Pkw Werkstätten mit durchwachsenen Jahresumsätzen

Donnerstag, 7 Dezember, 2017 - 13:30
Das Schaubild zeigt, welche Faktoren Vertragswerkstätten beim Einkauf von Pkw-Teilen am wichtigsten sind. Quelle: wolk after sales experts.

Wolk after sales experts hat einen neuen Report über den Konsolidierungsprozess im europäischen Automotive Aftermarket veröffentlicht, unter anderem mit dem Ergebnis: In 40 Prozent der Vertragswerkstätten und in 46 Prozent der freien Werkstätten haben sich die Umsatzzahlen von 2014 auf 2015 kaum verändert. Für jede zehnte befragte Werkstatt waren die Umsätze ruckläufig.

Laut wolk ist dieses Ergebnis, insbesondere in Anbetracht einer Hochkonjunkturphase, bedenklich. Einen Schwerpunkt der aktuellen Untersuchung macht die Einkaufstruktur der Werkstätten aus. Dem Ergebnis der Studie zufolge beziehen Vertragswerkstätten im Schnitt ihre Originalersatzteile über 4,1 Teilegroßhändler, wobei freie Werkstätten fast doppelt so viele Bezugsquellen für ihre benötigten Originalersatzteile haben. Bemerkenswert sei, dass fast 30 Prozent der freien Werkstätten sogar über mindestens zehn Bezugsquellen verfügen.

Für die Studie wurden im Frühjahr 2017 1.000 Pkw-Werkstätten in Deutschland zu verschiedenen aktuellen Themen befragt. Die Ergebnisse für die befragten Vertragswerkstätten und IAM-Mechanik-Werkstätten der Untersuchung befinden sich in der Studie „Das Einkaufsverhalten von Werkstätten im Spannungsfeld zwischen IAM & OES. Ein weiterer Report befasst sich parallel dazu mit dem Einkaufsverhalten von IAM-Karo-/ Lackwerkstätten.  

Lesen Sie mehr zu der Studie in der Print-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der britische Fotograf Tim Walker gestaltete die 45. Ausgabe des Kalenders. © Pirelli Kalender 2018

    Im Manhattan Center von New York hat die Reifenmarke Pirelli den Kalender 2018 - The Cal - präsentiert. Der britische Fotograf Tim Walker gestaltete die 45. Ausgabe des Kalenders. Walker hatte die Idee, in einem Mix aus außergewöhnlichen Kulissen und romantischen Motiven einen Klassiker der englischen Literatur nachzustellen: Alice im Wunderland.

  • Der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer legt sein Amt nieder.

    Der ZF Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer legt mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder. Der Aufsichtsratsvorsitzende der ZF Friedrichshafen AG, Dr. Franz-Josef Paefgen, und Sommer sind übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Bis zur Berufung eines Nachfolgers für Sommer übernimmt sein Stellvertreter, Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer (58), interimsweise auch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden.

  • Das Autec Polaric in „Brilliantsilber“ ist jetzt auch in 18 und 19 Zoll erhältlich.

    Das Autec Modell Polaric in „Brillantsilber“ überzeugt Unternehmensangaben zufolge durch sein puristisches Design und ist künftig auch in 7,5x18 und 7,5x19 Zoll mit vielen ABE-Anwendungen erhältlich. Die neuen Dimensionen werden in folgenden Lochkreisen angeboten: LK 5/105, 5/108, 5/112 und 5/114,3.

  • Das neue Borbet W ist in „crystal silver“ erhältlich.

    Borbet stellte auf der IAA in Frankfurt/Main das Raddesign W vor. Die ersten Radausführungen sind jetzt am Lager. Das Borbet W ist ab sofort in 7,0x17 Zoll und in Kürze in 6,5x16 Zoll lieferbar.