Pirelli-Heimspiel beim Formel 1-Lauf in Monza

Dienstag, 28 August, 2018 - 10:00
Für das Formel 1-Heimrennen von Pirelli im königlichen Park von Monza hat der Reifenhersteller die Mischungen Medium, Soft und Supersoft nominiert.

Für das Formel 1-Heimrennen von Pirelli im königlichen Park von Monza hat der Reifenhersteller die Mischungen Medium, Soft und Supersoft nominiert. Sämtliche Mischungen sind in dieser Saison generell eine Stufe weicher als 2017, die Autos sind schneller als je zuvor.

Aufgrund der langen Geraden gehört die Strecke in Monza ohnehin zu den schnellsten Rennstrecken der Welt. Die dort auf die Reifen einwirkenden Fliehkräfte sind mit die härtesten Belastungen, denen die Gummiwalzen im Jahresverlauf ausgesetzt sind. Die Traditionsstrecke nahe Mailand ist eine von nur vier Strecken, die seit der Formel 1- Premiere im Jahr 1950 kontinuierlich im Rennkalender stehen. Im vergangenen Jahr entschied sich die Mehrheit der Fahrer für eine Ein-Stopp-Strategie. Die Autos sind 2018 schneller als je zuvor. Diese Speed-Steigerung resultiert vornehmlich aus der erhöhten Kurvengeschwindigkeit. Auf dem von Geraden dominierten Track in Monza wird dieses Plus daher nicht immer erkennbar sein.

Mario Isola von Pirelli blickt voraus: "Für Monza nominierten wir die gleichen Mischungen wie für das Rennen in Belgien am vergangenen Wochenende. In Monza stehen allerdings eher die Längs- als die Querkräfte im Fokus, wobei auch die Motorleistung eine wichtige Rolle spielt. Aufgrund der Leistungsstärke der jüngsten Auto-Generation werden die Geschwindigkeiten generell noch höher sein als zuvor, während die nominierten Mischungen in dieser Saison eine Stufe weicher sind. Es wird interessant sein zu sehen, welchen Effekt das auf ein Rennen hat, das in den vergangenen Jahren stets mit einer Ein-Stopp-Strategie gewonnen wurde. Obwohl das Qualifying in Monza von hoher Bedeutung ist, zeigte Daniel Ricciardos beeindruckende Leistung im vergangenen Jahr, dass die richtige Strategie einen entscheidenden Unterschied machen kann. Wir haben bereits etliche Variationen bei den Reifen-Kontingenten gesehen, welche die Teams für das Wochenende geordert haben. Das lässt auf unterschiedliche Denkansätze hinsichtlich der Reifenstrategie schließen."

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kompakte Abmessungen hat der Windkanal-Lautsprecher von Pirelli: 330 Millimeter Durchmesser bei einer maximalen Tiefe von 200 Millimetern.

    Pirelli hat beim Formel 1 Grand Prix von Frankreich einen Windkanal-Reifen-Lautsprecher präsentiert. Entwickelt wurde dieser in Kooperation mit IXOOST, einem Spezialisten für automobile Soundsysteme.

  • Die Tabelle von Pirelli zeigt die besten Zeiten und Mischungen während der beiden Testtage auf dem Hungaroring.

    Nach dem Großen Preis von Ungarn 2018 fanden am 31. Juli und am 01. August noch Testfahrten auf der Strecke statt. Mit dem Freien Training zum Großen Preis von Belgien 2018 meldet sich die Formel 1 am 24. August aus der Sommerpause zurück.

  • Der mit Pirelli Reifen ausgestattete Bentley Bentayga fuhr beim legendären Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb einen neuen Rerkord in der SUV-Klasse.

    Das diesjährige Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb im US-Bundesstaat Colorado bot den Zuschauern mehrere Rekordfahrten. So unterbot der zweifache Pikes Peak-Champion Rhys Millen am Steuer seines Pirelli bereiften Bentley Bentayga den bisherigen Rekord für Serien-SUV um fast zwei Minuten.

  • Pirelli war Offizieller Premium-Partner des 11. PFF Porschetreffens am 23. Juni in Böblingen.

    Auf das Gelände der Motorworld in Böblingen fand kürzlich das elfte PFF-Porschetreffen statt. Ausrichter des traditionellen Events ist das von Andreas Bippes im Jahr 2000 gegründete Porsche Fahrer Forum PFF. Der italienische Reifenmarke Pirelli begleitete die Veranstaltung als offizieller Partner.