Pirelli zeichnet Zulieferer aus

Freitag, 31 August, 2018 - 14:15
Vertreter der von Pirelli mit dem Supplier Award 2018 ausgezeichneten Zulieferer in der Mailänder Konzernzentrale.

Nachhaltigkeit, Innovation und Servicequalität nennen die Pirelli-Verantwortlichen als entscheidende Kriterien für die Vergabe des Supplier Award 2018. Mit diesem Preis zeichnete der Reifenhersteller in diesem Jahr neun seiner Zulieferer aus.

Die Ehrung der Lieferanten übernahmen Matteo Battaini, Chief Purchasing Officer, und Filippo Bettini, Chief Sustainability and Risk Governance Officer, während einer Feierstunde im Hauptsitz von Pirelli in Mailand. Ausgezeichnet wurden neun Lieferanten aus den Bereichen Rohstoffe, Dienstleistungen und Maschinen: Glanzstoff Sicrem Spa (Italien), JSR Corporation (Japan), Thai Eastern Innovation Co, Ltd (Thailand), PT. Kirana Megatara Tbk (Indonesien) und PT. Prasidha Aneka Niaga Tbk (Indonesien), VMI Holland (Holland), MDM (Italien), APPIAN (USA) und Warehouse Service, Inc. (USA). Matteo Battaini, Chief Purchasing Officer, kommentiert: "Pirelli hat sein auf Hochwertigkeit fokussiertes Geschäftsmodell auf die beiden Pfeiler Produktinnovation und Prozessdigitalisierung aufgebaut. Diese Strategie zu realisieren erfordert, führende Unternehmen als Lieferanten auszuwählen und mit ihnen eine partnerschaftliche Beziehung aufzubauen. Es ist wichtig, dass sie Werte wie Innovation, Qualität, Kundenbetreuung, Produkt- und Prozessnachhaltigkeit sowie Aufmerksamkeit für den Markenwert teilen. Zudem müssen in einem immer dynamischeren Marktumfeld auch Ziele wie Kostenrationalisierung, das schnelle Anpassen an neue Technologien und das Umsetzen von Best Practices im nachhaltigen Management geteilt werden. Die Beschaffung von Pirelli umfasst heute das Management von rund 10.000 Lieferanten mit einem Gesamtaufwand von 3,2 Milliarden Euro im Jahr 2017, hauptsächlich für Rohstoffe, Dienstleistungen, Maschinen und Verbrauchsmaterialien."

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019.

    In Abu Dhabi endete gestern der zweitägige Test der Pirelli Formel 1 Reifen für die Saison 2019. Mario Isola, Head of Car Racing bei Pirelli, berichtet von positiven Rückmeldungen der Teams. Anfang der Woche hatte die Marke verkündet, dass es für weitere vier Jahre Global Tyre Partner der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bleibt.

  • Der Automobili Amos Lancia Delta Futurista ist die überarbeitete Version des Lancia Delta HF Integrale und fährt auf Pirelli Reifen.

    Der Automobili Amos Lancia Delta Futurista, eine grundlegend überarbeitete Version des Lancia Delta HF Integrale aus den 80er Jahren, wird mit den UHP-Reifen Pirelli P Zero oder alternativ auch mit Pirelli Trofeo R ausgestattet. Die Neuauflage ist das Ergebnis einer „romantischen Vision gegen eine Welt, die mir zu steril, schnell und oberflächlich erscheint“, so Schöpfer und italienischer Rennfahrer, Autosammler und Automobilhersteller Eugenio Amos.

  • Pirelli verlängert seine Winter-Promotion bis zum 15. Dezember.

    Unter dem Slogan "Der Winter hat seine Meister" läuft aktuell die Pirelli Winter-Promotion. Aufgrund der bis in den November reichenden milden Witterung endet die Aktion nicht am 30. November, sondern wird bis zum 15. Dezember 2018 verlängert, teilt das Unternehmen nun mit.

  • Zur Eröffnung der Pirelli P Zero World in Dubai fuhren über 60 Supersportwagen vor.

    Nach den Flagship-Stores in Los Angeles, München und Monte-Carlo hat Pirelli nun die Pirelli P Zero World in Dubai eröffnet. Die P Zero World soll die Einzelhandels-Strategie von Pirelli symbolisieren.