Pirelli zeichnet Zulieferer aus

Freitag, 31 August, 2018 - 14:15
Vertreter der von Pirelli mit dem Supplier Award 2018 ausgezeichneten Zulieferer in der Mailänder Konzernzentrale.

Nachhaltigkeit, Innovation und Servicequalität nennen die Pirelli-Verantwortlichen als entscheidende Kriterien für die Vergabe des Supplier Award 2018. Mit diesem Preis zeichnete der Reifenhersteller in diesem Jahr neun seiner Zulieferer aus.

Die Ehrung der Lieferanten übernahmen Matteo Battaini, Chief Purchasing Officer, und Filippo Bettini, Chief Sustainability and Risk Governance Officer, während einer Feierstunde im Hauptsitz von Pirelli in Mailand. Ausgezeichnet wurden neun Lieferanten aus den Bereichen Rohstoffe, Dienstleistungen und Maschinen: Glanzstoff Sicrem Spa (Italien), JSR Corporation (Japan), Thai Eastern Innovation Co, Ltd (Thailand), PT. Kirana Megatara Tbk (Indonesien) und PT. Prasidha Aneka Niaga Tbk (Indonesien), VMI Holland (Holland), MDM (Italien), APPIAN (USA) und Warehouse Service, Inc. (USA). Matteo Battaini, Chief Purchasing Officer, kommentiert: "Pirelli hat sein auf Hochwertigkeit fokussiertes Geschäftsmodell auf die beiden Pfeiler Produktinnovation und Prozessdigitalisierung aufgebaut. Diese Strategie zu realisieren erfordert, führende Unternehmen als Lieferanten auszuwählen und mit ihnen eine partnerschaftliche Beziehung aufzubauen. Es ist wichtig, dass sie Werte wie Innovation, Qualität, Kundenbetreuung, Produkt- und Prozessnachhaltigkeit sowie Aufmerksamkeit für den Markenwert teilen. Zudem müssen in einem immer dynamischeren Marktumfeld auch Ziele wie Kostenrationalisierung, das schnelle Anpassen an neue Technologien und das Umsetzen von Best Practices im nachhaltigen Management geteilt werden. Die Beschaffung von Pirelli umfasst heute das Management von rund 10.000 Lieferanten mit einem Gesamtaufwand von 3,2 Milliarden Euro im Jahr 2017, hauptsächlich für Rohstoffe, Dienstleistungen, Maschinen und Verbrauchsmaterialien."

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der neue Pirelli P Zero Winter ist in Genf zu sehen. Bildquelle: Pirelli.

    Pirelli präsentiert auf dem Genfer Automobil-Salon den neuen P Zero Winter, die App „Track Adrenaline“, die neuen Seitenwand-Markierung „Elect“ sowie die Color Edition als Original-Zubehör. Dies sind die jüngsten Mitglieder in der P Zero Familie.

  • Der Ford Fiesta R2T, wie er in der JWRC zum Einsatz kommt. Bildquelle: Pirelli

    Die Rallye Schweden markiert den Beginn der diesjährigen Junior World Rally Championship JWRC. Jedes der vielversprechenden Nachwuchstalente des Rallyesports startet in einem neuen Ford Fiesta R2T, der von M-Sport aufbereitet und mit Pirelli Reifen ausgestattet wurde.

  • Der Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen auf einem Audi e-tron am Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften in Åre. Bildquelle: Pirelli.

    Der neue Pirelli Ice Zero 2 Spikereifen gab sein Debüt während einer exklusiven Vorstellung auf den Straßen im schwedischen Åre, dem Austragungsort der Ski-Weltmeisterschaften vom 04. bis 17. Februar 2019, zu deren Hauptsponsoren Pirelli gehört.

  • Ein schallabsorbierendes Material im Reifen absorbiert Vibrationen in der Luft.

    Pirelli brachte 2013 Reifen mit PNCS-Technologie (Pirelli Noise Cancelling System) auf den Markt. Bis Ende 2017 verfügte Pirelli über 78 Homologationen für Konzern-Reifen mit der PNCS-Technologie. Ein Jahr später war die Zahl um 100 Prozent gestiegen und liegt nun bei über 150 Herstellerfreigaben.