Pirelli Key Point Tagung: „Bedarf an Premiumprodukten steigt“

Montag, 26 Februar, 2018 - 10:15
Die Teilnehmer der Pirelli Key Point Jahrestagung 2018.

„Die Kombination aus hoher Fachkompetenz, ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein und absoluter Kundenorientierung ist das Schlüsselelement der Erfolgsgeschichte von Pirelli Key Point, die wir seit Jahren schreiben und der wir 2018 ein weiteres Kapitel zufügen werden“, so Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Pirelli Deutschland GmbH, in seinem Vortrag auf der Key Point Jahrestagung 2018 in Oberursel. Key Point heißt das Pirelli Handelskonzept, mit dem der Reifenhersteller seit 2012 freie Reifenfachhändler mit marktgerechten Maßnahmen gezielt unterstützen will.

Dafür stellt das Unternehmen verschiedene Leistungsmodule aus den Bereichen IT, eBusiness, Unternehmensführung, Weiterbildung, PoS-Design, Marketing, Flotten & Leasing sowie Logistik zur Verfügung. Aus ihnen kann jeder Key Point-Händler seinen Anforderungen gemäß beliebig viele Module auswählen und einsetzen. Dabei sollen die Key Point-Partner in sämtlichen Belangen ihre unternehmerische Entscheidungsfreiheit behalten. Auch die Händler, die bereits einer Kooperation angehören, können ohne Einschränkungen von den Key Point-Leistungsbausteinen profitieren, heißt es seitens des Unternehmens.

„Weil der Bedarf an Premiumprodukten spürbar steigt, treffen unsere High- und Ultra High-Performance-Reifen auf eine anhaltend hohe Nachfrage“, erläuterte Andreas Penkert. Dem Wunsch einiger Konsumenten, ihre Individualität auch mit Produkten jenseits des Standard-Sortiments auszudrücken, entspreche Pirelli mit seinen maßgeschneiderten OE-Reifen und der neuen Color-Edition der Produktfamilien Winter Sottozero Serie 3 und P Zero.

Darüber hinaus hatten die Tagungsteilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Workshops zu besuchen. Der Workshop „Betriebskennzahlen“ sollte einen Einblick in das gleichnamige Training des Pirelli Tyre Campus vermitteln. Die Händler erhielten Hinweise, wie sie durch den gezielten Umgang mit Kennzahlen und deren Analysen den Umsatz, die Rentabilität und die Produktivität ihrer Unternehmen steigern können. Im Workshop „Produkttraining“ informierten die Referenten die Händler über die gesetzlichen Änderungen bei Ganzjahres- und Winterreifen. Wie ein Reifenfachhändler als regionales Unternehmen seine aktuellen und potenziellen Kunden online am besten erreicht, wurde im Impulsreferat „Online-Marketing Impulse“ erörtert.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • V.l.: Jean Todt, Präsident der FIA, Marco Tronchetti Provera, Pirelli Vice President und CEO sowie Chase Carey, Formel 1 Vorsitzender und CEO, verkündeten in Abu Dhabi die Vertragsverlängerung zwischen der Formel 1 und Pirelli bis 2023 und präsentierten den neuen 18-Zoll Slick der Formel 1.

    Pirelli bleibt für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft. Der bis zum Ende der Saison 2019 laufende Vertrag wurde nun bis zum Jahr 2023 verlängert. Der koreanische Reifenhersteller Hankook hatte sich ebenfalls um die Ausrüstung der Königsklasse beworben - den Zuschlag bekam aber erneut Pirelli.

  • Die Startseite von pirelli.com in deutscher Version.

    Pirelli hat die deutsche Version der im Magazinstil gehaltenen internationalen Konzern-Website gelauncht. Unter pirelli.com erhalten die Besucher Einblicke in das breite Themenspektrum des Konzerns. Storytelling steht im Zentrum des konzeptionellen Ansatzes.

  • In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019.

    In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019. Mario Isola, Head of Car Racing bei Pirelli, berichtet von positiven Rückmeldungen der Teams. Anfang der Woche hatte die Marke verkündet, dass es für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bleibt.

  • Der Automobili Amos Lancia Delta Futurista ist die überarbeitete Version des Lancia Delta HF Integrale und fährt auf Pirelli Reifen.

    Der Automobili Amos Lancia Delta Futurista, eine grundlegend überarbeitete Version des Lancia Delta HF Integrale aus den 80er Jahren, wird mit den UHP-Reifen Pirelli P Zero oder alternativ auch mit Pirelli Trofeo R ausgestattet. Die Neuauflage ist das Ergebnis einer „romantischen Vision gegen eine Welt, die mir zu steril, schnell und oberflächlich erscheint“, so Schöpfer und italienischer Rennfahrer, Autosammler und Automobilhersteller Eugenio Amos.