Pirelli stellt neue Range der Formel 1-Reifen vor

Freitag, 24 November, 2017 - 09:45
Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018.

Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018. Sie enthält zwei zusätzliche Slick-Mischungen inklusive neuer Farbgebung. Sämtliche Reifen für 2018 erhielten neue Konstruktionen, Mischungen und Arbeitsbereiche.

Die neuen Mischungen sollen eine Stufe weicher als in diesem Jahr sein. Laut Pirelli sind sie die schnellsten Reifen in der Formel-1-Geschichte. Neu ist eine Slick-Mischung eine Stufe unterhalb der ultraweichen Reifen: Die nochmals weichere Mischung heißt P Zero Pink (hypersoft). Der rosafarben markierte Slick ist laut Pirelli der weichste Formel 1-Reifen, den die Italiener je entwickelt haben. In der Saison 2018 ebenfalls neu ist die nun mit dem Farbton Eisblau markierte harte Mischung. Der dritte Neuzugang ist der superharte, orangefarbene Slick. Er ist der Reifen mit der härtesten Mischung in der Pirelli Formel 1-Reifenrange 2018.

Das Portfolio besteht im nächsten Jahr demnach aus sieben Slick-Mischungen, komplettiert durch die neuen Cintutaro Intermediates sowie die Cinturato Regenreifen. Das macht insgesamt neun farbige Pirelli Formel 1-Rennreifen. Für jeden Reifentyp wurden laut Unternehmensangaben eine neue Mischung und eine neue Konstruktion entwickelt. Zudem wurden innerhalb der Range die Arbeitsfenster der verschiedenen Reifen verändert. In Kombination mit der gestiegenen Anzahl der Mischungen soll das für die kommende Saison Reifen-Nominierungen ermöglichen, die spezifischer auf den jeweiligen Circuit zugeschnitten sind. Mario Isola, Leiter Automobilsport Pirelli, ordnet ein: „Im Vergleich zu diesem Jahr, in dem die Reifen um 25 Prozent wuchsen, um den Anforderungen der neuen Generation von Autos zu entsprechen, sind die Veränderungen für die kommende Saison weniger weitreichend. Gleichwohl freuen wir uns, mit den weicheren und schnelleren Mischungen einige wichtige Neuerungen im Sortiment präsentieren zu können, darunter den neuen hypersoften Slick. Wir haben in den vergangenen Monaten erkannt, dass infolge der einzigartigen Umstände dieses Jahres einige unserer 2017er Mischungen zu konservativ waren. Die Reifen, die wir für 2018 entwickelten, tragen diesem Umstand Rechnung und stehen im Einklang mit dem Ziel, bei den meisten Rennen im Schnitt zwei Boxenstopps zu sehen. Das grundlegende Design-Konzept der Reifen hat sich bei den Produkten für das nächste Jahr nicht geändert. Jene Eigenschaften, die alle Fahrer in diesem Jahr zu schätzen gelernt haben, blieben erhalten. Die Reifen können also vom Anfang bis zum Ende eines Stints hart beansprucht werden. Die neue Pirelli Range besteht aus schnelleren Reifen, die 2018 zu noch härteren und spektakuläreren Rennen führen sollen."

Nach dem zweitägigen Test in Abu Dhabi haben die Fahrer die Möglichkeit, die Reifen für 2018 in der nächsten Saison erstmals bei den beiden offiziellen viertägigen Tests in Barcelona vom 26. Februar bis 1. März 2018 und vom 6. bis 9. März 2018 zu testen.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Kompakte Abmessungen hat der Windkanal-Lautsprecher von Pirelli: 330 Millimeter Durchmesser bei einer maximalen Tiefe von 200 Millimetern.

    Pirelli hat beim Formel 1 Grand Prix von Frankreich einen Windkanal-Reifen-Lautsprecher präsentiert. Entwickelt wurde dieser in Kooperation mit IXOOST, einem Spezialisten für automobile Soundsysteme.

  • Mit praktischen, nachhaltigen und effizienten Lösungen will Bridgestone auf die Bedürfnisse von Flotten, Erstausrüstern und wichtigen Kunden reagieren und somit auch die Zukunft der Mobilität mitgestalten.

    Bridgestone will Flottenbetreiber mit modernen Lösungen für ihre alltäglichen Herausforderungen unterstützen. Für die sich weltweit schnell wandelnde Logistikbranche bietet das Unternehmen neue Produkte, digitale Lösungen, Reifen und Technologien an. Auf der IAA 2018 wird Bridgestone in Halle 16 am Stand C01 neue Produkte präsentieren, die sein Angebot an Reifen und Mobilitätslösungen ergänzen.

  • Der Pirelli P Zero und der Pirelli Cinturato P7 gehören zu den Reifenprofilen des Konzerns, die von der BMW Group die Freigabe für die Erstausrüstung des BMW X4 erhielten.

    Auf dem Genfer Autosalon 2018 wurde die zweite Generation des BMW X4 vorgestellt, die in verschiedenen Modellvarianten angeboten wird. Für den BMW X4 hat nun die BMW Group einigen Profilen von Pirelli die Freigabe für die Erstausrüstung erteilt.

  • Für das Formel 1-Heimrennen von Pirelli im königlichen Park von Monza hat der Reifenhersteller die Mischungen Medium, Soft und Supersoft nominiert.

    Für das Formel 1-Heimrennen von Pirelli im königlichen Park von Monza hat der Reifenhersteller die Mischungen Medium, Soft und Supersoft nominiert. Sämtliche Mischungen sind in dieser Saison generell eine Stufe weicher als 2017, die Autos sind schneller als je zuvor.