Pirelli P Zero Color Edition für Safety Car

Mittwoch, 23 Mai, 2018 - 11:45
Das Safety Car der Ferrari Challenge wird von Pirelli künftig mit dem Reifen der P Zero Color Edition ausgestattet.

Das Safety Car der Ferrari Challenge wird von Pirelli künftig mit dem Reifen der P Zero Color Edition ausgestattet. Dabei richtet sich die Farbe auf den Reifen nach den Landesfarben des jeweiligen Ausrichtungsortes. So wurde für das Event in Spa-Francorchamps in Belgien Gelb gewählt, die zentrale Farbe der belgischen Nationalflagge.

Die Farben der Pirelli P Zero Reifen am Safety Car, einem Ferrari 488 GTB, symbolisieren auf einigen der anspruchsvollsten und legendärsten Strecken der Welt somit nicht nur Landesfarben, sondern auch die Tradition. Auf der Strecke in Misano in Italien werden die Reifen rot markiert sein, im tschechischen Brünn blau (wie auf der Nationalflagge), in Barcelona dagegen goldfarben, ebenfalls in Anlehnung an die Nationalfarben. Für das Weltfinale in Monza, das vom 1. bis 4. November stattfindet, stehen die Farben auf den Reifen allerdings noch nicht fest. In den sozialen Netzwerken können Follower von Pirelli die Farbe für die entscheidende Schlussrunde der Meisterschaft im `Temple of Speed` wählen.

Die P Zero Reifen der Color Edition brechen laut Pirelli-Anagben mit der Vorstellung, dass Reifen quasi von Natur aus rund und schwarz sein müssen. Die Color Edition von Pirelli für P Zero Reifen ab 19 Zoll ermöglicht Fahrern von Prestigefahrzeugen die Personalisierung. Neben sieben Standardfarben können Kunden auf einer eigenen Website aus hunderten weiterer individueller Farbtöne wählen. Die Farbe für die Reifenflanken basiert auf einer Technologie von Pirelli, bei deren Entwicklung die Ingenieure ihre Erfahrungen aus der Formel 1 einbrachten. Für die Serienproduktion kreierten sie ein Verfahren, bei der die Reifenflanken mit einem speziellen Material versiegelt werden, bevor die Farbschicht aufgetragen wird. Diese Schicht wiederum wird durch chemische Substanzen vor dem Verblassen geschützt, hervorgerufen durch Sonneneinstrahlung, die Alterung und den täglichen Gebrauch der Reifen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der neue Pirelli P Zero Winter ist in Genf zu sehen. Bildquelle: Pirelli.

    Pirelli präsentiert auf dem Genfer Automobil-Salon den neuen P Zero Winter, die App „Track Adrenaline“, die neuen Seitenwand-Markierung „Elect“ sowie die Color Edition als Original-Zubehör. Dies sind die jüngsten Mitglieder in der P Zero Familie.

  • Der Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen auf einem Audi e-tron am Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften in Åre. Bildquelle: Pirelli.

    Der neue Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen gab sein Debüt während einer exklusiven Vorstellung auf den Straßen im schwedischen Åre, dem Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften vom 04. bis 17. Februar 2019, zu deren Hauptsponsoren Pirelli gehört.

  • Ein schallabsorbierendes Material im Reifen absorbiert Vibrationen in der Luft.

    Pirelli brachte 2013 Reifen mit PNCS-Technologie (Pirelli Noise Cancelling System) auf den Markt. Bis Ende 2017 verfügte Pirelli über 78 Homologationen für Konzern-Reifen mit der PNCS-Technologie. Ein Jahr später war die Zahl um 100 Prozent gestiegen und liegt nun bei über 150 Herstellerfreigaben.

  • Am 30.03.2019 lädt Reifern Lorenz zu einem Familien-Frühlingsfest in seine neue Filiale nach Neumarkt. Bildquelle: Reifen Lorenz.

    Der 1930 gegründete, inhabergeführte Familienbetrieb Reifen Lorenz hat in Neumarkt eine sogenannte Driver-Filiale vom Pirelli-Konzern übernommen. Nach mehrwöchiger Renovierung wurde die im Neumarkter Industriegebiet ansässige Filiale am 04.03.2019 wieder offiziell geöffnet. Für Reifen Lorenz ist es bereits die 23. Filiale.