Pirelli exklusiver Reifenausrüster der GT3-Rennserie Audi R8 LMS Cup

Dienstag, 28 Februar, 2017 - 10:30
Pirelli stellt die Reifen für die GT3-Rennserie Audi R8 LMS Cup.

Pirelli liefert seit vielen Jahren maßgeschneiderte Reifen für Audi. Der Konzern hat Pirelli bereits zahlreiche Erstausrüstungsfreigaben (Homologationen) erteilt: vom Kleinwagen Audi A1 bis zum Oberklassenfahrzeug Audi A8. Für die Audi Modelle RS6 und RS7 entwickelten Ingenieure von Pirelli das Pirelli Noise Cancelling System (PNCS). Das PNCS soll den Lärm um zwei bis drei Dezibel reduzieren.

Seit einiger Zeit agieren Audi und Pirelli eigenen Angaben zufolge auch auf asiatischen Märkten mit Erfolg. Nun wählte der deutsche Hersteller Pirelli zum exklusiven Reifenausrüster des Audi R8 LMS Cups. Die zehn Rennen des Wettbewerbs finden auf populären Rennstrecken in Asien statt. Dazu gehören die drei Formel 1-Circuits in Sepang, Suzuka und Shanghai.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das Borbet F Rad ist jetzt auch in 6,5x16 Zoll für den Audi Q2 erhältlich.

    Der Leichtmetallradexperte Borbet hat wieder ein bewährtes Radmodell aus der Kategorie „Classic“ weiterentwickelt, um es den Dimensionen neuester Fahrzeugmodelle anzupassen. Ab sofort ist für den Audi Q2 mit dem Borbet F ein weiteres Rad lieferbar. In 6,5x16 Zoll ist das F-Rad in „brilliant silver“ sowie „black glossy“ erhältlich.

  • Der Audi Q2 steht auf Rädern namens Cliff von AEZ.

    Für den neuen SUV Q2 von Audi liefert AEZ die passende Felge. Das Kreuzspeichen-Design der AEZ Cliff passt zu dem kantigen Look des Q2. Wie zehn Stimmgabeln wirken die zu Doppelpaaren zusammengefassten Speichen der AEZ Cliff. Angeboten wird die AEZ Cliff neben „High Gloss“ auch als „dark“-Version in „Schwarz poliert“.

  • Im Schnee der Schweizer Alpen erhielten die angereisten Reifenexperten renommierter Medien die Möglichkeit, Pirelli Winterreifen der Produktfamilien Sottozero und Scorpion mit leistungsstarken Autos ausgiebig auf Performance und Zuverlässigkeit zu testen.

    Während der Alpinen Skiweltmeisterschaft 2017 in Sankt Moritz, zu deren offiziellen Sponsoren Pirelli gehört, präsentierte die Marke vor Ort einige Technologien im Winterreifen-Segment. Die angereisten Reifenexperten renommierter Medien hatten die Möglichkeit, Pirelli Winterreifen der Produktfamilien Sottozero und Scorpion mit leistungsstarken Autos zu testen.

  • Cor.Speed Deville-Einteiler gibt es jetzt für den Audi A8.

    Die Luxuslimousine Audi A8 (4H) bekommt 22 Zoll große Räder von Cor.Speed. Bei den Zehnspeichen-Rädern im Finish „Silver Brushed Surface“ handelt es sich um Cor.Speed Deville-Einteiler der Dimension 10,5x22 Zoll, die mit 265/30er Pneus bezogen sind. Dass die Räder – ohne jegliche Karosseriearbeiten – optisch passend mit dem Blechkleid des A8 abschließen, ist der Installation von 10-Millimeter-Distanzscheiben zu verdanken.