Pitstop wird stiller Gesellschafter der Point S Kooperation

Montag, 29 Januar, 2018 - 09:30
Pitstop wird stiller Gesellschafter der Point S Kooperation.

pitstop tritt als stiller Gesellschafter der Point S Kooperation bei. Die beiden Unternehmen haben offenbar eine umfangreiche Kooperation im Bereich Flotte und Reifen vereinbart.

point S und pitstop verfügen in Deutschland gemeinsam über 760 Servicestationen - zählt man das Franchise-Netzwerk Automeister hinzu sind es über 870 Standorte. Stefan Kulas, geschäftsführender Inhaber pitstop.de, sagt: „Die Mitgliedschaft bei point S ist motiviert durch das Bestreben, sich auch langfristig in einen sicher immer stärker konsolidierenden Markt wettbewerbsfähige Konditionen zu sichern und den Flottenkunden eine deutschlandweite und engmaschige Alternative zu den Fahrzeug-Herstellern zu bieten.“ Auch Alfred Wolff, Geschäftsführer der Point S Deutschland GmbH, kommentiert die Ankündigung: "Durch die Bündelung der Mengen erwarten wir Synergien im Reifeneinkauf und schaffen eine Basis für weiteres Wachstum in Deutschland. Wir möchten den Autoservice weiter ausbauen und mit unserer vorhandenen Reifenkompetenz die Mobilität unserer Kunden in einer hohen Qualität sicher stellen.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifen-Casteel eröffnete seinen Pop-up-Store in den „Aachen Arkaden“.

    Seit drei Jahren begleitet die TOP SERVICE TEAM KG ihre Gesellschafter beim Betrieb sogenannter Pop-up-Stores in großen Einkaufszentren. „Für den Reifenfachhandel in Deutschland setzen wir damit Maßstäbe“, so Gerd Wächter, Geschäftsführer der TOP SERVICE TEAM KG.

  • Die zunächst unter dem Arbeitstitel „Mecanto“ initiierte Mobilitätsplattform geht unter dem Markennamen DRIVEMOTIVE an den Start.

    Die zunächst unter dem Arbeitstitel „Mecanto“ initiierte Mobilitätsplattform geht 2019 unter dem Markennamen DRIVEMOTIVE an den Start. DRIVEMOTIVE wird von der neu gegründeten Gesellschaft „Mecanto GmbH“ betrieben. Die Kooperation zwischen CARAT und unabhängigen Partnern aus Handel, Industrie und Technologie hat zum Ziel, die Geschäfte des Independent Aftermarkets zu stärken.

  • (v.l.n.r.) Marcus Rosenzweig, Vertriebsleiter point S Deutschland, Benjamin Mast, Eric Sandritter und Helmut Mast bei der symbolischen Scheck-Übergabe bei Reifen Mast in Calw Wimberg.

    Mit einer speziellen Sell Out Promotion unterstützte point S Development die angeschlossenen Fachbetriebe in 17 europäischen Ländern: Unter dem Aktions-Motto „Lucky Days“ erhielten Endverbraucher, die im Mai oder Juni vier Reifen der point S Eigenmarke oder der Marke Goodyear kauften, ein lottoscheinähnliches Spielformular.

  • Marc Gianola, CEO der Hockey Club Davos AG (l.) und Andreas Wirth, Hankook Sales Manager für den Schweizer Markt.

    Hankook hat zunächst für drei Jahre eine Partnerschaft mit dem Schweizer Eishockey-Rekordmeister HC Davos unterzeichnet. Die Sponsoring-Vereinbarung umfasst die Spiele des HC Davos in der Schweizer Eishockey National League sowie den „Spengler Cup Davos“, der jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr stattfindet. Das größte Eishockeyturnier in der Schweiz ist gleichermaßen das älteste seiner Art und wird seit 1923 ausgetragen.