Pirelli-Reifennominierungen für F2- und GP3-Rennen in Ungarn

Mittwoch, 25 Juli, 2018 - 11:15
Während des Formel 1 Grand Prix am Hungaroring werden auch die Formel 2- und GP3-Rennen gefahren.

Im Rahmenprogramm des Formel 1 Grand Prix von Ungarn 2018 am kommenden Wochenende (27. bis 29. Juli) auf dem Hungaroring finden auch Rennen der Formel 2 und der GP3 statt. Pirelli ist exklusiver Reifenlieferant aller drei Rennserien. Für die F2 hat Pirelli den P Zero White medium und den P Zero Red supersoft nominiert. Nur ein Reifen ist für jede GP3 Runde nominiert: Am Hungaroring wird es „soft“ sein.

Der Hungaroring ist eng, es wird nur eine niedrige Durchschnittsgeschwindigkeit erreicht. Die vielen Kurven und wenigen langen Geraden bedeuten jedoch, dass die Reifen während einer Runde ständig durch Traktion, Bremsen und Querkräfte bearbeitet werden. Überholen wird schwierig werden. Daher ist es wichtig, im Qualifikationsrennen des meiste aus den Reifen herauszuholen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirellis Winter-Promotion startet in wenigen Tagen.

    „Der Winter hat seine Meister“ – so lautet das Motto der Pirelli Winter-Promotion 2018, mit der das Unternehmen den Absatz seiner Winter- und Allwetter-Produkte auf nationaler Ebene unterstützen will. Die Promotion beginnt am 15. September 2018 und läuft bis zum 30. November 2018.

  • Ferrari präsentiert in Monza sämtliche Sportwagen des Herstellers, die bei der Ferrari Challenge seit 1993 starteten sowie die eigens dafür entwickelten Pirelli Reifen.

    Die Geschichte der Ferrari Challenge währt nunmehr 26 Jahre und Pirelli ist seit dem Start der Meisterschaft exklusiver Reifenlieferant der Rennserie. Seit dem Debüt starteten dort mehr als 1.000 Fahrer, die Anzahl der in diesen Jahren eingesetzten Reifen ist riesig. Zumal die Ferrari Challenge keine europäische Serie blieb, sondern sich nach Asien und in die USA ausdehnte.

  • Die California 8 Hours wurden auch 2017 ausgetragen.

    An diesem Wochenende (26. bis 28. Oktober 2018) starten die California 8 Hours und markieren das Ende der diesjährigen Intercontinental GT Challenge. Zahlreiche weltweit renommierte Automobilhersteller treten gegeneinander an. Sämtliche Autos sind mit Pirelli P Zero Reifen ausgerüstet.

  • Für das Formel 1-Heimrennen von Pirelli im königlichen Park von Monza hat der Reifenhersteller die Mischungen Medium, Soft und Supersoft nominiert.

    Für das Formel 1-Heimrennen von Pirelli im königlichen Park von Monza hat der Reifenhersteller die Mischungen Medium, Soft und Supersoft nominiert. Sämtliche Mischungen sind in dieser Saison generell eine Stufe weicher als 2017, die Autos sind schneller als je zuvor.