Pirelli kehrt an Börse zurück

Donnerstag, 5 Oktober, 2017 - 10:00
Pirelli kehrt an die Mailänder Börse zurück, nachdem das Unternehmen vor zwei Jahren von ChemChina von der Börse genommen worden war.

Pirelli kehrt an die Mailänder Börse zurück. Medienberichten zufolge wurden die Aktien für 6,50 Euro verkauft. Ursprünglich sei eine Preisspanne für die Aktienplatzierung zwischen 6,30 und 8,30 Euro angekündigt gewesen.

Nachdem ChemChina die Mehrheit an Pirelli übernommen hatte, hatte das Unternehmen den italienischen Reifenhersteller von der Börse genommen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf der EUROBIKE 2017 vom 30. August bis 02. September in Friedrichshafen präsentiert Pirelli im Rahmen des Projekts Pirelli Design die Kollektion Capsule, die gemeinsam mit Castelli entwickelt wurde.

    Pirelli kehrt nicht nur mit den Fahrradreifen P ZERO Velo in die Welt des Radsports zurück, sondern zeigt auf der EUROBIKE 2017 vom 30. August bis 02. September in Friedrichshafen auch die Kollektion Capsule, die gemeinsam mit Castelli entwickelt wurde. Die Kollektion ist laut Hersteller auf erfahrene Radsportler zugeschnitten.

  • In San Marino werden viele Rallye-Legenden zu sehen sein.

    Pirelli ist wieder exklusiver Reifenlieferant der Rally Legend vom 19. bis 22. Oktober. An diesem Rallye-Festival nehmen 15 Rallye-Weltmeister und ihre berühmten Autos sowie viele andere Stars des Sports teil.

  • Fabio Fazi sorgte auf dem Malossi-Benelli für die ersten beiden Rekorde in der 50 ccm-Kategorie.

    Der Moto Club Benelli hat mit dem DIABLO ROSSO Scooter von Pirelli mehrere Geschwindigkeits-Weltrekorde aufgestellt. Montiert waren die Rollerreifen auf einem speziell präparierten Benelli-Scooter des Typs 491 mit einer Sonderlackierung von Designer Aldo Drudi. Schauplatz des Spektakels waren die Bonneville Salt Flats im US-Bundesstaat Utah.

  • Wie es seitens Pirelli heißt, trennen sich Michael Schwöbel (2.v.r.) und das Unternehmen im besten Einvernehmen.

    Wie Pirelli mitteilt, wird Michael Schwöbel, Geschäftsführer Zentrale Bereiche der Pirelli Deutschland GmbH, zum 31. Oktober 2017 das Unternehmen nach 34 Jahren verlassen. Während seiner beruflichen Laufbahn hatte er eine Reihe leitender Positionen inne und wurde im Jahr 2000 in die Geschäftsführung der Pirelli Deutschland GmbH berufen.