Pirelli P Zero DHD2 besteht Härtetest des 24h-Rennens von Spa

Dienstag, 31 Juli, 2018 - 09:30
Pirelli Ingenieure betreuten die Teams beim 24h-Rennen von Spa.

Der Pirelli P Zero DHD2 hat die Herausforderung der 70. Auflage des 24h-Rennens von Spa bestanden. Das Langstreckenrennen zählt zu den Höhepunkten der Blancpain GT Serie, die Pirelli exklusiv mit Reifen beliefert. Der aktuelle P Zero DHD2 wurde eigens für die GT-Rennen in der Saison 2018 entwickelt.

„Die Reifen haben während des gesamten Rennens gut funktioniert", so Pirelli-Manager Matteo Braga. „Trotz der hohen Temperaturen und der Safety-Car-Zeiten, die dazu führten, dass der P Zero-Reifen häufig außerhalb seiner optimalen Bedingungen eingesetzt wurde, bot er perfekte Fahreigenschaften für alle Fahrer. Während des gesamten Rennens konnten die Teilnehmer das richtige Gleichgewicht zwischen Leistung und Beständigkeit finden, um eine optimale Strategie zu entwickeln.“ Das Team von Walkenhorst Motorsport rund um Phillip Eng, Tom Blomqvist und Christian Krognes gewann mit dem BMW M6 GT3 das Rennen, das durch einige Führungswechsel gekennzeichnet war.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Aufnahme zeigt Gigi Hadid als Karrierefrau und Alexander Wang als ihr Vertrauter. © From the Backstage of Pirelli Calendar 2019 by Albert Watson - pictures of Alessandro Scotti.

    Fotograf Albert Watson zeichnet für den Pirelli Kalender 2019 verantwortlich. Darin erzählt er die Geschichte von vier Frauen. Drei Frauen beobachtet der Fotograf dabei, wie sie versuchen, ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Die Vierte hat ihren Traum bereits erfüllt. Ist sie glücklich? Die Models schlüpften dabei wie Schauspielerinnen in die Rollen unterschiedlicher Charaktere.

  • Vertreter der von Pirelli mit dem Supplier Award 2018 ausgezeichneten Zulieferer in der Mailänder Konzernzentrale.

    Nachhaltigkeit, Innovation und Servicequalität nennen die Pirelli-Verantwortlichen als entscheidende Kriterien für die Vergabe des Supplier Award 2018. Mit diesem Preis zeichnete der Reifenhersteller in diesem Jahr neun seiner Zulieferer aus.

  • Während des Formel 1 Grand Prix am Hungaroring werden auch die Formel 2- und GP3-Rennen gefahren.

    Im Rahmenprogramm des Formel 1 Grand Prix von Ungarn 2018 am kommenden Wochenende (27. bis 29. Juli) auf dem Hungaroring finden auch Rennen der Formel 2 und der GP3 statt. Pirelli ist exklusiver Reifenlieferant aller drei Rennserien. Für die F2 hat Pirelli den P Zero White medium und den P Zero Red supersoft nominiert. Nur ein Reifen ist für jede GP3 Runde nominiert: Am Hungaroring wird es „soft“ sein.

  • Michael Wendt (l.), Vorsitzender der Geschäftsführung Pirelli Deutschland, gratuliert Ottmar Beck zum 50-järigen Dienstjubiläum.

    Ottmar Beck begann 1968 seine Berufsausbildung in der Zentrale von Pirelli Deutschland in Breuberg. Seitdem ist er für Pirelli Deutschland tätig und damit der Dienstälteste der insgesamt 49 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens, die in diesem Jahr ein Dienstjubiläum feiern können.