Blancpain Endurance-Saison dauert drei Stunden. Der Circuit von Monza, auch Temple of Speed genannt, befindet sich in der Nähe des Hauptsitzes von Pirelli in Mailand. Seit 1922 wird dort der Große Preis von Italien ausgetragen.

  • Rekordbeteiligung für den Pirelli P Zero Trofeo R.

    Auf eigens dafür entwickelten Pirelli P Zero Trofeo R Reifen hat Lamborghini auf dem Nürburgring einen neuen Rundenrekord aufgestellt. Der neue Lamborghini Huracán Performante fuhr am 5. Oktober 2016 auf der Nordschleife eine Rundenzeit von 6:52,1 Minuten und brach damit den bestehenden Rundenrekord für Serienfahrzeuge.

  •  Überzeugendes Radialreifen-Konzept für das Klassik-Lager: Die Testsiegerpaarung Conti RoadAttack 2CR und Classic Attack.

    Acht Reifen für Youngtimer und Klassiker hat das Medium „Motorrad“ getestet. Die Reifenpaarung ContiRoadAttack 2 CR (Vorderrad) und ContiClassicAttack (Hinterrad) geht als Sieger aus den Prüfeinheiten hervor. Getestet wurde auf dem Contidrom. Dort mussten die Kandidaten auf einer Yamaha XJ 900 F in den Dimensionen 100/90-18 und 120/90-18 zeigen, was sie Handling-, Highspeed- und Nässefahrten leisten. Das Conti-Paar sichert sich in der Schlusswertung 224 von 250 möglichen Punkten, der Zweitplatzierte Michelin Pilot Activ erreicht 204 Zähler.