Pirelli ist Partner der Bosch Hockenheim Historic

Freitag, 21 April, 2017 - 10:45
In Zusammenarbeit mit Porsche entwickelte Pirelli fünf maßgeschneiderte Profile für Klassik-Modelle des Sportwagenherstellers.

Pirelli ist Premium-Partner der Bosch Hockenheim Historic, die vom 21. bis 23. April 2017 auf dem Hockenheimring ausgetragen wird und in deren Verlauf neun verschiedene Rennserien für spanendes Racing sorgen sollen. Dazu gehört die erste Runde der BOSS GP Championship 2017. In diesem Jahr ist Pirelli erstmals exklusiver Reifenausrüster der Serie. Für die Serie entwickelte der Hersteller einen Reifen, der auf den Basisdaten der Formel 1-Reifen sowie den Ergebnissen aus den Tests 2016 basiert.

Bei der Big Open Single Seater (BOSS) sind nur große, PS-starke Formelrennfahrzeuge der vergangenen Jahre wie die Formel 1 Boliden zugelassen. Hinzu kommen Autos aus den Serien GP2, IndyCar, World Series by Renault, Superleague Formula und Formel 3000 aller Jahrgänge. Weitere Rennen der Bosch Hockenheim Historic sind der CanAm Cup, die Monoposto- Rennen der FIA Lurani Trophy und der HRA Classic Formel 3, die Youngtimer Tourenwagen Challenge und der Lotus Cup Europe. Darüber hinaus unterstützt Pirelli als offizieller Reifen-Partner den technischen Beratungsdienst der Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA), den Weltverband der Oldtimerclubs und -verbände.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Beim Alfa Romeo Driving Academy Event sind Modelle der jüngsten Generation des Automobilherstellers vertreten.

    Pirelli wird technischer Partner des Alfa Romeo Driving Academy Events auf der Teststrecke der FCA-Gruppe in Balocco. Die beiden Mailänder Unternehmen pflegen seit vielen Jahren eine Partnerschaft. Pirelli präsentierte deshalb 2014 erstmals Reifen mit dem Kürzel AR auf der Flanke.

  • V.l.: Jean Todt, Präsident der FIA, Marco Tronchetti Provera, Pirelli Vice President und CEO sowie Chase Carey, Formel 1 Vorsitzender und CEO, verkündeten in Abu Dhabi die Vertragsverlängerung zwischen der Formel 1 und Pirelli bis 2023 und präsentierten den neuen 18-Zoll Slick der Formel 1.

    Pirelli bleibt für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft. Der bis zum Ende der Saison 2019 laufende Vertrag wurde nun bis zum Jahr 2023 verlängert. Der koreanische Reifenhersteller Hankook hatte sich ebenfalls um die Ausrüstung der Königsklasse beworben - den Zuschlag bekam aber erneut Pirelli.

  • In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019.

    In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019. Mario Isola, Head of Car Racing bei Pirelli, berichtet von positiven Rückmeldungen der Teams. Anfang der Woche hatte die Marke verkündet, dass es für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bleibt.

  • Dr. Christof Ehrhart wird der Nachfolger von Dr. Christoph Zemelka bei Bosch.

    Dr. Christof E. Ehrhart, seit 2009 Leiter Konzernkommunikation und Unternehmensverantwortung bei Deutsche Post DHL Group, übernimmt zum 1. Januar 2019 die Leitung der Unternehmenskommunikation, Außenbeziehungen und Markenmanagement des Technologie- und Dienstleistungsunternehmens Robert Bosch GmbH.