Pirelli P Zero DHD2 besteht Härtetest des 24h-Rennens von Spa

Dienstag, 31 Juli, 2018 - 09:30
Pirelli Ingenieure betreuten die Teams beim 24h-Rennen von Spa.

Der Pirelli P Zero DHD2 hat die Herausforderung der 70. Auflage des 24h-Rennens von Spa bestanden. Das Langstreckenrennen zählt zu den Höhepunkten der Blancpain GT Serie, die Pirelli exklusiv mit Reifen beliefert. Der aktuelle P Zero DHD2 wurde eigens für die GT-Rennen in der Saison 2018 entwickelt.

„Die Reifen haben während des gesamten Rennens gut funktioniert", so Pirelli-Manager Matteo Braga. „Trotz der hohen Temperaturen und der Safety-Car-Zeiten, die dazu führten, dass der P Zero-Reifen häufig außerhalb seiner optimalen Bedingungen eingesetzt wurde, bot er perfekte Fahreigenschaften für alle Fahrer. Während des gesamten Rennens konnten die Teilnehmer das richtige Gleichgewicht zwischen Leistung und Beständigkeit finden, um eine optimale Strategie zu entwickeln.“ Das Team von Walkenhorst Motorsport rund um Phillip Eng, Tom Blomqvist und Christian Krognes gewann mit dem BMW M6 GT3 das Rennen, das durch einige Führungswechsel gekennzeichnet war.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die California 8 Hours wurden auch 2017 ausgetragen.

    An diesem Wochenende (26. bis 28. Oktober 2018) starten die California 8 Hours und markieren das Ende der diesjährigen Intercontinental GT Challenge. Zahlreiche weltweit renommierte Automobilhersteller treten gegeneinander an. Sämtliche Autos sind mit Pirelli P Zero Reifen ausgerüstet.

  • Pirelli verlängert seine Winter-Promotion bis zum 15. Dezember.

    Unter dem Slogan "Der Winter hat seine Meister" läuft aktuell die Pirelli Winter-Promotion. Aufgrund der bis in den November reichenden milden Witterung endet die Aktion nicht am 30. November, sondern wird bis zum 15. Dezember 2018 verlängert, teilt das Unternehmen nun mit.

  • Pirelli hat die Reifen-Mischungen für die ersten Rennen der Formel 1 Saison 2019 benannt.

    Pirelli hat die Reifen-Mischungen für die ersten Rennen der Formel 1 Saison 2019 benannt und gleichzeitig über Neuerungen informiert- Neu ist, dass die Slicks bei jedem Rennen nur die drei Farben Weiß, Gelb und Rot tragen werden. Zur Auswahl stehen fünf verschiedene Mischungen, bezeichnet durch das Kürzel C (für compound) und eine Zahl von 1 bis 5. Das Kürzel C1 bezeichnet die härteste Slick-Mischung, das Kürzel C5 die weichste.

  • Beim Alfa Romeo Driving Academy Event sind Modelle der jüngsten Generation des Automobilherstellers vertreten.

    Pirelli wird technischer Partner des Alfa Romeo Driving Academy Events auf der Teststrecke der FCA-Gruppe in Balocco. Die beiden Mailänder Unternehmen pflegen seit vielen Jahren eine Partnerschaft. Pirelli präsentierte deshalb 2014 erstmals Reifen mit dem Kürzel AR auf der Flanke.