Pirelli und das Prestigesegement

Donnerstag, 8 März, 2018 - 12:15
Der McLaren Senna gehört zu den zahlreichen mit homologierten Pirelli Reifen ausgestatteteten Automobilen des Prestige-Segments.

Die auf Basis der Pirelli Perfect Fit-Strategie entwickelten Reifen sind auf dem Genfer Autosalon erneut oftmals erste Wahl bei zahlreichen Automobilhersteller. Rund 60 Prozent der ausgestellten Fahrzeuge aus dem Prestigesegment sind laut den Italienern mit Reifen von Pirelli ausgestattet. Pirelli hat mittlerweile über 2.700 Reifen-Homologationen für verschiedene Fahrzeugmodelle.

Die Technologie und das Design von Prestige- und Premiumfahrzeugen erfordert eine immer engere Zusammenarbeit zwischen Fahrzeug- und Reifenhersteller, um die Leistungsfähigkeit und Dynamik jedes einzelnen Fahrzeug-Modells ideal umsetzen zu können. Die italienische Marke hat diesen Trend frühzeitig antizipiert und wurde in diesen speziellen Segmenten zu einem bevorzugten Partner. Gleich, ob es sich um das P Zero-, Scorpion- oder Cinturato-Portfolio handelt: Die besondere Bedeutung, über die Reifen mit den herstellerspezifischen Kennzeichnungen verfügen, ist weithin bekannt. Im Vergleich zu den Basisreifen, von denen sie abgeleitet werden, profitieren die individuell maßgeschneiderten Pirelli Reifen von besonderen Eigenschaften in den Kategorien Profilmuster, Mischungen und interner Struktur. Weitere Komponeten der Personalisierungs-Strategie von Pirelli sind die Color-Edition, deren farbige Reifen an einigen der spektakulärsten Automobile der Genfer Messe zu sehen sind, und die neue Technologie Pirelli Cyber Car.

Lesen Sie eine ausführliche Messeberichterstattung in der April-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirelli hat seine Cyber Fleet-Lösung, das digitale System für das Monitoring und die Verwaltung von Flotten, komplett erneuert.

    Pirelli hat seine Cyber Fleet-Lösung, das digitale System für das Monitoring und die Verwaltung von Flotten, komplett erneuert. Auf der 67. Ausgabe der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover stellt Pirelli aktuell seine neue Cyber-Technologie vor und präsentiert seine jüngste Generation von Flottenlösungen: Cyber Fleet Smart und Cyber Fleet Gate.

  • 38 Jugendliche starteten in dieser Woche bei Pirelli Deutschland ihre Berufsausbildung.

    Die Pirelli Deutschland GmbH hat auch in diesem Jahr alle 38 freien Plätze für das erste Ausbildungsjahr belegen können. Sechs junge Frauen und 32 junge Männer begannen am 03. September ihre Berufsausbildung beim Reifenhersteller in Breuberg/Odenwald. Pirelli offeriert Ausbildungsangebote zum Mechatroniker/in, Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Industriemechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in und Industriekauffrau/mann. 15 junge Menschen begannen darüber hinaus ihr Duales Studium, bei dem sich Ausbildungsabschnitte bei Pirelli mit Studienphasen an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim abwechseln.

  • Rund 6.000 Autoliebhaber strömten an den beiden Veranstaltungstagen in den Hof von Schloss Bensberg.

    Pirelli trat bei den 2. Schloss Bensberg Supersport Classics (SBSC) in Bergisch-Gladbach als offizieller Partner auf. Rund 6.000 Autoliebhaber strömten an den beiden Veranstaltungstagen in den Schlosshof. Dem Motto Sport und Luxus der Veranstaltung entsprechend fand an beiden Veranstaltungstagen erstmals die Sonderschau Luxury Cars im Schlossinnenhof statt.

  • Der MC:01 kommt auf dem Bus des Projekts SmartBUS zum Einsatz. Quelle: Prometeon.

    Die Prometeon Tyre Group unterstützt die Zero-Emissions-Mobilität und hat einen Reifenliefervertrag mit dem Projekt SmartBUS unterzeichnet, das von der Firma Eco - Hev, einem Spin-off des Politecnico di Milano, initiiert wird, das sich mit der Entwicklung neuer Elektromobilitätssysteme zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität befasst.