Pirelli Key Point Tagung: „Bedarf an Premiumprodukten steigt“

Montag, 26 Februar, 2018 - 10:15
Die Teilnehmer der Pirelli Key Point Jahrestagung 2018.

„Die Kombination aus hoher Fachkompetenz, ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein und absoluter Kundenorientierung ist das Schlüsselelement der Erfolgsgeschichte von Pirelli Key Point, die wir seit Jahren schreiben und der wir 2018 ein weiteres Kapitel zufügen werden“, so Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Pirelli Deutschland GmbH, in seinem Vortrag auf der Key Point Jahrestagung 2018 in Oberursel. Key Point heißt das Pirelli Handelskonzept, mit dem der Reifenhersteller seit 2012 freie Reifenfachhändler mit marktgerechten Maßnahmen gezielt unterstützen will.

Dafür stellt das Unternehmen verschiedene Leistungsmodule aus den Bereichen IT, eBusiness, Unternehmensführung, Weiterbildung, PoS-Design, Marketing, Flotten & Leasing sowie Logistik zur Verfügung. Aus ihnen kann jeder Key Point-Händler seinen Anforderungen gemäß beliebig viele Module auswählen und einsetzen. Dabei sollen die Key Point-Partner in sämtlichen Belangen ihre unternehmerische Entscheidungsfreiheit behalten. Auch die Händler, die bereits einer Kooperation angehören, können ohne Einschränkungen von den Key Point-Leistungsbausteinen profitieren, heißt es seitens des Unternehmens.

„Weil der Bedarf an Premiumprodukten spürbar steigt, treffen unsere High- und Ultra High-Performance-Reifen auf eine anhaltend hohe Nachfrage“, erläuterte Andreas Penkert. Dem Wunsch einiger Konsumenten, ihre Individualität auch mit Produkten jenseits des Standard-Sortiments auszudrücken, entspreche Pirelli mit seinen maßgeschneiderten OE-Reifen und der neuen Color-Edition der Produktfamilien Winter Sottozero Serie 3 und P Zero.

Darüber hinaus hatten die Tagungsteilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Workshops zu besuchen. Der Workshop „Betriebskennzahlen“ sollte einen Einblick in das gleichnamige Training des Pirelli Tyre Campus vermitteln. Die Händler erhielten Hinweise, wie sie durch den gezielten Umgang mit Kennzahlen und deren Analysen den Umsatz, die Rentabilität und die Produktivität ihrer Unternehmen steigern können. Im Workshop „Produkttraining“ informierten die Referenten die Händler über die gesetzlichen Änderungen bei Ganzjahres- und Winterreifen. Wie ein Reifenfachhändler als regionales Unternehmen seine aktuellen und potenziellen Kunden online am besten erreicht, wurde im Impulsreferat „Online-Marketing Impulse“ erörtert.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • (V.l.n.r.) Christian Stiebling, Vorsitzender des Beirats TEAM, Alain Versace, Managing Director Western & Central Europe der PTG, und Gerd Wächter, Geschäftsführer TEAM, luden zur Fachtagung nach Köln ein.

    Netzwerken und in den direkten Dialog mit den Kunden treten ist die Basis der TEAM-Truck-Days. Zum mittlerweile dritten Treffen hatte die TOP SERVICE TEAM KG Mitte September nach Köln eingeladen. Kooperationspartner der TEAM bei der Fachtagung in der Domstadt war die Prometeon Tyre Group (PTG), die neue Heimat der Nutzfahrzeugaktivitäten des italienischen Reifenherstellers Pirelli.

  • Vertreter der von Pirelli mit dem Supplier Award 2018 ausgezeichneten Zulieferer in der Mailänder Konzernzentrale.

    Nachhaltigkeit, Innovation und Servicequalität nennen die Pirelli-Verantwortlichen als entscheidende Kriterien für die Vergabe des Supplier Award 2018. Mit diesem Preis zeichnete der Reifenhersteller in diesem Jahr neun seiner Zulieferer aus.

  • Michael Wendt (l.), Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland, gratuliert Ottmar Beck zum 50-järigen Dienstjubiläum.

    Ottmar Beck begann 1968 seine Berufsausbildung in der Zentrale von Pirelli Deutschland in Breuberg. Seitdem ist er für Pirelli Deutschland tätig und damit der Dienstälteste der insgesamt 49 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, die in diesem Jahr ein Dienstjubiläum feiern können.

  • Pirelli und Prada sind Co-Sponsoren des Teams Luna Rossa Challenge beim 36. America´s Cup 2021.

    Pirelli und das Team Luna Rossa Challenge haben eine Vereinbarung über den Aufbau einer Partnerschaft unterzeichnet, in deren Mittelpunkt ein mehrjähriges Projekt stehen soll: die Teilnahme von Luna Rossa an der nächsten Ausgabe des America's Cup im Jahr 2021 in Neuseeland.