Pirelli Ice Zero 2 debütiert während Ski-WM in Schweden

Freitag, 8 Februar, 2019 - 09:00
Der Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen auf einem Audi e-tron am Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften in Åre. Bildquelle: Pirelli.

Der neue Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen gab sein Debüt während einer exklusiven Vorstellung auf den Straßen im schwedischen Åre, dem Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften vom 04. bis 17. Februar 2019, zu deren Hauptsponsoren Pirelli gehört.

Bei diesem Event rüstet Pirelli zahlreiche Audi e-tron mit Ice Zero FR und Ice Zero 2 Reifen aus. Diese Fahrzeuge werden von den Veranstaltern eingesetzt sowie für die Ice-Driving Experience genutzt. Der Pirelli Ice Zero 2 wurde speziell für Premium- und Prestige-Automobilen im nordischen und russischen Markt entwickelt. Er ist bespikebar. Den Ingenieuren von Pirelli gelang es eigenen Angaben zufolge bei dem Ice Zero 2, die für einen Spikereifen oft typischen Fahrgeräusche zu reduzieren.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Am Mailänder Hauptsitz von Pirelli zeichnete der Reifenhersteller neun Zulieferer mit dem Supplier Award 2019 aus.

    Neun Lieferanten aus aller Welt hat Pirelli mit den Supplier Awards 2019 geehrt. Qualität, Innovationsfähigkeit, Schnelligkeit und globale Versorgungssicherheit waren die Schlüsselkategorien bei der Auswahl. Die Supplier Awards würdigen jene Unternehmen, die sich laut Pirelli-Angaben dadurch auszeichnen, die Lieferkette "nachhaltiger, innovativer und qualitativ exzellenter" gestaltet zu haben.

  • Mit dem Besucherzuspruch am Pirelli-Stand waren die Verantwortlichen zufrieden. Bildquelle: Pirelli.

    Bei der 47. Auflage des AvD-Oldtimer-Grand-Prix war auch Reifenhersteller Pirelli präsent. Die Italiener präsentierten auf dem Nürburgring ihre Pirelli Collezione, die Reifenfamilie für Old- und Youngtimer. Auch die Stuttgarter Sportwagenschmiede Porsche war mit ihrer Porsche Classic-Ausstellung am Start und präsentierte zahlreiche mit Pirelli Collezione-bereifte Porsche-Modelle.

  • Über den Rekord freuen sich (v.l.) TV-Moderator Det Müller, Rennfahrerin Cyndie Allemann, Rallye-Fahrer Niki Schelle, MX-5 Cup-Fahrer Jan Spieß, Auto Bild-Testfahrer Stefan Novitzki und Olaf Kuchenbecker, Geschäftsleitung Rekord-Institut für Deutschland. Bildquelle: Mazda.

    Reifenhersteller Pirelli und Mazda haben gemeinsam einen Weltrekord für die meisten in zwölf Stunden gefahrenen Haarnadelkurven aufgestellt. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mazda MX-5 der ersten Generation durchfuhren die vier Testfahrer in einem mit Pirelli Collezione-Reifen bestückten Modell des MX-5 genau 2.900 Haarnadelkurven. Für den Rekord erforderlich waren lediglich 1.500 absolvierte Kurven.

  • Die spanische Sängerin Rosalia war eine von neun Protagonistinnen beim Shooting für den Prielli Kalender 2020: Bildquelle: Pirelli.

    Der Pirelli Kalender 2020 trägt den Titel „Auf der Suche nach Julia“ (Looking for Juliet) und orientiert sich an dem bekannten Shakespeare-Drama Romeo und Julia (Romeo and Juliet). Dementsprechend wählte Fotograf Paolo Roversi auch die Städte Paris und Verona als Kulissen für das einwöchige Foto-Shooting im Mai aus.