Pirelli und die point S Europa kooperieren

Freitag, 25 Februar, 2011 - 01:00

Die Reifen- und Autoservice-Kooperation point S und der Reifenhersteller Pirelli weiten ihre Zusammenarbeit auf sämtliche 20 europäischen Märkte, in denen point S-Servicecenter ihre Leistungen anbieten, aus. Mit Abschluss des europäischen Kooperationsvertrages wird Pirelli zum preferred supplier der point S Europa und wird somit strategischer Partner im Flottengeschäft. Im Rahmen dieses Vertrages vereinbarten beide Unternehmen eine weitreichende Zusammenarbeit. Die Kooperation greift beim Auf- und Ausbau eines europaweiten Liefernetzwerkes, bei der Betreuung von point S auf europäischer Ebene, bei gemeinsamen Marketing-Aktionen in den Märkten sowie bei der Anwendung der von point S entwickelten webbasierten Handelsplattform European Internet Ordering Solutions (eios). „Pirelli zählt zu den wenigen namhaften Reifenherstellern, die am Markt kein Handelssystem betreiben, welches in Konkurrenz zu uns steht. Da point S europaweit ein starkes Vertriebsnetz bietet, haben wir hier eine eindeutige win-win Situation. Außerdem erwarten wir durch das Formel 1 Engagement der Pirelli einen deutlichen Nachfrageschub“, so Jürgen Benz, Managing Director point S Development und point S Deutschland.

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Pirelli und Puma haben gemeinsam den Sneaker Replicat-X entwickelt. Bildquelle: Pirelli.

    Reifenhersteller Pirelli und Sportartikelhersteller Puma haben sich erstmals für ein Projekt zusammengeschlossen. Das Ergebnis ist der Sneaker Replicat-X, der ab dem 15. Mai im Online-Shop von Puma erhältlich ist.

  • Erzielt wurde die Bestzeit von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab.

    Mit einer weiteren Bestzeit von Mercedes endete gestern in Barcelona der letzte offizielle Formel 1 Test während der Saison 2019: Erzielt wurde sie von dem jungen russischen Fahrer Nikita Mazepin, der in Barcelona sein Debüt im Team gab. Die am Eröffnungstag von seinem Teamkollegen Valtteri Bottas gesetzte Benchmark allerdings blieb die insgesamt schnellste Rundenzeit des Tests.

  • Der neue Pirelli P Zero Winter ist in Genf zu sehen. Bildquelle: Pirelli.

    Pirelli präsentiert auf dem Genfer Automobil-Salon den neuen P Zero Winter, die App „Track Adrenaline“, die neuen Seitenwand-Markierung „Elect“ sowie die Color Edition als Original-Zubehör. Dies sind die jüngsten Mitglieder in der P Zero Familie.

  • Mario Isola, Head of F1 and Car Racing Pirelli, präsentierte in Barcelona die 18-Zoll Reifen, mit denen die Formel 2 ab 2020 ausgestattet wird.

    Die Autos der FIA Formel 2 Meisterschaft sollen ab 2020 mit 18-Zoll-Reifen von Pirelli ausgestattet werden. Diese Entscheidung, die der Zustimmung des FIA World Motor Sport Councils bedarf, entspringt dem Wunsch, die Reifen, die ab 2021 in der Formel 1 eingesetzt werden, in einer wettbewerbsfähigen und technologisch fortschrittlichen Rennserie wie der Formel 2 zu entwickeln und zu testen.