Pirelli ist Partner der Bosch Hockenheim Historic

Freitag, 21 April, 2017 - 10:45
In Zusammenarbeit mit Porsche entwickelte Pirelli fünf maßgeschneiderte Profile für Klassik-Modelle des Sportwagenherstellers.

Pirelli ist Premium-Partner der Bosch Hockenheim Historic, die vom 21. bis 23. April 2017 auf dem Hockenheimring ausgetragen wird und in deren Verlauf neun verschiedene Rennserien für spanendes Racing sorgen sollen. Dazu gehört die erste Runde der BOSS GP Championship 2017. In diesem Jahr ist Pirelli erstmals exklusiver Reifenausrüster der Serie. Für die Serie entwickelte der Hersteller einen Reifen, der auf den Basisdaten der Formel 1-Reifen sowie den Ergebnissen aus den Tests 2016 basiert.

Bei der Big Open Single Seater (BOSS) sind nur große, PS-starke Formelrennfahrzeuge der vergangenen Jahre wie die Formel 1 Boliden zugelassen. Hinzu kommen Autos aus den Serien GP2, IndyCar, World Series by Renault, Superleague Formula und Formel 3000 aller Jahrgänge. Weitere Rennen der Bosch Hockenheim Historic sind der CanAm Cup, die Monoposto- Rennen der FIA Lurani Trophy und der HRA Classic Formel 3, die Youngtimer Tourenwagen Challenge und der Lotus Cup Europe. Darüber hinaus unterstützt Pirelli als offizieller Reifen-Partner den technischen Beratungsdienst der Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA), den Weltverband der Oldtimerclubs und -verbände.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Stelvio Corsa ist der jüngste Reifen im Pirelli Collezione Portfolio.

    Pirelli hat eine neue Version des Stelvio Corsa Reifens individuell für den Ferrari 250 GTO entwickelt. Äußerlich gleicht er dem Reifen aus den frühen 1960er Jahren, doch er ist mit moderner Technologie ausgestattet. Dies trifft auch auf andere Produkte der Pirelli Collezione für prestigeträchtige historische Fahrzeuge zu.

  • Der McLaren Senna gehört zu den zahlreichen mit homologierten Pirelli Reifen ausgestatteteten Automobilen des Prestige-Segments.

    Die auf Basis der Pirelli Perfect Fit-Strategie entwickelten Reifen sind auf dem Genfer Autosalon erneut oftmals erste Wahl bei zahlreichen Automobilhersteller. Rund 60 Prozent der ausgestellten Fahrzeuge aus dem Prestigesegment sind laut den Italienern mit Reifen von Pirelli ausgestattet. Pirelli hat mittlerweile über 2.700 Reifen-Homologationen für verschiedene Fahrzeugmodelle.

  • Die Teilnehmer der Pirelli Key Point Jahrestagung 2018.

    „Die Kombination aus hoher Fachkompetenz, ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein und absoluter Kundenorientierung ist das Schlüsselelement der Erfolgsgeschichte von Pirelli Key Point, die wir seit Jahren schreiben und der wir 2018 ein weiteres Kapitel zufügen werden“, so Andreas Penkert, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Pirelli Deutschland GmbH, in seinem Vortrag auf der Key Point Jahrestagung 2018 in Oberursel. Key Point heißt das Pirelli Handelskonzept, mit dem der Reifenhersteller seit 2012 freie Reifenfachhändler mit marktgerechten Maßnahmen gezielt unterstützen will.

  • 510 Quadratmeter groß wird der Pirelli-Messestand auf der The Tire Cologne sein.

    Pirelli wird zur Premiere der The Tire Cologne zwei Highlights präsentieren: die Cyber-Technologie und die farbigen Reifen der Color-Edition. Maßgeschneiderte Erstausrüstungsreifen für Automobile der Premium- und Prestige-Segmente bilden einen weiteren Anlaufpunkt auf dem Pirelli Stand.